Blöd, blöder, Spiegel.

Manchmal, also manchmal… manchmal… ja, manchmal, da weiß man einfach nicht mehr, was man sagen soll. Gehts eigentlich noch blöder? Brille tragen hilft gegen eine Corona-Infektion!

Dumm, strohdumm, Spiegel.

Wenn man zwei Datenblätter nimmt und sie aneinander legt, wird es immer Unterschiede und Gemeinsamkeiten geben. Das ist nun mal so. Das heißt aber nicht, dass Unterschiede und Gemeinsamkeiten deshalb etwas miteinander zu tun haben. Oder anders gesagt: Wenn ich feststelle, dass die meisten Bananenesser eine Brille tragen, hat dann Bananenessen etwas mit Brilletragen zu tun? Nein.

Und wenn dieses Jahr, weniger Menschen mit einer Brille an Corona leiden, als vor 30 Jahren an Schnupfen, dann bedeutet das…?

NICHTS!

Absolut NICHTS

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHH!

Die Studie:

  • 1987 waren 31 Prozent der Studierenden kurzsichtig – also vor 33 Jahren!
  • Heute haben 6% der Menschen mit Covid-19 eine Brille.

Und das beweist??

Lest es euch nochmals durch, also…#

  • 1987 waren 31 Prozent der Studierenden kurzsichtig – also vor 33 Jahren!
  • Heute haben 6% der Menschen mit Covid-19 eine Brille.

Und … das bedeutet…??? Was?

Richtig NICHTS!

Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist das dümmste Magazin im Land?

Was seht ihr, wenn ihr in den Spiegel schaut? Verblödung oder Verblödelung? Wie auch immer, ich hoffe nicht euch selbst.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHH!

Ich krieg noch nen Schreikrampf!

Wo ist das pfeifende Schwein, wenn mans mal braucht???

Und was macht jetzt der Affe da? Hat der was damit zu tun?

Aaaaah…

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments