Neue Platten und – AC/DC ist zurück!

Fast zurück. Ein bisschen muss man noch warten.

Es hat ein Weilchen gedauert. Diese Corona-Scheiß-Maßnahmen-Zeit ist auch wirklich ärgerlich. Wenn Musiker Angst haben, sie könnten sich von der Gitarre anstecken, wenn das Loch keinen Mund-Nasen-Schutz hat, wie soll man da auch neue Musik aufnehmen?

Ein paar wenige Todesmutige gabs – und ich denke, wenns nach Drosten geht, gibt es demnächst jede Menge tote Musiker. Die müssen einfach sterben! Gitarre ohne Desinfektionsmittel anfassen und ohne Mundschutz! Und das Gesangsmikrophon! Wenn das den Sänger anhustet, dann ist der tot!!!

Wie dem auch sei…

Schauen wir einmal, welches Branding die Särge der toten Musiker demnächst tragen werden.

Doch zuerst: Totgesagt leben länger! (Ja, Herr Drosten!)

Ein paar Singles

AC/DC

AC/DC bringen demnächst ein neues Album heraus und hier ist schon einmal ein Vorgeschmack (wer hätte das gedacht?)

AC/DC - Shot In The Dark (Official Audio)

Australier, die noch nicht an den Corona-Maßnahmen zu Grunde gegangen sind – das haut das stärkste Kanguru um. Das ist irgendwie down-under, im wahrsten Sinne des Wortes. Bin mal gespannt, ob das Album was taugt. “Shot in the dark” klingt ja nicht schlecht.

Larkin Poe

Larkin Poe, die ich auch sehr mag, haben auch ein neues Album mit akustischen Coverversionen versprochen. Das Rockt zwar nicht wirklich, aber covern können sie. Auch das soll erst im November erscheinen.

Larkin Poe - Nights In White Satin (Official Video) - The Moody Blues Cover

The Struts

Auch die Struts werden uns demnächst mit einem neuen Album beehren und – oh wundersam – es gibt mindestens einen Song mit Robbie Williams, den ich euch nicht vorenthalten möchte, denn es geht um “befremdliche Zeiten” (Strange Days) in denen wir gerade leben. Hier das Lyric-Video:

The Struts - Strange Days with Robbie Williams (Official Lyric Video)

Der Rest der vorab veröffentlichten Songs ist auch etwas “strange”. Immer haben sie sich jemanden dazu geholt, so dass man einen Mix aus verschiedenen “Braucht man den Song wirklich?” hat. Denn so richtig gefallen will mir da keiner.

The Dirty Knobs

Interessanter klingen da “The Dirty Knobs” mit “Lockdown Part II”. Wer denkt “Das hört sich irgendwie nach Tom Petty an!” ist gar nicht so falsch. Der Song ist von Mike Campbell, dem langjährigen Gitarristen und Albumproduzenten von Tom Petty. Zusammen mit ihm gründete er 1976 Tom Petty And The Heartbreakers. Die Dirty Knobs bringen gleichfalls im November ihr erstes Album heraus – ich bin mal gespannt. Sie wollen etwas heavier und rockiger sein, als Tom Petty.

Mike Campbell & The Dirty Knobs - Lockdown Part II

Ich schwor mir, erst wieder eine Plattenkritik zu schreiben, wenn mal wieder ein echtes Rockalbum erscheint.

Und ich habs gefunden:

Neue Platten

The Jaded Hearts Club Band: You’ve Always Been Here

So klang die Band einmal:

Matt Bellamy & Graham Coxon with 'Dr. Peppers Jaded Hearts Club Band' [Royal Albert Hall 2018]

Damals, 2018, nannten sie sich noch “Dr. Peppers Jaded Hearts Club Band'”. Inzwischen fiel wohl das Peppers weg – und die Beatles auch.

Die Jaded Hearts Club Band besteht aus Miles Kane (Last Shadow Puppets), Nic Cester (Jet), Matt Bellamy (Muse), Graham Coxon (Blur) und Jamie Davis (Transcopic). Die Idee zur Gründung hatte wohl Jamie Davis. 2017 wollte er anscheinend eine Beatles-Coverband auf seiner Geburtstagsfeier haben und engagierte mehrere Musiker aus seinem Bekanntenkreis um dies zu ermöglichen. Angelehnt an “Sgt Peppers Lonely Hearts Club Band” nannte sie sich dann “The Jaded Hearts Club Band”. Die Jungs hatten wohl so viel Spaß zusammen, dass sie daraus Ernst machten und jetzt gibts die erste Studioplatte. Leider nicht mit Beatles Songs.

Das neue Album “You’ve Always Been Here” enthält in erster Linie Soul-Nummern, neu interpretiert. Vielleicht dachten sie ja: Das hat schon bei den Commitments funktioniert, warum nicht auch bei uns?

Die Platte kommt übrigens sehr nackt: Kein Beiheft, kein Downloadcode.

The Jaded Hearts Club - Money (That's All I Want) (Official Audio)
The Jaded Hearts Club – Money

The Jaded Hearts Club - Have Love Will Travel (Official Audio)
The Jaded Hearts Club – Have Love Will Travel

The Jaded Hearts Club - I Put A Spell On You (Official Video)
The Jaded Hearts Club – I put a spell on you

The Jaded Hearts Club - Fever (Official Audio)
The Jaded Hearts Club – Fever

The Jaded Hearts Club - Reach Out I'll Be There (Official Video)
The Jaded Hearts Club – Reach Out I’ll Be There (Official Video)

Varius Artists – It’s okay to not be okay (OST)


https://bampic.gmarket.co.kr/v1/920/612/1858612920/00493/1858612920330099649300.jpg

Manchmal stößt man überraschend auf echte Perlen. Ihr wisst, ich mag Serien aus Korea. Es gibt viele gute Soundtracks, leider sind die wenigsten momentan noch erhältlich.

It’s Okay to Not Be Okay ist nicht nur die vielleicht beste Serie aus Korea, sie hat auch den wahrscheinlich schönsten Soundtrack aller Serien. das Drama ist ein eher trauriges, das sich sehr positiv entwickelt und dann doch noch zu einem Happy End führt. Entsprechend ist auch die Musik eher ruhig, getragen – und teilweise unendlich schön.

Koreanische Musik ist immer dann groß, wenn sie es schafft, die übliche K-Pop-Produktion hinter sich zu lassen, was Gott-sei-Dank sehr häufig der Fall ist. Gerade die Frauenstimmen sind ungemein schön. Die Songs sind nicht zu über produziert, außer weniger Ausnahmen. Doch die Königin dieser Zusammenstellung ist Jannet Suuh. Allein für die von ihr gesungenen Stücke lohnt sich jedes Geld, finde ich.

Apropos Geld: Die Doppel-CD ist für das, was man bekommt, günstig. Die CD-Ausgabe kommt im Format eines gebundenen Buches. Sie enthält 2 CDs, ein Aufklapp-Bild, ein Lesezeichen, zwei Bildkarten und ein wunderbares dickes Beiheft. Man hat das Gefühl einen kleinen Schatz zu bekommen.

Hier gehts zur Beschreibung der Serie (Klick auf den Link) und hier ein paar Songs:

Janett Suhh – In Silence

아직 너의 시간에 살아
LEE SUHYUN – 아직 너의 시간에 살아

Elaine – Wake Up

Janett Suhh – I’m Your Psycho

You're Cold (더 많이 사랑한 쪽이 아프대)
Heize(헤이즈) – You’re Cold (더 많이 사랑한 쪽이 아프대)

Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch!

“Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone Jakon, das mit “Lady D’Arbanville”, “Trouble” und “Katmandu” schon ein wenig zeigte, wohin die weitere Reise ging. Doch dann kam “Tea for the Tillerman” und Cat Stevens veröffentlichte sein Meisterwerk. Der Nachfolger “Teaser and the Firecat” erreichte fast die selbe Qualität und enthielt mit “Morning has broken” seinen vielleicht berühmtesten Song.

Doch danach war es aus mit den Hits. Obwohl “Catch bull at four” und “Foreigner” gute Platten waren, die zu kaufen man nicht bereuen muss, hatten sie nicht mehr die Großartigkeit, wie ihre zwei Vorgänger.

Ein Meisterwerk neu aufzunehmen ist gewagt – und gelungen. Natürlich ist es etwas befremdlich, wenn man die Original-Song kennt. Yusuf lässt sie teilweise fast Original klingen, teilweise kommen sie in völlig neuem Gewand daher. Mir gefällts, euch vielleicht auch. Hört rein!

Where Do The Children Play?
Yusuf/Cat Stevens – Where Do The Children Play?

Yusuf/Cat Stevens – Sad Lisa

Yusuf/Cat Stevens – Father And Son

Yusuf/Cat Stevens – Wild World

Yusuf/Cat Stevens – Hard Headed Woman

IU: Zwei Mini-Alben

Da ich viele K-Dramen schaue, bin ich auf IU aufmerksam geworden und habe mir auch ein paar CDs angeschafft.

IU: Love Poem (2019)

Ein wirklich schönes Pop-Album als “Extended Play” veröffentlichte IU 2019. IU heißt eigelich Lee Ji-eun (아이유), doch da dieser Name in Korea sehr häufig ist (Lee ist dort das, was bei uns “Schmidt” ist, dicht gefolgt von Kim), bekam sie einen Künstlernamen verpasst. IU soll – auf Englisch gesprochen “I You” die Verbindung zwischen dem Künstler und seinen Zuhörern ausdrücken. Irgendeine Geschichte muss man immer um einen Namen machen, doch bei IU gibt es tatsächlich eine sehr enge Bindung zwischen ihr und ihren Fans, genannt “Uaenas”. Das ist ein Mix aus Englisch, Koreanisch und …: “U” steht für “You” aus dem Englischen, “ae” ist chinesisch-koreanisch für “love” und “na”ist Koreanisch für “mich”. UAENA heißt also übersetzt “Ihr liebt mich”. In diesem Zusammenhang ein Love Poem, ein Liebesgedicht, zu veröffentlichen, passt, irgendwie.

Bei der Veröffentlichung des Albums war IU 26 Jahre alt und ist unangefochten die wichtigste und erfolgreichste Solo-Künstlerin Süd-Koreas.

Das Album ist, wie alle CDs aus Süd-Korea, ein echter Hingucker: Man bekommt ein sehr dickes, gebundenes kleines Hardcoverbuch mit den Songtexten und vielen Bildern von IU (etwas zu viele, finde ich, aber…) und in dem Buch: Eine CD und ein Lesezeichen. Allein schon die Aufmachung lohnt den Kauf – um es dann des “westlichen” CD-Herstellern und Künstlern um die Ohren zu hauen. Warum gibts sowas nicht auch hier, außerhalb Asiens? Warum wirken unsere CDs immer minderwertig und schrottig? Versucht es, kauft euch CDs aus Korea und ihr werdet – wie ich – Korea-Fan.

Die Erfolgssingle daraus ist übrigens “Blueming”, insgesamt hat die CD 6 Titel und läuft etwa 25 Minuten. Mir gefällt das Konzept des Extended-Plays, oder Mini-Albums, sehr. Wenn es nach mir ginge, würde ich mir nur noch solche Veröffentlichungen kaufen. Minialben, die auf die wirklich guten Titel reduziert sind und keinen “Füllstoff” benötigen, um einen Longplayer daraus zu machen, sind einfach großartig anzuhören und man kommt nicht in die Versuchung “weiter” zu klicken/drücken. Es gibt ja kaum Platten, die tatsächlich 10 oder mehr gute Stücke enthalten, warum also zwanghaft noch mehr langweilige Nummern draufpacken? In Korea machen sie alles richtig. Eine echte Musiknation, finde ich.

IU – Unlucky

The visitor (그 사람)
IU – The Visitor

[MV] IU(아이유) _ Blueming(블루밍)
IU – Blueming

IU – Love Poem

[MV] IU(아이유) _ above the time(시간의 바깥)
IU – above the time

IU: Chat-Shire (2015)

Bild: https://shopee.com.my

Schon zuvor brach IU mit dem Album “Modern Times” aus dem üblichen K-Pop aus und zeigte, dass sie auch andere Musik machen kann. In Chat-Shire schrieb sie vor allem über sich. Doch leider war ihr erstes selbst produziertes Album rasch von “Skandalen” überschüttet. In “Twenty-Three” hatte sie Sounds aus einem Britney Spears-Song eingebaut, ohne zu fragen. Man warf ihr zudem vor, sie würde mit ihrem Song “Zeze” ein Kind sexualisieren. Es geht im Text um süße Früchte an einem Baum, nach denen das Kind greift und es gibt eine Textzeile, die das Kind als “schmutzig” bezeichnet. Der Skandal war da.

Mit Chat-Shire wollte IU, sie war 22, allen zeigen, dass sie es kann – und zeigte es tatsächlich. Zum ersten Mal produzierte sie ihr Album selbst, komponierte und schrieb Texte. IU schreibt fast alle Texte selbst (generell) und gilt als Poetin, was vielleicht auch ihren Erfolg mit erklärt.

Es brachte nicht viel, dass sie äußerte, dass der Text so nicht gemeint wäre. Es gab eine Onlinepetition, dass der Song Zeze aus den Charts genommen werden soll.

Seit dem hatte sie immer wieder mit verschiedenen Problemen zu kämpfen, noch dazu als ebenfalls 2015 bekannt wurde, dass sie mit einem 11 Jahre älteren Rocksänger zusammen war. Schon hatte sie für die Koreanische Öffentlichkeit einen Lolita-Komplex.

Nein, IU hatte es nie leicht, aber sie ist eine Kämpferin und ließ sich nie unterkriegen.

Aufgewachsen ist sie in großer Armut und erzählt, dass sie es schön fand als sie endlich Musik machen konnte, weil sie dann im Studio schlafen konnte und genügend zu essen hatte. IUs Karriere ist so etwas, wie “vom Tellerwäscher zum Millionär”. Ein schönes Märchen einer jungen Frau, die reich wurde und dennoch anständig blieb.

IU – Shoes (새 신발)

IU – Zeze

IU – Glasses (안경)

IU (아이유) - Twenty-Three (스물셋) [MP3 Audio] [CHAT-SHIRE]
IU – Twenty-Three (스물셋)

Red Queen (feat.Zion.T) (RED QUEEN (FEAT. ZION.T))
IU – Red Queen (feat. Zion.T)

Eagles: Live From The Forum MMXVIII

Was kann man bei einem Eagles-Live-Album falsch machen? Nichts. Die Eagles sind und bleiben eine der besten Live-Bands ever.

Am erstaunlichsten finde ich, dass es sie überhaupt noch gibt. Es war mir nicht bewusst, dass die Jungs noch zusammen auftreten. Hier sind sie in alter Frische. Die Aufnahmen von 2018 haben eine hervorragende studiotaugliche Qualität und die Eagles spielen alle Hits, sowohl ihre als Gruppe, als auch ihre Solo-Hits.

Im Januar 2016 starb Glen Frey an rheumatischer Arthritis, Colitis ulcerosa und Lungenentzündung. Heute hätte man ihn zu den Corona-Toten gezählt und Politik mit seinem Tod gemacht. Der Gedanke daran, macht mich traurig und wütend.

Das Konzert, was wir hier hören, entstand auf ihrer 2018-Tour, nachdem sie 2017 wieder zusammen gekommen waren. Unterstützt wurden sie von Glen Freys Sohn Deacon Frey und Vince Gill. Die Eagles waren drei Nächte in Inglewood in Kalifornien. 26 Songs davon gibt es nun Live auf 2 CDs, 5 LPs (Vinyl) und als 2-CD+BluRay-Ausgabe. Das Booklet dazu ist etwas mager und es hätte alles insgesamt etwas hochwertiger ausfallen können (siehe die CDs aus Korea), aber wir sind im Westen, da ist man etwas spartanischer. Schade, denn sonst hätte ich es mir physisch zugelegt und nicht nur digital. Aber seit ich die koreanischen Veröffentlichungen kenne, bin ich doch etwas anspruchsvoller geworden. Ich sehe, was möglich ist.

Die Musik ist großartig und von den 26 Songs sind ja auch die meisten Hits, also was kann man falsch machen?

Funk #49 (Live From The Forum, Inglewood, CA, 9/12, 14, 15/2018)
Eagles – Funk#49 (Live)

Desperado (Live From The Forum, Inglewood, CA, 9/12, 14, 15/2018)
Eagles – Desperado (Live)

Heartache Tonight (Live From The Forum, Inglewood, CA, 9/12, 14, 15/2018)
Eagles – Heartache Tonight (Live)

Rocky Mountain Way (Live From The Forum, Inglewood, CA, 9/12, 14, 15/2018)
Eagles – Rocky Mountain Way (Live)

Tequila Sunrise (Live From The Forum, Inglewood, CA, 9/12, 14, 15/2018)
Eagles – Tequila Sunrise (Live)

Wiederveröffentlichungen

Lou Reed: New York (Deluxe Edition) (2020/1989)

“New York” ist Lou Reeds Masterpiece und gehört definitiv zu den besten Platten aller Zeiten, noch vor “Transformer”. Es ist eine der wenigen Platten, die keinen Schwachpunkt haben. Ein Longplayer mit 14 großartigen Songs. In der Deluxe-Ausgabe kommen noch 28 dazu: Outtakes und Liveaufnahmen von guter, nicht allzu überragender Qualität, dazu zwei LPs (Vinyl) mit dem Original Album und eine DVD, die ein Konzert in Montreal von 1989 enthält. Das ganze ist wunderbar remastered (kein Re-Mix) und erstrahlt in neuem Klang.

Schade ist lediglich, dass keine unveröffentlichten Tracks enthalten sind sondern wir nur verschiedenen Versionen der Albumtracks bekommen. Da wäre mehr drin gewesen – vor allem bei den Liveaufnahmen.

Lou-Reed-Alben kauft man eigentlich nicht nur wegen der Musik, sondern vor allem wegen der Texte (wobei die Musik auf “New York” natürlich klasse ist). Lou Reed ist ein Geschichtenerzähler und so geht es um Weltpolitik und soziale Probleme.

So erzählt “Romeo and Juliette” kein Liebesgedicht sondern:

Romeo Rodriguez squares
His shoulders and curses Jesus
Runs a comb through his black pony-tail
He’s thinking of his lonely room
The sink that by his bed gives off a stink
Then smells her perfume in his eyes
And her voice was like a bell

Outside the street were steaming the crack
Dealers were dreaming
Of an Uzi someone had just scored
I betcha I could hit that light
With my one good arm behind my back
Says little Joey Diaz
Brother give me another tote
Those downtown hoods are no damn good
Those Italians need a lesson to be taught
This cop who died in Harlem
You think they’d get the warnin’
I was dancing when his brains run out on the street

Lou Reed erzählt von den Menschen in New York, von Underdogs und sozialen Problemen, aber auch von Politikern, wie dem österreichischen Bundespräsidenten Waldheim und dem vermeintlichen Telefonat mit Franz Josef Strauss über ihre SS-Zeit.

In Dirty Blvd. heißt es zum Beispiel:

Pedro lives out of the Wilshire Hotel
He looks out a window without glass
The walls are made of cardboard, newspapers on his feet
His father beats him cause he’s too tired to beg

He’s got 9 brothers and sisters
They’re brought up on their knees
It’s hard to run when a coat hanger beats you on the thighs
Pedro dreams of being older and killing the old man
But that’s a slim chance he’s going to the boulevard

Oder “Busload of faith”

You can’t depend on intelligence
Ooh, you can’t depend on God
You can only depend on one thing
You need a busload of faith to get by, watch, baby

You can depend on the worst always happening
You can depend on a murderer’s drive
You can bet that if he rapes somebody
There’ll be no trouble having a child

In “The last great american whale” geht es nicht nur um das Aussterben der Wale, sondern als Gleichnis auch darum, wie in Amerika mit mit den Ureinwohnern umgesprungen wird.

Eine wunderbare Platte und jeder Song lässt uns Amerika auf eine andere Art und Weise kennen lernen, aber immer von der eher düsteren Seite. Lou Reed zeichnet keine positive Gesellschaft, doch hat man den Eindruck, dass er uns dennoch diesen “Busload of Faith” mitgeben möchte. Es ist irgendwie auch eine kämpferische Platte, eine Art dunkles “Imagine”.

Romeo Had Juliette (2020 Remaster)
Lou Reed – Romeo Had Juliette (2020 Remaster)

Dirty Blvd. (Rough Mix)
Lou Reed – Dirty Blvd. (Rough Mix)

Hold On (Live at the Mosque, Richmond, VA, 8/8/1989)
Lou Reed – Hold On (Live at the Mosque, Richmond, VA, 8/8/1989)

Xmas in February (2020 Remaster)
Lou Reed – Xmas in February (2020 Remaster)

Sick of You (2020 Remaster)
Lou Reed – Sick of You (2020 Remaster)

Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen!

Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das Remastering identisch ist mit der vorherigen Version und dafür einfach zu teuer ist.

Ähnlich, wie auch bei der Wiederveröffentlichung von Black Sabbaths “Paranoid”, dachte man auch hier, dass das alte Mastering ok ist und hat noch ein paar Bonustracks dazu gepackt. Die Veröffentlichung wäre nicht eine Besprechung wert, gäbe es da nicht die Deluxe-Edition mit 4 CDs oder 6 LPs. Eine Kaupempfehlung ist es dennoch nicht. Für die 6 LPs muss man aktuell 215 Euro hinblättern, das sind 35 Euro je LP. Es ist mir schleierhaft, wer sich diese Veröffentlichungspolitik ausgedacht hat. Man bekommt zwar noch ein Buch dazu, aber das ist einfach zu viel.

Bei der CD-Ausgabe siehts nicht viel besser aus: 4 CDs ohne Buch oder sonstiger Beilage: 45 Euro. Falls ihrs also irgendwo digital herbekommt, nehmt diese Version, es sei denn, ihr seid absolute Mega-Fans. Sicher, die Verpackung ist hübsch, aber warum kein Buch bei den CDs? Zumindest gibt es keine Angaben dazu.

Tom Petty ist eine großartiger Livemusiker. Auf der Deluxe-Box gibt es wunderbare Liveaufnahmen in hervorragender Qualität, außerdem “Homerecordings”, die sich anhören, als wäre sein Zuhause im Studio gewesen. Wirklich schade, dass die Original Studioaufnahmen nicht auch etwas überarbeitet wurden, denn so bekommt man eine CD , die man eigentlich schon hat. Es bleiben drei großartige CDs, zusätzlich zum Album.

Cabin Down Below (Live)
Tom Petty – Cabin Down Below (Live)

Tom Petty - Don't Fade On Me (Official Lyric Video)
Tom Petty – Don’t Fade On Me

Wildflowers (2014 Remaster)
Tom Petty – Wildflowers (2014 Remaster)

Tom Petty - There Goes Angela (Dream Away) [Home Recording]
Tom Petty – There Goes Angela (Dream Away) [Home Recording]

Tom Petty – Girl on LSD (Live)

John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon?

Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es erscheint. Immerhin klingen alle Songs besser als je zuvor.

Auffallend ist, dass kein einziges Stück der New York-Platte (Sometimes in NYC) von John Lennon und Yoko Ono sich auf dieser Zusammenstellung befindet. Ich wünsche mir schon lange einmal eine vernünftige Wiederveröffentlichung dieses Albums, da es für mich sein bestes ist, zusammen mit Imagine.

Auch hätte ich es, als Andenken an John Lennon, eher eine besondere neue Zusammenstellung gewünscht, mit unveröffentlichten oder eher weniger bekannten Titeln als Remix. Am 9. Oktober wäre John Lennon nicht nur 80 Jahre alt geworden, er wurde auch vor 40 Jahren, am 8. Dezember 1980, erschossen. Für mich ist es in jeder Hinsicht eine traurige Veröffentlichung und wenn dieser Geist etwas besser transportiert worden wäre, hätte ich es schön gefunden. Eine gute Zusammenstellung klingt meist besser, als einfach nur die Hits hintereinander zu reihen. Ja, es sind nicht nur Hits, aber dennoch…

“Gimme Some Truth” kann man auch als ein Buch mit CDs verstehen. Man bekommt ein wunderschönes, hochwertig gestaltetes Buch mit viel Text zum Lesen, wie auch einst bei der Veröffentlichung des Remixes von Imagine, nur noch dicker.

Wenn ihr ein Fan seid, braucht ihr das Teil natürlich und auch all diejenigen, die sich nur einmal im Leben eine Zusammenstellung von John Lennon kaufen möchten, sollten es sich zulegen. Tolle Qualität der Aufnahmen, ein Remix, der sich lohnt und ein großartiges Buch.

John Lennon – Instant Karma! (We All Shine On/Ultimate Mix)

Cold Turkey (Ultimate Mix)
John Lennon – Cold Turkey (Ultimate Mix)

Come Together (Live / Ultimate Mix)
John Lennon – Come Together (Live / Ultimate Mix)

John Lennon – Woman (Ultimate Mix)

Give Peace A Chance (Ultimate Mix)
John Lennon – Give Peace A Chance (Ultimate Mix)

Sprachmelodien, Untertitel, Immersion: Verstehen durch Eintauchen

Da ich viele Serien aus Korea im Original mit Untertitel schaue, eigentlich alle Serien aus Korea, fiel mir auf, als ich Parasite im Kino sah, synchronisiert, dass da irgend etwas falsch war. Ich konnte es nicht richtig fassen, aber ich spürte, dass der Film auf koreanisch irgendwie anders wäre. Diesen Eindruck hatte ich früher auch schon einmal und es lies mich nicht los.

Raum und Sprechgewohnheiten

Ich vermute, dass ich koreanische Serien unter anderem deshalb so sehr mag, weil koreanisch eine ungeheuer schöne Sprachmelodie hat. Zudem werden Aussagen sehr stark betont. Man versteht grob die Bedeutung, einfach durch die Melodie, die ähnlich der deutschen ist, nur mit stärkerer Betonung. Bei einer Synchronisation hört man davon nichts mehr und die vielen Emotionen, die in den Aussagen mitschwingen, sind weg, weil wir es nicht so stark ausdrücken, wie die Koreaner.

Es ist für mich zu einer interessanten Erkenntnis geworden, dass ich Menschen aus anderen Ländern und Kulturen grob verstehen kann, einfach auf Grund der Sprachmelodie. Da mich dies verblüffte, forschte ich nach und fand u.a. folgende Erklärung:

„Viele neuere Studien haben gezeigt, dass Menschen überall Emotionen durch Metaphern und / oder Metonyme ausdrücken, die mit körperlichen Gefühlen zusammenhängen (Kövecses, 1995, 1998)1, die wiederum durch Aktivitäten des autonomen Nervensystems erzeugt werden. Diese Aktivitäten scheinen eine panhumane, fest verdrahtete Basis zu haben (für einen Überblick siehe Levenson et al., 1992)2. Diese Ergebnisse stellen die kulturkonstruktivistische Hypothese in Frage, die postuliert, dass verschiedene Kulturen Emotionen auf völlig unterschiedliche Weise konstruieren.“ (Casimir & Schnegg)3

Die Erklärung für dieses Verständnis ist also: Weil unsere Emotionen bestimmte körperliche Reaktionen auslösen – und dies bei allen Menschen gleich – entwickelte sich ein ähnliches Verhalten, bzw. ähnliche Mimik und Gestik für Emotionen. Dadurch können wir diese weltweit verstehen.

Das macht Sinn. Auch unsere Reaktionen bei Erstauen oder Erschrecken sind ähnlich. Es bietet sich also an, dies auch in sprachlichen Lauten oder Lautmalereien ähnlich auszudrücken.

Doch warum behaupte ich dann, dass durch eine Synchronisation etwas verloren ginge? Es ist mehr ein Spüren, Fühlen, als ein Wissen. Meine Vermutung ist, dass dadurch, dass die deutsche Sprache eine der wortreichsten Sprachen der Erde ist und dadurch zu der Sprache der Philosophie wurde, müssen wir Gefühle und Emotionen, aber auch unsere Aussagen nicht so sehr durch Sprechmelodien (Sprachmelodien) betonen. Ich vermute, dass in Sprachen, die durch das reine geschriebene Wort nicht so viele Ausdrucksmöglichkeiten bieten, der Klang eines Wortes wichtiger ist, um dessen Bedeutung zu verstehen. Doch dies ist nur eine Vermutung.

Habe ich recht, so bedeutet dies, dass der sprachliche Ausdruck im Deutschen keines komplexen Klangbilds bedarf, damit wir uns richtig verständigen können, in anderen Sprachkulturen jedoch ist der Klang eines Wortes oder eines Satzes von größerer Bedeutung und damit von größerer Aussagekraft.

Die Welt ist Sprache und Klang

Sprache ist etwas Wunderschönes. Vielleicht bin ich auch etwas vernarrt in Sprachen, obwohl ich selbst nicht gerade ein Sprachgenie bin.

In der Sprache begegnet uns der andere Mensch, in einer Fremdsprache sogar eine ganze Kultur. So können wir über die Sprache einen Zugang zu einer anderen Kultur und Verständnis für diese Kultur finden. Vielleicht ist es sogar so, dass man dieses Verständnis auf andere Art findet, oder überhaupt nur dann findet, wenn man die Sprache nicht kann.

Wir Deutschen haben ja kaum noch einen Sinn für unsere Kultur, die sich in unserer Sprache zeigt. Ich schätze, dies ist der „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“-Effekt. Wenn man mitten drin steht, ist es schwieriger die Gesamtheit von etwas zu sehen, als wie wenn man außerhalb steht. Dies war einst ein wichtiger Ansatz von Michelle Foucault oder der Queer-Theory, übrigens.

Interessant sind diese Gedanken in dem Sinne, dass dies bedeuten könnte, dass wir manche Inhalte einer Sprache, vor allem die, die nicht Teil der reinen Information sind, nur deshalb gut verstehen, weil wir die reine Information nicht kennen. Wir wissen nicht um die Bedeutung eines Wortes oder Satzes, unser Verständnis resultiert aus dem Klang. Würden wir die Worte kennen, würden wir weniger auf den Klang achten.

Wir hören ihn, wenn wir den Inhalt eines Wortes verstehen. Doch dann ist der Klang nur noch ein Hintergrundrauschen, das entweder zum Inhalt passt, dann ist alles in Ordnung, oder nicht, dann machen wir uns Gedanken, was uns der Mensch verheimlicht. Wir nehmen meist das Ganze stärker war, als die Summe der Teile und so ist es auch, wenn wir jemandem zuhören. Stimmigkeit erreicht etwas Gesagtes, wenn Inhalt und Form übereinstimmen, wenn die Bedeutung des Satzes, mit den enthaltenen Aussagen und der Sprachmelodie übereinstimmen, wobei wohl “harmonieren” der bessere Begriff ist.

Doch haben wir die Bedeutung des Wortes nicht, weil wir das Wort nicht kennen, so müssen wir uns an seinem Klang, oder besser, an der Melodie des Satzes orientieren.

In Nietzsches „Die Geburt der Tragödie“4 begegnet uns das Leben selbst in der Musik und in Berendts Werk „Die Welt ist Klang“5 begegnen wir im Klang sogar der ganzen Welt, dem ganzen Universum. Wir unterschätzen den Klang der Stimme, den Klang der Sprache für das Verständnis des Anderen. Geben wir durch eine Synchronisation einem Satz einen anderen Klang, eine andere Melodie, und nehmen ihm sein ursprüngliches Wesen, löschen wir Bedeutungen und geben der Handlung neue. Sprache und ihr Klang, nicht nur ihr Inhalt, bilden Welten und Realitäten ab. Es findet in der Synchronisation so kaum noch ein Erkennen einer anderen Welt, einer anderen Kultur statt. Durch die Untertitel verstehen wir die Bedeutung des Gesagten, durch den Klang aber erkennen wir eine Welt.

Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Welt, seiner eigenen Sprache. Wir erkennen deshalb natürlich auch jeden Menschen, wenn wir ihn hören. Doch ist eine Sprache, die von mehreren Menschen geteilt wird, auch immer eine Sprache mehrerer und beinhaltet somit auch diese Menschen, ihre Ansichten – und somit ihre Kultur und ihre Welt. Deshalb beinhaltet koreanisch die koreanische Kultur und Weltverständnis und die deutsche Sprache die deutsche Kultur und das deutsche Weltverständnis.

Wir hören also nicht nur den Menschen, sondern seine Welt, seinen kulturellen Hintergrund.

Eine Sprachnachricht hat also nicht nur 4 Seiten (wie von Schulz von Thun angenommen6), sondern sie enthält auch Klang-Informationen. Diese erzählen uns etwas über den Menschen und seine Umwelt. Wenn Musik die Sprache der Kultur, des Lebens oder der Welt an sich ist, so ist das auch die „Sprachmusik“, der Klang und Rhythmus unserer Sprache.

Der synchronisierte Mensch

Wir verstehen den Menschen, wie es ihm geht und was er uns sagen möchte auf Grund des Klanges seiner Stimme. Dadurch sind Synchronisationen möglich. Doch wird der synchronisierte Mensch durch die Synchronisation zu einem anderen Menschen, da er zu einem Menschen einer anderen Kultur wird. Was wir hören ist die deutsche Sprache. Die Person im Film, spricht zu uns aus der deutschen Sprache, ist in der deutschen Sprache und somit auch in dieser Kultur. Das zu hörende Sprechen drückt dann eine deutsche Person aus. Wir nehmen eine deutsche Person war, doch soll es – zum Beispiel im Film Parasite – eine Koreanerin oder ein Koreaner sein.

Die reine gesprochene und / oder gehörte Sprache, unabhängig des Inhalts, erzählt uns etwas über den Menschen, der spricht, seine Welt, seine Kultur. Wir hören den Menschen, der spricht, wir hören seine Kultur und seine Welt. Somit trägt eine Synchronisation quasi die Kultur und das Wesen des Sprechenden in die Kultur und das Wesen des Spielenden. Dies erzeugt eine Dissonanz, eine Unstimmigkeit, vor allem dann, wenn man die Kultur der Sprache des synchronisierten Menschen kennt. Das Bild passt nicht mehr zum Ton.

Die Bedeutung des Films ändert sich dadurch. Der Hintergrund der Person ändert sich, dadurch ihre Motivation und die Gründe für ihr Handeln.

Eine Synchronisation funktioniert immer dann gut, wenn der Hintergrund, die Sprache der zu synchronisierenden Menschen, unbekannt ist, bzw. mir nichts bedeuten, oder ich den kulturellen Hintergrund des zu synchronisierten als dem deutschen ähnlich ansehe.

Die Immersion

Man gewöhnt sich schnell an Untertitel, vor allem, wenn man – wie ich – Serien mag, die es gar nicht synchronisiert gibt. Ich schaue Serien auf Mandarin, Koreanisch, Hindi, türkisch, usw. ohne auch nur ein Wort zu verstehen. Das Verrückte ist: Es fällt einem, wenn man das immer macht, nach kurzer Zeit garnicht mehr auf, dass man mit Untertitel schaut. Es wird so, als würde man alles verstehen.

Wenn man damit anfängt, Serien mit Untertitel zu schauen, kann es sein, dass man eine Folge benötigt um reinzukommen. Serien, die sehr sprachlastig sind, eignen sich dafür nicht so gut, weil die Untertitel dann zu lang sind. Das werdet ihr schnell merken, doch sind diese meist auch nicht sehr hochwertig. In Ihnen wird durch Erzählung das ausgedrückt, was die Schauspielerinnen und Schauspieler nicht spielen und der Kameramann nicht filmen kann. Gerade aber das macht große Filme aus: Aussagekräftige Bilder und gute Schauspieler. Vielleicht erkennt man so auch besser, welche Serien etwas taugen und welche nicht: Wenn ihr lange Untertitel lesen müsst, lasst die Serie links liegen. Bilder und Gefühle, die erklärt werden müssen, sind keine.

Wie schon erwähnt, begegnet uns der Mensch in der Sprache. Wir verstehen ihn, glauben ihm. Doch zu viel Sprache führt dazu, dass wir zu viel lesen müssen und dann beachten wir die Gestik und Mimik weniger, was das Verständnis nicht immer erhöht. Können wir aber alles erfassen, die Untertitel, die Haltung des/der Sprechenden, die Mimik und Gestik, so verstehen wir sehr rasch und gut, worum es geht und vergessen irgendwann, dass wir die Untertitel mitlesen.

Dieses Gefühl, diesen Eindruck, alles zu verstehen, obwohl man “nur” die Untertitel liest, nennt man übrigens in Fachchinesisch “Immersion”. Man taucht ein und vergisst, dass etwas nicht die Realität ist. Zwar wird dieser Begriff heutzutage meist für Computerspiele verwendet, aber es gibt ihn schon lange, da die Immersion schon immer wichtig ist: Wenn wir Musik oder Hörspiele anhören, aber auch beim Fernsehen. Vielleicht kennt ihr ja auch den Effekt: Ihr schaut etwas in Schwarz-Weiß an und erinnert euch aber in Farbe daran? Oder ihr lauscht einem Hörspiel, und es ist für euch, wie ein Film. Ihr könntet anschließend Bilder beschreiben, die gar nicht im Hörspiel beschrieben wurden, weil ihr so eintaucht, dass ihr Bilder seht. Auch das hat etwas mit Immersion zu tun. Wenn man eintaucht in den Stoff, vergisst man, dass etwas nur ein Film oder Hörspiel ist, oder in welcher Sprache man gerade zuhört.

Bei Serien mit Untertiteln, erinnere ich mich daran, was die Personen sagten und höre sogar, wie sie es sagen, aber in Deutsch. das ist schon sehr befremdlich, dass ich mich an die Sätze auf Deutsch erinnere. Auch das ist Immersion.

“Immersion ist kein klassisches Mitmachtheater im Sinne des Mitspielenmüssens, sondern löst zunächst erst mal einfach die Grenze zwischen „denen“ und „uns“ auf. Es duldet kein Gegenüber” (Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, in einem Interview des Goethe Instituts)

Wir tauchen ein in eine andere Welt, vergessen unsere und sind in dieser Welt. Dadurch “vergessen” wir auch, dass wir nur die Untertitel lesen, oder wir in einer Serie oder einem Hörspiel sind. Während der zeit des Versinkens sind wir nicht mehr in der Realität.

Und je besser das funktioniert, je mehr die Grenze aufgehoben wird, desto spannender ist etwas. Denn wenn wir mitten im Film oder im Hörspiel sind, dann wird es auch zu unserer Geschichte und wir können nicht mehr distanziert sein. Wir fiebern mit, wir lachen und weinen mit.

Dies schreibe ich, nachdem ich Oh My Ghost gesehen habe. Und ich habe all das gemacht, zuerst mich mit gefreut, dann mich mit geängstigt, etwas geweint und am Schluss war ich wieder glücklich. Es ist schon sehr seltsam, wie uns Gespieltes und eine erfundene Geschichte reinziehen und mitreißen können.

Fußnoten

1Z. Kövecses, „Metaphor and the Folk Understanding of Anger“, in Everyday Conceptions of Emotion: An Introduction to the Psychology, Anthropology and Linguistics of Emotion, hg. von James A. Russell u. a., NATO ASI Series (Dordrecht: Springer Netherlands, 1995), 49–71, https://doi.org/10.1007/978-94-015-8484-5_3.

2R. W. Levenson u. a., „Emotion and Autonomic Nervous System Activity in the Minangkabau of West Sumatra“, Journal of Personality and Social Psychology 62, Nr. 6 (Juni 1992): 972–88, https://doi.org/10/bj3j52.

3Michael Casimir und Michael Schnegg, „Shame across cultures: the evolution, ontogeny and function of a ‚moral emotion‘“, 2002, 270–300.

4Friedrich Nietzsche, Giorgio Colli, und Friedrich Nietzsche, „Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik“, in Die Geburt der Tragödie. Unzeitgemäße Betrachtungen I-IV. Nachgelassene Schriften: 1870 – 1873, 2., durchges. Aufl, Sämtliche Werke, kritische Studienausgabe in 15 Einzelbänden / Friedrich Nietzsche. Hrsg. von Giorgio Colli und Mazzimo Montinari ; 1 (München: Dt. Taschenbuch-Verl. [u.a.], 1988), 9–156.

5Joachim-Ernst Berendt, Nada Brahma: die Welt ist Klang, 4. Aufl, Suhrkamp Taschenbuch 3895 (Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2014).

6Friedemann Schulz von Thun, Miteinander reden 1:Störungen und Klärungen: allgemeine Psychologie der Kommunikation. (Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 1991).

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Corona-Musik, es gibt sie noch!

Einige Gedanken vorab

Es ist seltsam ruhig unter Musikern. Man könnte doch meinen, dass gerade unter Punks es mehr Widerstand geben müsste. Ich denke, dies zeigt, dass Punk tot ist und die meisten Punks Wohlstandskinder sind, die gerne Freizeit-Punks sind. Früher, noch 2019, übte man Kritik an Staat, Lobbyismus und so weiter. Inzwischen gibts nur noch die Kritik, die niemandem weh tut, bzw. die Maßnahmen der Regierung bezüglich Corona nicht hinterfragt. Es gibt nur noch Regierungs-Punk.

Wir haben eigentlich immer noch Meinungsfreiheit, auch wenn sie immer wieder eingeschränkt wird. Man kann sagen und schreiben, was man denkt, ohne dafür ins Gefängnis zu kommen. man kann zwar seinen Job verlieren oder nie wieder einen bekommen, aber man bleibt am Leben. Ist doch was. Da haben Menschen in Deutschland schon untere ganz anderen Bedingungen Widerstand geleistet.

Angst ist immer ein schlechter Ratgeber. Angst lähmt. Wer Angst hat, sollte sich folgendes fragen: Was würde denn schlimmstenfalls geschehen? Mir hilft es. Wenn ich den worst case, den schlimmsten Fall kenne, gehe ich meist mutiger vorwärts.

Als transsexuelle Frau kann ich euch nur folgendes sagen: Es gibt nichts wichtigeres, als zu euch zu stehen. Sobald man ganz man selbst ist, ruht man in sich. Es ist oft nicht einfach, zu uns selbst zu stehen. Vor nichts scheinen wir mehr Angst zu haben, als vor uns selbst. Der alte Ratschlag “Sei du selbst!” ist das beste, was man euch geben kann. Ich denke, wenn man wagt, man selbst zu sein, erkennt man, dass genau das der Sinn und vielleicht sogar das Ziel des Lebens ist. Zu sich selbst zu stehen und Verantwortung zu übernehmen wahr wahrhaft frei.

Mutige Musiker zu Corona

Alien’s Best Friend: Heroes 2020

Es gibt wenige, die sich mit schönen Songs zu Wort melden. Der beste Song, ein zeitloses Meisterwerk, ist meines Erachtens Heroes 2020, bzw. “Corona Helden 2020” von Alien’s Best Friend. Sie schreiben zu ihrem Song auf YouTube:

“Allen Medizinern, Juristen, Philosophen, Journalisten oder anderen Wissenschaftlern oder Praktikern, die dieser Tage den (heftig bekämpften) Gegenpol zu der einseitigen Berichterstattung in den Mainstream Medien zur “C-Krise” gebildet haben, ebenso wie den zahlreichen Menschen, die Woche für Woche auf die Straße gehen, um für Freiheit, Wahrheit und Gerechtigkeit zu kämpfen, gebührt Dank. Sie sind wichtig. Sie sind mutig. Sie sind Helden. WIR SIND HELDEN.”

HEROES 2020 - DIE HYMNE DER C0R0NA-HELDEN - Alien's Best Friend

Ziemlich Anders: Geh’n Sie nach Hause, Minister Spahn

Für Menschen, die eher witzige Folk-Songs mögen, haben Ziemlich Anders den Song “Geh’n Sie nach Hause, Minister Spahn” geschrieben. das Schöne daran: Sie haben ihn zur Freien Verfügung gestellt, inclusive Text und Gitarrenakkorden, damit alle ihn nachspielen können. Es ist tatsächlich – auch musikalisch – ein großartiger Song geworden. Auf YpuTube schreiben sie dazu:

“Der Umgang mit Masken in Corona-Zeiten will gelernt sein. Zugegeben: Wir üben noch, wie man es richtig macht. Aber im Laufe dieses Videos entdecken wir, wie befreit und schöner sich die Welt anfühlt, wenn die Hüllen fallen. Dieses Video ist all jenen Menschen gewidmet, die sich für Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit einsetzen. Teilt es, damit viele es sehen können. An leidenschaftliche Maskenträger – sollte es sie geben – ergeht die Warnung, dass dieses Video ihre Gefühle irritieren könnte. Also Vorsicht ;o)”

Hier der Song und darunter – zum Ausklappen – der Liedtext mit Akkorden.

Liedtext mit Gitarrengriffen

Da es schwierig ist, die Akkorde direkt darüber zu schreiben, habe ich es so gemacht, dass die Akkorde über den Zeilen stehen. Gegriffen werden sie, wenn eine Silbe fett gedruckt ist.

Also in der ersten Ferszeile greift man em bei Le und C bei Plan.

Hinweis des Duos: Capo im dritten Bund.

Geh’n Sie nach Hause, Minister Spahn

…em …C
Sich’res Leben, sich’rer Plan,

…D …G
wir hören artig auf die Worte von Herrn Spahn.

…am …em
In der Tagesschau spricht man von Gefahr – aha,

…H7 …em
dass es niemals mehr so sein wird, wie es war – aha –

am …em
Fällt mir schwer, die ganze Nummer zu versteh’n.

…H7 …em
Ist wohl das Beste, mit der Herde mitzugeh’n.

em
Meine Kneipe lebt nicht mehr,

…C
diese Regeln drücken schwer,

D
beim Lockdown fließt kein Bier,

H7
und dem Wirt bleibt nur Hartz Vier.

em
Und im Wohnblock heißt es jetzt,

C
jeder wird sofort verpetzt.

…D
Wer die Regeln ignoriert,

…H7
wird mal eben aussortiert.

Sich’res Leben, sich’rer Plan,
wir hören artig auf die Worte von Herrn Spahn.
In der Tagesschau spricht man von Gefahr – aha,
dass es niemals mehr so sein wird, wie es war – aha –
Fällt mir schwer, die ganze Nummer zu versteh’n.
Ist wohl das Beste, mit der Herde mitzugeh’n.

Auch die Masken sind nicht schön,
Fällt mir schwer, mich zu gewöhn’n.
Doch wenn es die Regierung will,
dann fügen wir uns brav und still.

Meine Meinung sag’ ich nicht,
die behalte ich für mich.
Was wir woll’n, interessiert doch nicht,
wir hör’n, was uns’re Mutti spricht:

Sich’res Leben, sich’rer Plan,
wir hören artig auf die Worte von Herrn Spahn.
In der Tagesschau spricht man von Gefahr – aha,
dass es niemals mehr so sein wird, wie es war – aha –
Fällt mir schwer, die ganze Nummer zu versteh’n.
Ist wohl das Beste, mit der Herde mitzugeh’n.

Ich beginne zu versteh’n,
uns’re Zukunft, sie wird schön.
Die Spritze aus der Gates-Fabrik,
bringt uns das Leben schnell zurück.

Uns’re Gene springen dann
auf 5G-Impulse an.
Marschieren dann Reih’ und Glied,
und singen unser Lieblingslied:

Sich’res Leben, sich’rer Plan,
wir hören artig auf die Worte von Herrn Spahn.
In der Tagesschau spricht man von Gefahr – aha,
dass es niemals mehr so sein wird, wie es war – aha –
Fällt mir schwer, die ganze Nummer zu versteh’n.
Ist wohl das Beste, mit der Herde mitzugeh’n.

Ist das wirklich, was ich denk?
Ist die Spritze ein Geschenk?
Ich grätsch’ da jetzt mal richtig rein,
will keine Marionette sein.

Freiheit ist ein hohes Gut,
was wir brauchen, das ist Mut.
Wir holen unser Recht zurück,
Es geht um unser Lebensglück.

Geh’n Sie nach Hause, Minister Spahn!
Wir haben fertig – mit Ihrem Wahn!
Und den Drosten und den Wiehler nehm’n Sie auch gleich mit.
Das wär’ endlich mal ein richtig kluger Schritt – Schritt – Schritt.
Und die Merkel und der Scholz und der Lauterbach,
und die ganze Regierung ist uns viel zu schwach.

Und noch ein Hinweis des Duos:

Die Nutzung unserer Lieder ist für jedermann kostenlos; wir sind nicht Mitglied der GEMA. Außerdem möchten wir davon absehen, Werbung voranzustellen. Um einen Teil unserer Kosten wieder hereinzubekommen, freuen wir uns über Spenden. Mehr dazu im Kanalinfo: https://www.youtube.com/channel/UC2oe…

Kilez More: Mediale Kugeln

Kilez More hat einen interessanten Song veröffentlicht. MEDIALE KUGELN  ist eigentlich schon etwas älter, wurde aber an die neue Zeit angepasst. Gleich zu Anfang hören wir die Rufe “Frieden! Freiheit!” der Querdenken 711 – Demos aus Stuttgart!

KILEZ MORE - MEDIALE KUGELN [Official HD Video]

Kilez More: Friedensbewegung

Und nun noch ein Song, der eigentlich nichts mit Corona direkt zu tun hat, doch mit der aktuellen Friedensbewegung, die ja inzwischen eher eine Bewegung für Grundrechte wurde. Kilez More engagiert sich für die Grundrechte und für die Friedensbewegung. Sein Song “Friedensbewegung” passt hervorragend in unsere Zeit – und weil er einer der wenigen engagierten Musiker ist, möchte ich ihn auch in dieser Liste bringen:

Kilez More - Friedensbewegung [prod. Dansonn]

Systempunk und Systemanarchismus

Die Mehrzahl der Menschen dient also dem Staat mit ihren Körpern nicht als Menschen, sondern als Maschinen. Sie bilden das stehende Heer und die Miliz, die Gefängniswärter, die Konstabler, Gendarmen etc. In den meisten Fällen bleibt kein Raum mehr für Urteil oder moralisches Gefühl.” (H.D. Thoreau)

Ich sprach ja zu Beginn schon vom Systempunk. Jetzt, da es wichtig wäre, ein eigenes Denken zu zeigen, schweigen sie, aus Angst. Ein interessantes Beispiel ist Jello Biafra. Er hat zu Beginn der Masken-Kampagne immerhin noch ein paar witzige Worte dazu gefunden, doch seit dem ist Schweigen Im Walde angesagt. Er redet lieber über “Riots” und alle, die für Lockerungen sind, sind für ihn Nazis. Interessant, ist ja irgendwie so, wie in good old Germany.

Quelle: https://www.kulturdesfriedens.de/

Auch Konstantin Wecker, der mit seinem Willi 2020 zumindest etwas Kritik äußerte und eigentlich glaubt, er wäre Anarchist, ist plötzlich ganz kleinlaut. Gegen Amis zu sein geht immer – oder gegen Donald Trump (wie Jello Biafra), da kann man nichts Falsches machen und sich immer noch als Friedensaktivist und Widerstandskämpfer fühlen. Klar. Irgendwie muss man die Illusion ja aufrecht erhalten.

Wir leben in traurigen Zeiten.

Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz” (H. D. Thoreau)

Wobei es ja schon genügen würde, einfach mal seinen Verstand zu gebrauchen. Aber Verstand hat etwas mit verstehen zu tun und wer nicht versteht, was ein Verstand ist, wie soll der je wissen, wie man in benutzt?

Drei übernatürliche Lovestorys aus Korea (Netflix, Viki, YouTube)

Drei Dramen, alle extrem erfolgreich und mit hervorragenden Kritiken, dazu viel Vergangenheit, Wiedergeburt und Übernatürliches.

Vorab

Drei Serien mit vielen Gemeinsamkeiten

Diesmal drei Dramen, die alle folgende Punkte gemeinsam haben:

  • Lovestory
  • Happy End (so gut es geht)
  • Eine Person hat übernatürliche Kräfte und ist etwas „übernatürlich“
  • Die Begegnung bedeutet für die Person mit den übernatürlichen Kräften eigentlich den Tod
  • Mindestens Dreiecksbeziehungen
  • Eine Person, von den zwei Hauptdarstellern ist reich – und zwar immer der Mann
  • Die Vergangenheit spielt eine wichtige Rolle
  • Personen werden wiedergeboren oder haben eine Doppelgängerin in der heutigen Zeit
  • Jede Menge Models

Die Storys sind sehr unterschiedlich, trotz dieser vielen Gemeinsamkeiten. Am meisten mochte ich ‚The Legend Of The Blue Sea‘, also die Serie mit den „schlechtesten“ Kritiken (IMDb 8,1).

Zu diesen drei Serien passt übrigens auch sehr gut Hotel Del Luna, doch auf diese Serie gehe ich ein andermal ein, da ich eine Spezialseite mit IU (Lee Ji-eun) machen möchte.

Zu den Darstellern

Jun Ji-hyun, die die Hauptrolle in „My Love from the Star“ und „The Legend of the blue Sea“ spielt, ist einer der größten Stars in Korea. Als Schönheit verdient sie nicht nur viel Geld mit Filmen und Serien, sondern auch mit Werbung für Kosmetikartikel. Es lohnt sich, ihren Namen einmal bei YouTube zu suchen. Laut Infos einer Fanseite ist sie übrigens Milliardärin, lebt in einem wahren Palast und hat viele Autos. Sie soll in der dritten Staffel von ‚Kingdom‘ (Netflix) eine der Hauptrollen übernehmen, nachdem sie in der zweiten Staffel nur einen Cameo-Auftritt in der letzten Folge hatte.

Auch Yoo In-na begegnet uns in zwei Serien, in „My Love from the Star“ und „Goblin“, beide Male eine wichtige Nebenrolle. Leider hat sie noch wenig gute Hauptrollen bekommen, ich hoffe, dies ändert sich.

Zu den restlichen Darstellern möchte ich nicht viel sagen. Ihr bekommt Infos zu den Darstellern, wenn ihr mit der Maus über die unterpunkteten Namen fährt oder am Smartphone einfach kurz mit dem Finger darauf tappt.

Ein Video für Fans

Auf YouTube stieß ich auf folgendes Video. Das hat nichts mit den drei folgenden Serien zu tun, sondern handelt allgemein davon, warum man koreanische Dramen hassen sollte. Ich habe mich totgelacht, aber wahrscheinlich ist es nur witzig, wenn man zu den Süchtigen gehört, wie ich.

Falls ihr aber auch dazu gehört: Viel Spaß.

Why you SHOULD hate kdramas

Die Serien

My Love From The Star / Man From The Stars

20 Folgen, jeweils ca. 59 min.

Kritiken:

Just watch: 90%
IMDb: 8,3
AsianWiki: 92 (21803 votes)
Viki: 9,6

Streaming:

Viki, Netflix

Die wichtigsten Darsteller:

  • Jun Ji-hyun als Cheon Song-yi: Sie ist ein großer Star, sehr eingebildet, aber auch naiv und ungebildet und glaubt, dass jeder sie kennt und jeder Mann auf sie steht, bis sie ihren stoischen Nachbarn Do Min-joon trifft, den es scheinbar kalt lässt, wer oder was sie ist.
  • Kim Soo-hyun als Do Min-joon: Ein Außerirdischer, der vor über 400 Jahren auf die Erde kam und durch einen Unfall nicht wieder mit den anderen zurück konnte. Nun scheint der zeitpunkt gekommen, dass er wieder abgeholt wird.
  • Park Hae-jin als Lee Hee-kyung: Song-yis reicher Freund aus Kindertagen. Er ist in sie verliebt, doch leider nicht sie in ihn.
  • Yoo In-na als Yoo Se-mi: Song-yis beste Freundin aus Kindertagen und mit ihr gemeinsam Schauspielerin. Sie ist schon lange in Hee-kyung verliebt, der jedoch nur Augen für Song-yi hat
  • Shin Sung-rok als Lee Jae-kyung: Hee-kyungs älterer Bruder, der potenzielle Erbe der „S & C Group“. Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis.

Trailer

Ein Trailer ohne Worte, wunderbar! das sollte es öfter geben!

Trailer || My Love from the Star || 별에서 온 그대 [ Do Min Joon ] HD

Beschreibung:

Wikipedia: “Die Serie erhielt während ihrer Veröffentlichung in Südkorea allgemein positive Kritiken und erhielt mehrere Auszeichnungen in ganz Asien. Jun gewann den Daesang (oder “Grand Prize”), die höchste Auszeichnung für koreanisches Fernsehen, bei den Baeksang Arts Awards und den SBS Drama Awards, sowie Kim bei den Korea Drama Awards.”

Erst mal zum Filmplakat:

Ich habe lange gezögert diese Serie zu sehen, weil mir das Plakat einen falschen Eindruck vermittelte. Natürlich sind in koreanischen Dramen – und auch in fast allen anderen außerhalb Koreas – die Menschen gutaussehend und oft auch gut gekleidet, klar.

Doch “My Love From The Star” ist nicht das erwartete Schickimicki-Drama. Der Glitzer hört rasch auf, als unsere Heldin, Cheon Song-yi ihren Job verliert. Sie ist zwar ein Star, aber auch sehr einsam, zudem war sie fast nie auf der Schule, weil sie seit ihrem 12. Lebensjahr vor der Kamera steht. Sie kann schön sein und schauspielern, aber das wars auch schon. Als sie unter falschen Mordverdacht gerät, hört ihre Karriere über Nacht auf. “Ich weiß nicht einmal, wie man Kaffee kauft” sagt sie dann einmal traurig. Vielleicht ist sie eine Zicke, aber vor allem ist sie ein Mensch, der ein gutes Herz hat, nicht so gebildet und zu vertrauensselig ist.

Unser Held, Do Min-joon, ein Mann von einem anderen Planeten, sitzt seit über 400 Jahren (403, um genau zu sein) auf der Erde fest und hat nun endlich die Möglichkeit, diese wieder zu verlassen. Ihm bleiben noch 3 Monate. Verlässt er die Erde nicht, verschwindet er und stirbt wahrscheinlich.

Als Min-joon Song-yi trifft, ist er wie vom Blitz getroffen und glaubt in ihr seine bislang erste und einzige Liebe wieder zu treffen: Eine junge Frau, in die er sich zu Beginn seines Lebens auf der Erde verliebte, und deren Tod er miterleben musste. Das Schicksal verflechtet beider Leben miteinander. Min-joon möchte sich nicht verlieben, weil er nur noch drei Monate auf der Erde hat. Alles deutet auf ein trauriges Ende hin.

Doch nicht nur die beiden haben ein trauriges Schicksal. Der Mann links von unserer Hauptdarstellerin (auf dem Plakat) heißt Lee Hee-kyung und liebt Song-yi. Er macht ihr schon seit der 8. Klasse Heiratsanträge. Er ist für Song-yi ein guter Freund, doch sie liebt ihn nicht.

Ähnlich geht es der Frau rechts von unserem Hauptdarsteller, Yoo Se-mi. Sie ist die beste Freundin von Song-yi und liebt Lee Hee-kyung (der nur Augen für Song-yi hat).

Da alle jemanden Lieben, den sie nicht bekommen können, ist es zunächst eine sehr traurige, düstere Geschichte, die jedoch auf ein Happy End zusteuert, das sich aber bis zuletzt nicht abzeichnet, also seid auf Einiges gefasst.

Der Herr ganz links im Bild ist der Bösewicht und natürlich ist ab einem bestimmten Zeitpunkt Song-yi’s Leben in Gefahr und Do Min-joon und Lee Hee-kyung wetteifern beim Beschützen.

Im Gegensatz zu „Mr. Sunshine“, wo “sad ending” als Möglichkeit von Anfang an genannt wird, doch zunächst alles Positiv hoffen lässt, haben wir hier eine Situation, bei welcher von Anfang an klar ist, dass es nicht für alle positiv enden kann.

“My Love from the Star” zieht einen sofort in die Story und hält die Spannung bis zum Schluss.

The Legend Of The Blue Sea

20 Folgen, jeweils ca. 60 min.

Kritiken:

Just watch: 78%
IMDb: 8,1
AsianWiki: 90 (16975 votes)
Viki: 9,6

Streaming:

Viki, YouTube (etwas schlechte Qualität, aber anschaubar)

Die wichtigsten Darsteller:

  • Jun Ji-hyun als Shim Cheong (Se-hwa): Sie ist eine Meerjungfrau. Als sie um Joon-jae sie, verliebt sie sich in ihn und folgt ihm nach Seoul. Er gibt ihr den Namen Shim Cheong, was “dumm” bedeutet, da sie über die gewöhnlichen Dinge an Land höchst unwissend ist.
  • Lee Min-ho als Heo Joon-jae (Kim Dam-ryung): Joon-jae ist ein moderner Betrüger, der sein Aussehen und seinen Witz nutzt, um Betrügereien zu betreiben.
  • Lee Hee-joon als Park Moo (Jo Nam-doo): Er ist ein Hochstapler und Joon-jaes Freund.
  • Shin Hye-sun als Cha Shi-ah: Shi-ah ist Forscherin und unter anderem beteiligt an Ausgrabungen, die die früheren Leben von Shim Cheong (Se-hwa) und Heo Joon-jae (Kim Dam-ryung) betreffen. Sie ist in Heo Joon-jae verliebt.
  • Shin Won-ho als Tae-oh: Ein genialer Hacker, Betrüger und Freund von Joon-jae und Nam-doo.
  • Lee Ji-hoon a ls Heo Chi-hyun: Joon-jaes Stiefbruder. Ein hart arbeitender Sohn, der pflichtbewusst an der Seite seines Stiefvaters blieb, nachdem Joon-jae das Haus verlassen hatte.
  • Na Young-hee als Mo Yoo-ran: Joon-jaes Mutter. Die Haushälterin der Familie Cha.
  • Hwang Shin-hye als Kang Seo-hee: Chi-hyun’s Mutter und Joon-jae’s Stiefmutter.
  • Sung Dong-il als Ma Dae-young (Mr. Yang): Ein Mörder und Auftragskiller
  • Moon So-ri a ls Ahn Jin-joo: Shi-ahs Schwägerin, eine reiche Frau, die Gelder hinterzieht und dadurch die Aufmerksamkeit der Betrüger auf sich zieht.

Trailer

The Legend of the Blue Sea - Trailer | Lee Min Ho & Jun Ji Hyun 2016 Korean Drama

Beschreibung (Teilweise von AsianWiki und Viki):

Irgendwann im August 1598 verbringt der neu ernannte Gouverneur Dam Ryung (Lee Min-ho) eine Nacht in einem Gasthaus, das von Herrn Yang (Sung Dong-il) geführt wird. An diesem Abend zeigt Herr Yang Dam Ryung eine gefangene Meerjungfrau namens Sim Chung (Jun Ji-hyun). Später rettet Dam Ryung und hilft ihr zur Flucht ins Meer. Den weiteren Verlauf der Geschehnisse erfahren wir nach und nach.

In der heutigen Zeit ist Joon-jae, der genauso aussieht, wie Dam Ryung, ein Betrüger, der mit zwei Freunden Nam-Doo (Lee Hee-Joon) und Tae-O (Shin Won-Ho) gemeinsam reiche Menschen um ihr Geld bringt, welches diese meist illegal erworben haben. So können die Bestohlenen nicht zur Polizei gehen, haben aber eine ziemliche Wut auf unsere Betrüger-Bande. Nach einem Coup reist Joon-Jae ins Ausland und übernachtet in einem Resort am Meer. Währenddessen wird eine Mehrjungfrau, die ihren Namen nicht kennt, aber genau so aussieht, wie einst Sim Chung, von einer Flutwelle erfasst und in der Nähe des Resorts am Meer an Land gespült. Sie sieht Joon-Jae und verfolgt ihn. Eines der Probleme, die sie lösen muss, ist es Kleidung zu bekommen und so begegnen sie sich, während unsere Meerjungfrau-ohne-Namen sich im „Kleiderschrank“ von Joon-Jae aufhält. (siehe Teaser).

Immer mehr werden die vergangenen Ereignisse mit den heutigen verwebt und wir erkennen den Zusammenhang. Das, was einst geschah, scheint sich nun noch einmal zu wiederholen. Je mehr wir wissen, desto mehr hoffen wir, dass es diesmal anders läuft, doch unsere Helden und Heldinnen scheinen in einem traurigen Schicksal gefangen zu sein.

Die Geschichte und die Problematik enthalten ähnliche Elemente wie in „Splash“, falls ihr diese Geschichte gesehen habt. Die Gefahren für unsere Heldin sind deshalb auch die gleichen: Menschen, die Jagt auf sie machen, weil sie eine Meerjungfrau ist und man mit ihr sehr viel Geld machen könnte. Außerdem darf sie nicht mit Wasser in Berührung kommen, weil sie sich sonst in eine Meerjungfrau verwandelt. In „Splash“ ist sie jedoch nicht so stark.

Viki: „‘The Legend of the Blue Sea‘ ist ein südkoreanisches Drama in 2016/2017 unter der Regie von Jin Hyuk. Die Geschichte basiert auf einer alten Legende über eine Meerjungfrau aus einer Sammlung von Kurzgeschichten, die unter dem Namen “Eou Yadam” bekannt ist und von dem Gelehrten Yu Mong aus der Joseon Zeit geschrieben wurde. Superstar Lee Min Ho hat in diesem Drama seine letzte Rolle vor seiner zweijährigen Militärzeit übernommen und für Jun Ji Hyun ist es die erste Hauptrolle nach der Geburt ihres ersten Kindes. Das Drama wurde teilweise auf der Pazifikinsel Palau gedreht und in Spanien.“

„The Legend Of The Blue Sea“ gefiel mir besser als „My Love From The Star“, obwohl diese Serie weniger bekannt ist und weniger Preise gewonnen hat. Dennoch ist sie bis in die Nebenrollen hochrangig besetzt, was sich auszahlt.

Goblin / Guardian: The Lonely and Great God

16 Folgen, jeweils 62 bis 89 min. lang.

Kritiken:

Just watch: 92%
IMDb: 8,6AsianWiki: 91 (21803 votes)
Viki: 9,7

Streaming

Viki

Die wichtigsten Darsteller:

  • Gong Yoo als Kim Shin, auch bekannt als Goblin: Er ist ein 939-jähriger unsterblicher Dokkaebi (eine Art Gott oder Dämon). Er fühlt sich einsam, da er mit ansehen muss, wie seine Lieben ihn zurücklassen, wenn ihre Lebensspanne endet.
  • Kim Go-eun als Ji Eun-tak: Sie ist eine junge positiv denkende Gymnasiastin im Abschlussjahr. Sie kann geister sehehn und ihr ist vorhergesagt, die Braut des Dokkaebi zu sein.
  • Lee Dong-wook als “Gevatter Tod”, der sich nicht mehr an seinen namen erinnern kann. Seine Aufgabe ist es die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits zu schicken
  • Yoo In-na als Sunny: Sie ist die Besitzerin eines Imbisses, der vor allem Hühnchen hat.
  • Yook Sung-jae als Yoo Deok-hwa: Er ist ein junger Erbe, der sich, als Nachfolger seines Großvaters, um das Wohl des Dokkaebi kümmern soll.

Trailer

Ich habe einen sehr langen Trailer gefunden, ich denke, er verrät nicht zuviel.

GUARDIAN: THE LONELY AND GREAT GOD (GOBLIN) - OFFICIAL TRAILER | Gong Yoo, Lee Dong Wook, Kim Go Eun

Beschreibung

Kim Shin (Gong Yoo) ist ein so genannter Dokkaebi (Goblin), eine Art Gott oder unsterblicher Dämon. Kim Shin wurde vor etwa 900 Jahren mit einem Schwert durchbohrt. Doch anstatt ihn sterben zu lassen, bekam er zur Strafe ein unsterbliches Leben. Er muss sich immer wieder an all die Menschen erinnern, die er einst als General umbrachte und die seinetwegen ermordet wurden, wie z.B. seine Schwester. Inzwischen sind ihm die Menschen egal geworden, doch aus einer Laune heraus, rettet er das Leben einer Frau, die von einem Auto angefahren wurde.

Kim Shin lebt zusammen mit , dem „Gevatter Tod“ (Lee Dong Wook), wie die deutsche Übersetzung lautet (im Englischen manchmal “Angel Of Death”). Er ist übrigens nicht der einzige „Gevatter Tod“.

Die „Gevatter Tod“ sind so etwas, wie himmlische schwarzgekleidete Beamten im Anzug, die die Seelen der Toten nach dem Ableben der Menschen empfangen und sie, wenn sie es verdient haben, weiter in den Himmel schicken. Auch die „Gevatter Tod“ sind Seelen von Menschen, die es jedoch nicht in den Himmel oder den Wiedergeburtskreislauf geschafft haben und deren Erinnerungen an ihr einstiges Leben gelöscht wurden.

Da Kim Shins Mitbewohner „Gevatter Tod“ keine Erinnerungen mehr an sein vorheriges Leben besitzt, kennt er seinen Namen nicht, weshalb ihm einer von Eun Tak gegeben wird.

Eun Tak (Kim Go Eun), eine optimistische Oberschülerin, 19 Jahre alt, welche Geister sehen und mit ihnen reden kann. Ihr ist vorherbestimmt, das sagen ihr die Geister, die Braut des Dokkaebi zu sein. Als sie auf Kim Shin trifft, verliebt sie sich auch sofort in ihn.

Sunny (Yoo In Na) ist eine Schönheit und die liebenswürdige Besitzerin eines Hühnchen-Restaurants in welchem Eun Tak arbeitet. Als sich Sunny und der Gevatter Tod begegnen, verlieben sie sich augenblicklich ineinander, wobei Sunny nicht weiß, dass sie sich in den Tod höchstpersönlich verliebt hat.

Viki: „‚Goblin‘ ist ein südkoreanisches Drama aus 2016-2017 unter der Regie von Lee Eung Bok. Geschrieben von Kim Eun Sook, der Autorin von den sehr erfolgreichen Dramen ‚Heirs‘ (2013) und ‚Descendants of the Sun‘ (2016).“

Goblin ist eine Lovestory, die völlig ohne Mörder oder andere Bedrohungen auskommt, außer dem Schicksal selbst. Die Lebensläufe der Hauptpersonen sind auf unglückliche Weise miteinander verwoben, so dass nicht erkennbar ist, wie die Geschichte glücklich ausgehen kann. Was wir nicht sofort erfahren: Das Erscheinen der „Braut des Dokkaebi“ bedeutet gleichzeitig auch den nahenden Tod des Dokkaebi. Und so ist der Tod in mehrfacher Bedeutung der ständige Begleiter und es gilt, eine Lösung zu finden.

Auch wenn die Geschichte eine leichte Traurigkeit besitzt, ist es dennoch eine Komödie und vor allem die männlichen Hauptdarsteller dürfen herumalbern, so dass es manchmal etwas übertrieben wirkt. Unsere zwei männlichen Hauptpersonen haben sich nie für die Jetztzeit interessiert und müssen sich plötzlich mit zwei Frauen „herumschlagen“, die genau das von ihnen erwarten. Die schönste Rolle hat hier der Gevatter Tod, der nicht einmal weiß, wie man ein Smartphone bedient.

Das Ende ist unerwartet, aber durchdacht und nicht an den Haaren herbeigezogen. Es lässt einen zufrieden zurück. „Goblin“ ist ein großartiges Drama, das zeigt, dass Spannung nicht immer Bösewichte benötigt – das Schicksal oder das Leben genügen. Vor allem unsere Hauptdarsteller hauchen dem Drama Leben ein und die Plänkeleien zwischen unseren beiden Hauptpersonen sind herrlich.

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Musik Nuggets zu sauren Gurken

Das Corona-Experiment verursacht leider auch kritische Zustände in der Musikindustrie. Es gibt zwar Veröffentlichungen, weil Platten vor der verursachten Krise fertige gestellt wurden, doch zögern viele Künstler ihre Neuveröffentlichungen hinaus, weil sie sie mit einer Tour kombinieren wollen. Vielleicht ist dies einmal die Zeit, Altes aus dem Plattenschrank zu graben und hier vorzustellen.

Doch zunächst ein großartiges Hotel-Konzert von Larkin Poe. Larkin Poe spielen im folgenden Video ein Best-Of-Konzert, also zurücklehnen und genießen – und gespannt auf das Neue Album warten.

#RememberThisMoment: Larkin Poe

Ich habe mich bemüht, bluesige Platten auszusuchen, damit sie besser zu Larkin Poe passen.

Crazy Horse: Crazy Horse

Larkin Poe hießen früher die Lovell Sisters, zusammen mit Schwester Nr. 3. Da spielten sie noch Bluegrass. Als Larkin Poe wars dann eher Folk, etwas Mainstream, so zwischendurch und jetzt sind sie bei eher bluesigeren Nummern gelandet. Deshalb finde ich, Crazy Horse passen ganz gut zu Larkin Poe.

Einfach nur “Crazy Horse” hieß das erste Studioalbum von “Crazy Horse”, gleich mit einer riesigen Ansammlung großartiger Songs. “I Don’t Want to Talk About It” von Crazy Horse kennt man leider eher in der (nicht bessren) Version von Rod Stewart, geschrieben von Danny Whitten. Neil Young steuerte übrigens “Dance, Dance, Dance” bei zu diesem Album bei. Den Song “Downtown” kennen vielleicht manche, er erschien vier Jahre später nochmals in einer Liveversion auf dem Album “Tonight’s The Night” von Neil Young & Crazy Horse.

Auf drei Stücken hören wir zusätzlich Ry Cooder an der Slideguitar (und Rita Coolidge als Background-Sängerin). Deshalb muss dieses Album einfach hier noch dazu (weiter unten kommt ja noch eine Platte von Ry Cooder).

Die Original “Crazy Horse” waren: Danny Whitten, Nils Lofgren, Jack Nitzsche, Ralph Molina und Billy Talbot. Später blieben nur Ralph Molina und Billy Talbot, der Schlagzeuger und der Bassist, als Stammbesetzung übrig. Die darauf folgende Platte kam mit neuen Komponisten, neuem Sänger, neuem Gitarristen – und hörte sich einfach nicht mehr nach Crazy Horse an. “Crazy Horse”, bzw. Ralph Molina und Billy Talbot, wurden erst wieder bedeutend, als sie zur Dauerbegleitband von Neil Young wurden.

Doch auch die anderen ehemaligen Mitglieder von Crazy Horse findet man immer wieder in der Nähe von Neil Young, teilweise unter dem Namen “Stray Gators”, in wechselnder Besetzung.

Für Danny Whitten endete die musikalische Karriere nach diesem Album, weil ihn seine Drogensucht umbrachte. Nils Lofgren versuchte eine Solokarriere, ist uns aber vor allem bekannt als der Gitarrist von Bruce Springsteens E Street Band. Und Jack Nitzsche findet man, wenn man die Abspänne verschiedener Filme angeschaut oder die Alben der Rolling Stones oder von Neil Young genauer betrachtet. Jack Nitzsche war weiterhin ein begehrter Musiker und Produzent, komponierte berühmte Songs mit, wie “Up where we belong”, doch vor allem schrieb er Filmmusiken. Besonders mit der Musik zu “Einer flog über das Kuckucksnest” und “Der Exorzist” machte er von sich reden. Insgesamt schrieb er die Musik zu 36 Kino-Filmen.

Aus Crazy Horse hätte eine der großartigsten Bands werden können, doch der frühe Tod von Danny Whitten sorgte leider nur für eine einzige große Platte.

Crazy Horse – Gone Dead Train

Crazy Horse – Dance, Dance, Dance

I Don't Want to Talk About It
Crazy Horse – I Don’t Want to Talk About It

Crazy Horse – Downtown

Canned Heat: Boogie With Canned Heat

Auch wenn es von Canned Heat viele gute Stücke gibt und sich ein Best-Of-Album wirklich lohnt, gibts dennoch nur eine Studio-Platte, die man haben muss.

“Boogie With Canned Heat” war ihr zweites Album und enthält u.a. “On the Road again”, den Song, der neben “Going Up The Country” vom zweiten Album (Living the Blues), ihr erfolgreichster Song ist

Richtig bekannt wurden sie durch den Film “Woodstock”, ist doch “Goin’ Up the Country” einer der wenigen wirklich großartigen Songs im Original-Film, zusammen mit ihrem “Woodstock-Boogie”, bei welchem man beim Anhören irgendwie “how, how, how” sagen möchte. Auch sie haben zu viel John Lee Hooker gehört. Wer also Boogie mag: Hier gibts jede Menge davon, vor allem den großartigen “Fried Hockey Boogie”.

Die erste Platte “Canned Heat” kann man seiner Sammlung getrost hinzufügen, die dritte “Living the Blues” enthält eigentlich nur zwei große Songs und ab der dritten wirds was für Fans.

1970 Starb der Sänger Alan Wilson, der unter anderem “On the Road again” und “Going Up The Country” gesungen hatte, an zu viel Drogen und Alkohol. Er fand im gleichen Jahr, wie Janis Joplin und Jimi Hendrix den Tod. Vielleicht lag es ja an ihm, dass dann irgendwie der Ofen aus war.

Dennoch, Canned Heat haben Songs geschaffen, die wir noch lange hören werden und haben maßgeblich zur Beliebtheit des Boogie und des Bluesrock beigetragen.

Canned Heat - Boogie With Canned Heat - 01 - Evil Woman
Canned Heat – Evil Woman

Canned Heat - On The Road Again [HQ]
Canned Heat – On The Road Again

Canned Heat - Boogie With Canned Heat - 07 - Amphetamine Annie
Canned Heat – Amphetamine Annie

Canned Heat - Boogie With Canned Heat - 10 - Fried Hockey Boogie
Canned Heat – Fried Hockey Boogie

Ry Cooder – Crossroads

Für mich ich die Filmmusik zu Crossroads Ry Cooders Meisterwerk und eine meiner Lieblingsplatten. Natürlich mag ich auch den Film, aber das könnte ausschließlich an der großartigen Musik liegen. Schade nur, dass das Gitarrenduell aus dem Film nicht auf dem offiziellen Soundtrack enthalten ist, wie auch allen anderen Stücke mit Steve Vai. Diese wären etwas für eine Special Edition. Nächstes Jahr wären es 35 Jahre “Crossroads”, mal so als Anregung.

Was soll man viel dazu sagen, die Musik spricht für sich. Ry Cooders Slide-Guitar ist auf fast allen Stücken zu hören. Die Titelnummer “Crossroads” lässt den Song in anderer, als bisher gewohnter Manier erstrahlen, gefällt mir besser als das Original oder die Version von Cream – und ich liebe “Crossraods” von Cream!

Ry Cooder ist ein Musiker, der immer wieder gerne experimentiert und irgendwann auch die “Weltmusik” entdeckte. So dürfte das bekannteste Album “Buena Vista Social Club” sein, was etwas schade ist, denn er hat wirklich viele hervorragende Soloplatten veröffentlicht. Man kann alle Platten bis 1987 getrost seinem Plattenregal zufügen, dann fing er an durch die Welt zu reisen. Er nahm Platten mit den Dubliners (“Long Black Veil”) auf, “Talking Timbuktu” mit Ali Farka Toure und das bekannte “Buena Vista Social Club” Album. Von da an wars dann vorbei mit dem Blues und er fand den Weg leider nicht mehr zurück. Megan Lovell von Larkin Poe hat bereits seinen Platz eingenommen, er weiß es nur noch nicht.

Crossroads (Remastered Version)
Ry Cooder – Crossroads

Down in Mississippi (Remastered Version)
Ry Cooder – Down in Mississippi

Somebody's Callin' My Name (Remastered Version)
Ry Cooder – Somebody’s Callin’ My Name

He Made a Woman out of Me (Remastered Version)
Ry Cooder – He Made a Woman out of Me

Jeff Beck: Truth

Als Jeff Becks Truth erschien, war man sehr gespannt, weil kurz darauf auch Led Zeppelin (1) das Licht der Käuferwelt erblickte. Beides sind Debüt-Platten ehemaliger Yardbirds Gitarristen und auf beiden Platten finden wir die Namen Jimmy Page, John Paul Jones und Robert Plant. Jimmy Page hat sogar einen Song für Jeff Becks Album beigesteuert.

Doch waren die Mitglieder von Led Zeppelin nur Begleitmusiker. Aus heutiger Sicht viel interessanter ist die Besetzung der Jeff Beck “Group”: Rod Stewart (Gesang), Ron Wood (Bass), Micky Waller (Schlagzeug) und natürlich Jeff Beck an der Gitarre. Rod Stewart ist ein großartiger Bluessänger, was man gerne vergisst.

In dieser Besetzung (ohne Micky Waller) nahm die Band noch Beck-Ola auf, das Nachfolgealbum, dann trennten sie sich. Jeff Beck formte “Beck, Bogrt & Appice” und Rod Stewart und Ron Wood gingen kurzfristig zu den (Small) Faces. Auf dem ersten Soloalbum von Rod Stewart “An Old Raincoat Won’t Ever Let You Down” findet man dann wieder neben Rod Stewart auch Micky Waller und Ron Wood. Jeff Beck wurde wieder Solo-Künstler, Ron Wood wurde Gitarrist der Rolling Stones und Micky Waller war auf verschiedenen Platten verschiedener Künstler zu hören.

“Truth” war eine Begegnung großartiger Musiker, die auf vielfältige Weise die Rockmusik prägten und wurde ein zeitloses Bluesalbum.

Ol' Man River (2005 Remaster)
Jeff Beck – Ol’ Man River (2005 Remaster)

Shapes of Things (2005 Remaster)
Jeff Beck – Shapes of Things (2005 Remaster)

Rock My Plimsoul (2005 Remaster)
Jeff Beck – Rock My Plimsoul (2005 Remaster)

Greensleeves (2005 Remaster)
Jeff Beck – Greensleeves

Led Zeppelin – Led Zeppelin II

Led Zeppelin II ist für mich das vielleicht beste Rock Album aller Zeiten, das beste Blues-Rock auf jeden Fall.

Es gab eine Zeit, das lief “Whole Lotta Love” im Radio. Ich mochte den Song und dachte mir nur: Von der Band kaufst du dir mal eine Platte. Damals gabs kein Internet, keine CDs und keine Möglichkeit reinzuhören. Manche Plattenläden boten es zwar an, doch nicht alle. Also machte ich einen Blindkauf und wurde vom Blitz getroffen. Etwas Ähnliches hatte ich noch nie zuvor gehört. Bis dahin war ich ich eingeschworener Beatles-Fan. Doch dann begann der Thron zu wackeln.

Led Zeppelin ist eine der wenigen Bands, die kein schlechtes Album herausbrachten, doch immer wieder überraschten. Kauft man sich eine andere Platte, dann klingt diese wieder völlig anders, als die anderen, die man bereits besitzt. Led zeppelin II ist sehr Blues-Rockig, auf Led Zeppelin III grüßt der Folk, auf “Hoses Of The Holy” beherrscht das Melotron die Stimmung, “Presence” ist fast Metal und auf “In Through The Out Door” könnte man schwören, Elvis spielt mit. Ähnlich, wie die Beatlöes, haben auch sie sich ständig verändert und weiterentwickelt. Das Aus kam auch hier, wie bei vielen anderen Bands, als ein Bandmitglied, der Schlagzeuger John Bonham, starb.

Led Zeppelin sind auch heute noch die vielleicht meistverehrte Band der Welt und es sprießen immer noch Bands hervor, die irgendwie nach Led Zeppelin klingen. Die Magie wirkt ungetrübt.

Whole Lotta Love (Remaster)
Led Zeppelin – Whole Lotta Love

What Is and What Should Never Be (Remaster)
Led Zeppelin – What Is and What Should Never Be

Heartbreaker (Remaster)
Led Zeppelin – Heartbreaker (2012 Remaster)

Bring It on Home (Remaster)
Led Zeppelin – Bring It on Home

Nachtrag…

Steve Vai vs Ralph Macchio Epic Guitar Battle

Serien aus Korea Teil 3 (Netflix und Viki): Mit Park Bo-young

Drei Serien mit der selben großartigen Hauptdarstellerin. Park Bo-young’s besondere Stärke: Sie ist kein Model.

Diesmal stelle ich euch Serien von Netflix und Viki vor, wieder alle original mit deutschen Untertiteln. Ich weiß nur von zwei Serien aus Korea auf Netflix, die synchronisiert sind und das sind ‘My Holo Love’ und ‘Kingdom’. Beide habe ich noch nicht gesehen.

Netflix und Viki

Ich habe gelesen, dass NETFLIX weitere Serien aus Korea finanziert, nicht nur einkauft, was mich sehr freut. Es lohnt sich also, noch etwas Werbung zu machen. Je mehr Leute sie schauen, desto mehr gibts davon. Abyss ist eine der ersten koreanischen Serien, für die Netflix offiziell den alleinigen Vertrieb (außer Korea, tvn) hat.

Viki ist auch ein Streamingdienst, der ausschließlich Serien aus Asien im Programm hat. man kann eine Woche kostenlos schauen, ein Monat kostet zwischen 2,50 € und 4,99 €, je nach Umfang. Auch hier muss man die Serien im Original mit Untertitel sehen, wobei Viki sogar die Songs übersetzt, weshalb man beim Lesen der Untertitel diese eher ignorieren muss, sonst ist die Zeit oft zu kurz. Dennoch ist es schön, zu wissen, was gesungen wird, weil dies doch manchmal nette Infos enthält, es nicht zu wissen, würde aber auch nicht schaden. Die Schauspielerinnen und Schauspieler sind klasse, da benötigt man keine zusätzlichen Erklärungen zu ihren Gefühlen.

Park Bo-young

Mit ‘Abyss’ fing ich an und dachte beim Anschauen: “Was ist das für eine großartige Schauspielerin?” Also habe ich nachgeschaut und staunte nicht schlecht, über ihre Auszeichnungen und Erfolge. Die meisten Auszeichnungen erhielt sie für den Spielfilm ‘Scandal Makers’, den ich allerdings nirgendwo zum Streamen fand. Es ist sehr sehr schwierig, asiatische Spielfilme bei uns zu sehen.

Park Bo-young ist bekannt dafür, dass sie unendlich süß ist (“The Queen of Cuteness”). Momentan kann man drei Serien mit Park Bo-young streamen. Sie ist sehr klein und entspricht nicht den typischen Models, die häufig Hauptdarsteller sind. Damit wird auch in ‘Abyss’ und ‘Oh My Ghost’ gespielt. In ‘Abyss’ verwandelt sie sich von einer viel begehrten hochgewachsenen Schönheit in sich selbst und bezeichnet sich als “durchschnittlich”. In ‘Oh My Ghost’ ist ihre

Konkurrentin um die Liebe des Helden eine gutaussehende große Modelschönheit. Lediglich in ‘Strong Woman Do Bong Soon’ muss sie mit niemandem konkurrieren.

Die Serien

Abyss ist eher ein Krimi, der mit der Zeit zu einer Lovestory wird, ‘Oh my Ghost’ ist eine Liebes-Komödie mit Krimicharakter und ‘Strong Woman Do Bong Soon’ ist eine Mischung aus Slapstick, Lovestory und Krimi. Ob man letzteres mag, hängt vor allem vom eigene Humor ab. Im koreanischen Fernsehen ist ‘Strong Woman Do Bong Soon’ auf Platzt 21 der erfolgreichsten Serien im Kabelfernsehen, ‘Oh my Ghost’ auf Platz 32 und ‘Abyss’ hat es leider nicht in die Top-50 geschafft.

Sowohl in ‘Abyss’ als auch in ‘Oh my Ghost’ kommt ein Serienkiller vor und beide Male ist die Hauptdarstellerin in Gefahr. Dennoch sind die Plots völlig verschieden, also keine Sorge beim Anschauen. Zusätzlich haben alle unten aufgeführten eine Love-Story, großartige Bösewichte und die Guten liebt man einfach und möchte mit ihnen kämpfen.

Den größten Suchtcharakter hat definitiv ‘Oh My Ghost’, da die ständige Gefahr im Raum schwebt und man kaum noch aufhören kann, die Fingernägel ab zu kauen.

Wer solch nervenaufreibende, und ab Folge 13 auch taschentuchtaugliche, Serien nicht mag, sollte eher zu ‘Strong Woman Do Bong Soon’ greifen.

Abyss ähnelt sehr in Spannungsbogen und Herzfaktor ‘Oh My Ghost’, ist aber nur fast so gut, aber dennoch sehr, sehr spannend. Deshalb am besten mit ‘Abyss’ anfangen, dann mit ‘Oh My Ghost’ fast einen Herzinfarkt erleiden. ‘Strong Woman Do Bong Soon’ ist dann zum Entspannen mit der ganzen Familie – und wenn man fertig ist, einfach nochmal anschauen.

Abyss

16 Folgen, jeweils 60-70 Minuten lang

Bewertungen:
Just watch: 83%
IMDb: 7,0
Rotten Tomatoes:
/ 85%

Zusehen auf: Netflix

Hauptdarsteller:

  • Park Bo-young als Go Se-yeon (lebt als Lee Mi-Do): Eine Staatsanwältin, die von einem Serienmörder ermordet wird. Sie versucht herauszufinden, wer sie getötet hat und wie sie wiedergeboren wurde.
  • Ahn Hyo-seop als Cha Min: Der reiche, aber unattraktive Nachfolger eines Kosmetikunternehmens. Nach seinem Tod wird er als als attraktiver junger Mann wiedergeboren. Er ist seit seiner Kindheit mit Go Se-yeon befreundet und in sie verliebt.
  • Lee Sung-jae als Oh Yeong-cheol (und Oh Seong-cheol): Ein erfahrener Chirurg, der in der medizinischen Gemeinschaft als Legende bezeichnet wird.
Abyss | Official Trailer | Netflix [ENG SUB CC]

Beschreibung:

Der Abyss ist ein mysteriöser Ball, der Tote mit dem Erscheinungsbild wiederbelebt, das die Seele der Person widerspiegelt.

Cha Min ist ein unattraktiver, aber gutherziger Erbe eines Kosmetikimperiums. Er wird von einem Außerirdischen aus Versehen getötet (eine tatsächlich witzige Szene), Dem Außerirdischen ist dies extrem peinlich und er erweckt Cha MIn mit der Abyss wieder zum Leben. Zum Abschied schenkt der Außerirdische Cha Min die Abyss, deren Hüter er von nun an ist, und verschwindet von der Erde.

Da Cha Min äußerlich zwar eher hässlich war, innerlich aber einen guten Charakter hat, wird er als gutaussehender jüngerer Mann wiedergeboren.

Da Cha Min nun völlig anders aussieht als vorher, glaubt ihm niemand, dass er Cha Min ist, was das leben erst einmal etwas kompliziert macht.

Cha Min liebt Se-yeon schon seit der Schule, doch sie gibt ihm immer wieder einen Korb. Se-yeon ist eine wunderschöne hochgewachsene Staatsanwältin, die schon in der Schule von allen umschwärmt wurde, sich aber nie für jemanden entschied.

Ein Serienkiller hat es auf sie abgesehen und bringt sie um. Da Cha Min der Hüter der Abyss ist, kann er sie wieder zum Leben erwecken. Da Se-yeon im Leben meist eher gemein war und eingebildet, wird sie nun als “hässliches Entlein”, wie sie sich selbst empfindet und deutlich kleiner als zuvor, wiedergeboren.

Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach dem Serienmörder, was garnicht so einfach ist, weil Cha Min auch diesen ohne es zu wissen wiederbelebte und dieser nun auch anders aussieht, als bei der Ermordung Se-yeons.

Das anfängliche Erscheinen der Aliens erinnert eher an Pulp Fiction und ist eine nette Idee. Nachdem die wichtigsten Darsteller wiederbelebt wurden, spielt der fantastische teil allerdings kaum noch eine Rolle. Er dient eher dazu zwei Menschen die Möglichkeit zu geben, nochmals neu anzufangen und sich neu kennen zu lernen. Erst am Schluss, als die Abyss erlöscht, spielt sie wieder eine wichtige Rolle.

Was der Serie etwas schadet, das sind die letzten beiden Folgen. Man hat den Eindruck, als hätten die Drehbuchautoren nur Stoff für eine Folge gehabt und sich bemüht daraus zwei zu machen, oder zwanghaft noch eine 16. Folge anzuhängen. So hat die Serie ein gutes Ende bereits nach der 15. Folge, doch lässt man in der 16. Folge nochmals hochdramatische Ereignisse geschehen um dann doch wieder zu einem positive Ende zu kommen.

Abyss wird von Folge zu Folge spannender, die 16. Folge ist eine der spannendsten, weshalb man gebannt dabei bleibt und mitkämpft. Nur 7,0 bei IMDb hat sie nicht verdient.

Außerdem wartet sie mit einem echten Traumpaar auf: Park Bo-young und Ahn Hyo-seop harmonieren perfekt, wobei Ahn Hyo-seop leider 5 Jahre jünger ist als Park Bo-young, so dass man sich mit ihnen auch eine zweite Staffel vorstellen kann (was es natürlich nicht gibt, diese Serien haben immer nur eine Staffel) oder zumindest weitere Serien.

Da Abyss noch sehr neu ist und wir gerade ja mitten im Corona-Experiment sind, gibt es hier noch kaum Nominierungen, aber ich denke, sie werden welche bekommen. Der männliche Hauptdarsteller, Ahn Hyo-seop, hat zumindest eine Nominierung bekommen.

Oh My Ghost(ess)

16 Folgen, jeweils 60-70 Minuten lang

Bewertungen:
Just watch: 86%
IMDb: 8,1Auf Viki: https://www.viki.com/tv/27709c-oh-my-ghostess

Auf Netflix

Auf Youtube (Arabic, Turkish, English Subtitle)

Hauptdarsteller:

  • Park Bo-young als Na Bong-sun: Eine schüchterne junge Frau mit einem geringen Selbstwertgefühl arbeitet als Assistenzkoch im Sun Restaurant, doch darf sie als Frau meist nur abspülen.
  • Jo Jung-suk als Kang Sun-woo: Der Chef des Sun Restaurants und ein berühmter Koch.
  • Lim Ju-hwan als Choi Sung-jae: Ein Polizist, der Kang Sun-woos Schwester Kang Eun-hee geheiratet hat.
  • Kim Seul-gi als Shin Soon-ae: Sie ist ein jungfräulicher Geist, der immer noch auf der Erde ist, weil sie immer noch einen GRoll hegt, doch sie weiß nicht warum.
  • Shin Hye-sun als Kang Eun-hee: Die Schwester von Na Bong-sun, die wegen eines Unfalls im Rollstuhl sitzt.
Oh My Ghost Park Bo-young, Jo Jung-suk, Lim Ju-hwan, Kim Seul-gi's romance Oh My Ghost Ep1

Es gibt auch noch ein thailändisches Remake unter dem selben Namen auf Netflix. Diese Serie habe ich nicht gesehen.

Folgende Beschreibung stammt teilweise aus Viki:

Na Bong Sun (Park Bo Young) ist eine extrem schüchterne und zurückhaltende junge Frau, die als Hilfsköchin im Sun Restaurant arbeitet. Sie ist in den Starkoch Kang Sun Woo (Jo Jung Suk) verliebt, traut sich aber nicht, das zuzugeben. Er wiederum ist ständig von Frauen umgeben und trauert noch einer alten Liebe hinterher, daher nimmt Sun Woo keine Notiz von ihr.

http://asianwiki.com/images/5/5f/Oh_My_Ghost-p1.jpg

Weil ihre Großmutter Schamanin ist, kann Bong Sun schon seit ihrer Kindheit Geister sehen und eines Tages ergreift einer dieser Geister von ihr Besitz. Dabei handelt es sich um die junge Frau Shin Soon Ae (Kim Seul Gi), die als Jungfrau gestorben ist. Sie wandelt noch als Geist auf der Welt, weil sie einen Groll hegt. Diesen muss sie loswerden um endlich aufsteigen und wiedergeboren werden zu können. Sie glaubt, dass sie einen Groll hegt, weil sie noch keine Erfahrungen in Liebesdingen machen konnte. Sie ist deshalb fest entschlossen, so viele Männer wie möglich zu verführen und ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Das kann sie als Geist jedoch nur, wenn sie in andere Frauen fährt und ihren Körper in Besitz nimmt.

Bong Sun erscheint ihr wie geschaffen dafür, diese Mission durchzuführen. Ohne Bong Suns Wissen fährt Soon Ae in sie und übernimmt die Kontrolle über ihren Körper. Als Bong Sun sich von einem Tag auf den anderen plötzlich verändert und an Kühnheit und Selbstbewusstsein gewinnt, fängt Sun Woo an, sie wahrzunehmen und bekommt sie nicht mehr aus dem Kopf. Sobald Soon Ae jedoch Bong Suns Körper verlässt, kann Bong Sun sich an nichts erinnern und weiß nicht mehr, was geschah. Sie ist wieder die alte schüchterne Frau.

Leider verliebt sich Sun Woo, der Starkoch, in Soon Ae, während diese den Körper von Bong Sun in Beschlag nimmt, weiß aber nicht, was die seltsame positiver Veränderung von Bong Sun verursacht.

Können Soon Ae und Bong Sun beide das bekommen, was sie wollen? Natürlich gibt es auch hier, wie schon erwähnt, einen Serienmörder. Wir ahnen schon recht bald, dass eine der Hauptpersonen eigentlich ein Bösewicht ist und natürlich möchte er Bong Sun umbringen, weil …

Hier darf ich nicht zu viel verraten, weil man das noch nicht in der ersten Folge erfährt und die Spannung dadurch etwas nachlassen könnte.

Was einen sofort bannt, ist das tolle Spiel der zwei Frauen, die großartig harmonieren. Wie man unten sieht, waren sie nominiert für “Best Womance” und für “Best Ensemble” und gewonnen haben sie den “Best Chemistry Award”. zwischendurch fragt man sich: “Sind das wirklich zwei verschiedene Schauspielerinnen?”.

Natürlich ist die komplette Besetzung absolut groß, als bekannt aus ‘My Secret, Terrius’, dürfte vor allem einer der Köche auffallen.

Strong Woman Do Bong Soon

16 Folgen, jeweils 60-70 Minuten lang

Bewertungen:
Just watch: 86%
IMDb: 8,2

Auf Viki

Hauptdarsteller:

  • Park Bo-young als Do Bong-soon: Eine junge Frau, die mit übermenschlichen Kräften geboren wurde und versucht, ihre Kräfte für Gutes einzusetzen.
  • Park Hyung-sik als Ahn Min-hyuk: Ein CEO und erfolgreicher Spielentwickler einer Firma für Computerspiele, der einen Bodyguard sucht.
  • Kim Ji-soo als In Guk-doo: Ein Polizist, den Do Bong-soon schon von Kindheit und in den sie verliebt ist.
Strong Woman: Do Bong Soon (Official Trailer) | English Sub - YouTube k-pop dramas & series

Beschreibung teilweise von viki.com:

Do Bong Soon (Park Bo Young) entstammt einer langen Reihe von Frauen, die herkulische Kräfte besitzen. Diese werden immer von Mutter zu Tochter weitervererbt. Bong Soon kann ihre Stärke allerdings nur für gute Zwecke einsetzen; falls sie sie für ihren persönlichen Vorteil gebraucht oder auch nur Unschuldige verletzt, kann es passieren, dass sie ihre Kräfte für immer einbüßt, wie es ihrer Mutter Hwang Jin Yi (Shim Hye Jin) widerfahren ist. Aus Angst, was geschieht, wenn andere sehen, wie stark sie ist, tut sie alles, um ihre Kräfte zu verbergen.

L’Aria-nisme: [K-Drama] « Strong Woman Do Bong Soon ...

Bong Soons Zwillingsbruder, Do Bong Ki (An Woo Yeon) hat die außergewöhnlichen Kräfte der Familie nicht vererbt bekommen und wurde Arzt, während Bong Soon als das Sorgenkind der Familie Schwierigkeiten hat, eine auskömmliche Arbeit zu finden.

Als Ahn Min Hyuk (Park Hyung Sik), der junge Vorsitzende einer Spielefirma namens AIN Software, eines Tages die erstaunlichen Kräfte von Bong Soon im Kampf gegen eine Bande von Kriminellen zufällig sieht, stellt er sie als seine persönliche Leibwächterin ein und soll ihm helfen, einen Mann dingfest zu machen, der ihn mit dem Tode bedroht.

Bong Soon hegt eine heimliche Liebe zu ihrem Freund aus Kindertagen, In Guk Doo (Ji Soo), der inzwischen Ermittler bei der Polizei ist und versucht, in der Nachbarschaft von Bong Soon einen gefährlichen Kidnapper von jungen Frauen dingfest zu machen. Doch In Guk Doo, der die Kräfte von Boon Son nicht kennt, sieht in Bong Soon nur eine gute Freundin aus Kindheitstagen. Er ist offiziell mit Jo Hee-ji zusammen. Die Beziehungen werden etwas kompliziert, als sich Hee-ji in Bong Soons Bruder verliebt, Bong Soon immer noch in Guk Doo verknallt ist und Min Hyuk (ihr “Chef”) feststellt, dass Bong Soon in seinem Herzen liegt. Da es noch einen Mord zu verhindern gilt, junge Frauen von einem Kidnapper befreit werden müssen und eine Gangsterbande die Nachbarschaft unsicher macht, gibt es genügend Probleme zu lösen.

‘Strong Woman Do Bong Soon’ ist eine Serie, die schon immer mal wissen wollten, wie es ist, wenn es klingt, als hätte Erika Fuchs mitgeschrieben. Es gibt zahlreiche “blink, blink”, “doing, doing” und so weiter. ‘Strong Woman Do Bong Soon’ ist eine Serie irgendwo zwischen Liebesdrama, Pippi Langstrumpf, Krimi und den Vätern der Klamotte. Dass man es gerne anschaut, liegt hier vor allem an der Hauptfigur, die die Superwoman sympathisch und voller Witz spielt.

Manche Szenen sind wirklich urkomisch und man kann sie locker mehrfach sehen – wenn man diesen Humor mag.

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Serien für eine bessere Welt (Netflix, Viki)

Vier Serien, die zeigen, dass man mutig voranschreiten und gemeinsam und mit Anstand gewinnen kann – auch als Minderheit

Vorab

Zur Auswahl

Im Folgenden habe ich ein paar Serien zusammengestellt, die entweder die Akzeptanz von Minderheiten beinhalten oder in welchen die Heldinnen und Helden für das Gute kämpfen und dabei betonen, wie wichtig es ist, anständig zu bleiben.

Mir sind nicht viele Serien eingefallen, bei welchen Minderheiten eine wirklich positive Rolle spielen. Das ist irgendwie traurig. 99,9% aller Serien sind immer noch minderheitenfrei, bzw. frei davon, jemandem eine Rolle als ganz normales Mitglied unserer Gesellschaft zu geben. Respekt und Achtung vor allen Menschen ist etwas sehr sehr Seltenes, leider.

Diese Liste besteht auch lediglich vier Serien, weil mir mehr, die zu diesem Thema passen, nicht bekannt sind. Sicherlich ist es öfter so, dass das Gute gewinnt, doch mir war es auch wichtig, dass Menschen, die anders sind, nicht der üblichen Mehrheit angehören, in positiver Weise vorkommen oder positive Ideale vermittelt werden.

Dadurch gehören „Sense 8“ und „Itaewon Class“ sehr eindeutig in diese Liste. In „The Legend Of The White Snake“ werden, außer dem Weg des Buddha, auch Vorurteile gegen Meneschen (Wesen), die anders sind, thematisiert. Die Menschen erweisen sich als wechselhaft und beeinflussbar und sind gerne bereit, das Gute zu bekämpfen, wenn man sie nur richtig manipuliert. In „Orphan Black“ ist, wie in den zwei erstgenannten Serien, die Gemeinschaft und der Zusammenhalt unterschiedlicher Persönlichkeiten und das Überwinden von Vorurteilen das, was letzten Endes zum Erfolg führt. Zudem liebe ich die Rolle des männlichen Hauptdarstellers.

Wir leben heute in einer Welt, zumindest in Deutschland, der Verantwortungs- und Anstandslosigkeit. Es ist pervers, wenn man „Abstand halten“ als sozial verkauft und Menschen dies tatsächlich auch so auffassen wollen. Doch ist dies nicht erst seit jüngster Zeit so.

Schaut man sich deutsche Serien oder Filme an, stellt man rasch fest, dass die Hauptpersonen selten das Gute verkörpern. Nicht selten neigen sie zu Aggressionen oder anderen eher negativen Eigenschaften, die uns aber als „in Ordnung“ und „menschlich“ verkauft werden. Man hat den Eindruck, als solle alles Schlechte als „Okay“ gelten. Menschen, die versuchen, auf einem positiven Pfad zu wandeln, kommen nur in „grünen“ Serien vor, in billigen Vorabendserien mit unglaubwürdigen Darstellern, mit idiotischen Geschichten und aufgedrehtem Grünton (und Gelbton), damit alles schön grünt und die Sonne scheint. Das Positive ist irgendwie aus dem Abendprogramm und den Standardserien verschwunden. Nicht ganz, aber weitestgehend.

Synchronisation vs Original mit Untertitel

Ich habe dies schon einmal geschrieben: Wagt es, die Serien im Original zu sehen! Netflix und Viki bieten beide Untertitel auf Deutsch. Je häufiger ihr es tut, desto mehr wird es euch zur Gewohnheit – und eine neue Welt eröffnet sich.

Meist werden nur die Serien synchronisiert, von denen jemand meint, sie wären was für uns. Und damit meinen sie das Mainstream-Publikum, das diesen seichten Hit-Radio-Quatsch mag. Wenn man nur die Schlager aus der Hitparade hört, bekommt man nie mit, welch gute Musik es auf der Welt gibt – oder nur durch Zufall.

Anfang der 90er war ich so gelangweilt von unserer ewig gleichen Radio-Musik. Damals hatte ich schon das Gefühl, dass fast jeder neue Song eigentlich nur eine langweilige Kopie des schon-mal-da-Gewesenen ist. Als ich dann wagte auf das Weltmusikfestival in Rudolstadt (das TFF) zu gehen, eröffneten sich mir völlig neue Welten und ich war erstaunt, wie viel gute Musik es gibt, von der ich nichts mitbekomme. Damals entdeckte ich u.a. Lais.

Also, wagt es einmal eure Comfortzone zu verlassen und schaut im Original mit Untertitel.

„Orphan Black“ und „Sense 8“ gibts synchronisiert, aber man kann sie auch auf Englisch anschauen.

„Itaewon Class“ und „The Legend Of The White Snake“ gibts nur im Original mit deutschen Untertiteln, doch sind beide Serien der absolute Hammer und „Die Legende der weißen Schlange“ gehört sogar zu meinen Lieblingen. Also: Habt Mut!

Netflix und Viki

Viki ist auch ein Streamingdienst, der ausschließlich Serien aus Asien im Programm hat. Man kann eine Woche kostenlos schauen, ein Monat kostet zwischen 2,50 € und 4,99 €, je nach Umfang. Auch hier muss man die Serien im Original mit Untertitel sehen.

Die Serien

Sense 8 (USA, 2015 – 2018)

24 Folgen, meist 50 bis 60 Minuten, doch Folge 1 von Staffel 2: 124 Minuten
Synchronisiert

Metacritic: 66 / 8,9 (User)
IMDb: 8,3
Rotten Tomatoes: 86% / 91%

Zu sehen auf: Netflix

Sense8 – Offizieller Trailer – Netflix – Deutsch [HD]

Beschreibung aus Filmstarts:

Acht einander fremde Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Erde sind eines Tages plötzlich mental miteinander verbunden. Zu ihnen gehören der amerikanische Polizist Will (Brian J. Smith), die isländische DJane Riley (Tuppence Middleton), die koreanische Geschäftsfrau Sun (Bae Doona), die indische Apothekerin Kala (Tina Desai), der homosexuelle, mexikanische Schauspieler Lito (Miguel Ángel Silvestre), der deutsche Einbrecher Wolfgang (Max Riemelt), die transsexuelle, amerikanische Bloggerin Nomi (Jamie Clayton) sowie Capheus (1. Staffel: Aml Ameen, 2. Staffel: Toby Onwumere), ein gutmütiger Busfahrer aus Kenia. Was einer von ihnen erlebt und empfindet, fühlen auch die anderen. So können sie, obwohl hunderte Meilen voneinander entfernt, miteinander kommunizieren, als wären sie am selben Ort. Dabei hat jeder Einzelne auch Zugang zu den Geheimnissen sowie den Fähigkeiten und Kenntnissen der anderen. Während sie sich mit diesem neuen Zustand erst noch arrangieren müssen, versuchen sie mehr über die Hintergründe ihrer mysteriösen Verbindung und deren Bedeutung für die Zukunft der Menschheit herauszufinden. Dabei bekommen sie Unterstützung vom geheimnisvollen Jonas (Naveen Andrews), der mehr über die Vorkommnisse zu wissen scheint. Gleichzeitig setzt jedoch eine skrupellose Organisation, die die acht so genannten „Sensates“ als Bedrohung einstuft, alles daran, sie zur Strecke zu bringen.

Anmerkung:
„Sense 8“ sind einerseits 8 Sinne, „sensate“ bedeutet aber auch “able to sense”, also fähig zu empfinden, spüren, erfassen.

„Sense 8“ gehört zu den ersten Serien, in denen eine transsexuelle Frau als ein ganz normaler Mensch dargestellt wird. Dass all diese verschiedenen Menschen aus verschiedenen Ländern, verschiedenen Geschlechts usw. dennoch als Einheit kämpfen können, ist ein wahnsinnig schönes Symbol. Die Menschen, die es schauten, gaben der Serie auch deutlich höhere Punkte, als die „Kritiker“ und hätten gerne noch eine Fortsetzung gehabt. Dennoch: Das Ende ist rund und glaubwürdig.

Sense 8 ist auf Grund seiner Machart und Einzigartigkeit ein moderner Klassiker geworden.

Und nicht zu vergessen: Nach einer Idee von den Wachowski-Geschwistern & J. Michael Straczynski. Geschrieben von Lana Wachowski, Lilly Wachowski, J. Michael Straczynski, David Mitchell, Aleksandar Hemon. Eine Zeitlang waren die Wachowskis echt gut.

Itaewon Class (Korea, 2020)

16 Folgen, jeweils 60 bis 70 Minuten, Finale: 87 Minuten
Original mit Untertitel

Itaewon Class ist aktuell die siebt erfolgreichste Serie aller Zeiten im PayTV/Kabelfernsehen Südkoreas.

Bewertungen:

Metacritic: -,-
IMDb: 8,3
Rotten Tomatoes: – / 100%

Streaming:

Zu sehen auf: Netflix

Die Wichtigsten Personen:

  • Park Seo-joon als Park Sae-ro-yi: Eigentümer des DanBam, einem Bar-Restaurant in Itaewon.
  • Kim Da-mi als Jo Yi-seo: Managerin des DanBam. Yi-seo ist ein multi-talentiertes und intelligentes Mädchen mit einem IQ von 162 und Power-Bloggerin.
  • Yoo Jae-myung als Jang Dae-hee: Ein skrupelloser Selfmademan und CEO des Lebensmittelkonzerns Jangga Group.
  • Kwon Nara als Oh Soo-ah: Sae-ro-yis ehemalige Klassenkameradin und erste Liebe. Leiterin des strategischen Planungsteams in der Jangga-Gruppe.
  • Kim Dong-hee als Jang Geun-soo: Jang Dae-hee‘s zweiter und unehelicher Sohn; Yi-seos Klassenkamerad und Mitarbeiter im DanBam.
  • Ryu Kyung-soo als Choi Seung-kwon: Mitarbeiter bei DanBam und ehemaliger Gangster. Seung-kwon war Sae-ro-yis Zellengenosse im Gefängnis.
  • Lee Joo-young als Ma Hyeon-yi: DanBam’s Chefköchin. Hyun-yi traf Sae-ro-yi zum ersten Mal in einer Fischfabrik, Jahre vor der Gründung von DanBam.
  • Chris Lyon als Kim To-ni: DamBams guineisch-koreanischer Teilzeitbeschäftigter.
  • Ahn Bo-hyun als Jang Geun-won: Der erste Sohn von CEO Jang und Erbe der Jangga-Gruppe. Geun-won war Sae-ro-yis und Soo-ahs Klassenkamerad in der High School.
  • Kim Hye-eun als Kang Min-jung: Exekutivdirektor der Jangga-Gruppe.
  • Lee David als Lee Ho-jin: Sae-royis Investitionsmanager. Ho-jin war der Klassenkamerad von Sae-ro-yi, Soo-ah und Geun-won in der High School.

Trailer

Itaewon Class | Official Trailer | Netflix

Beschreibung:

„Itaewon Class“ erzählt die Geschichte von Park Sae-roy, der ein Restaurant in Itaewon, einem Stadtteil von Seoul, eröffnet, nachdem er einige Jahre im Gefängnis verbrachte, weil er Jang Geun-won, den Sohn und Erben der Jangga Group, verprügelt hatte, nachdem dieser andere schikanierte und den Vater von Park Sae-roy umbrachte.

Doch Jang Geun-won wird, weil sein Vater Macht und Einfluss hat, freigesprochen und Park Sae-roy muss drei Jahre ins Gefängnis und kann seine Schule nicht beenden.

Nach seiner Entlassung arbeitet Park Sae-roy daran, sich zu rächen. Doch im Gegensatz zu anderen Racheserien, lässt er öfter von seiner Rache ab, wenn davon seine Freunde Nachteile hätten. Letztlich sorgen gerade diese Prinzipien dafür, dass er unerwartete Verbündete gegen die Familie Jang erhält, da sie nicht nur Sae-roy‘s Vater auf dem Gewissen hat.

Sae-roy eröffnet mit seinen Freunden ein Restaurant, das DanBam. Als sie eine GmbH daraus machen, nennen sie sich „Itaewon Class“. Zu diesen gehören

Jo Yi-seo:
Managerin des DanBam und verliebt in Sae-roy. Yi-seo hat einen IQ von 162 und wird als Soziopathin bezeichnet. Sie ist zudem in den sozialen Medien als Power-Bloggerin bekannt und betreibt einen vielbeachteten Blog.
Choi Seung-kwon:
Seung-kwon war Sae-roys Zellengenosse im Gefängnis. Er wurde zunächst ein Gangster. Sieben Jahre später trifft er Sae-ro-yi. Er respektiert Sae-ro-yi zutiefst und seine Art, ein besseres Leben zu führen, gibt es auf, ein Gangster zu sein, und unterstützt Sae-roy als Mitarbeiter des DanBam.
Ma Hyun-yi:
Hyun-yi traf Sae-roy zum ersten Mal in einer Fischfabrik, in der die beiden früher arbeiteten, Jahre vor dem Start von DanBam. Sie ist die Köchin des DanBam und eine transsexuelle Frau.
Kim To-ni:
To-ni kommt etwas später zu der Truppe. Seine Mutter stammt aus Guinea und sein Vater aus Korea. Deshalb muss er sich anhören, kein richtiger Koreaner zu sein. Im DanBam wird er zunächst angestellt wegen seiner dunkleren Hauttönung, da Yi-seo, die Managerin, dies taktisch klug findet um Weltoffenheit zu signalisieren. Auch sie ist zunächst rassistisch, doch als To-ni angegriffen wird, hält auch sie zu ihm.

Während Sae-roy der immer-Gute ist, der alle Menschen achtet und respektiert, wie sie sind, auch weiß, wie man Wertschätzung vermittelt, ist Yi-seo oft sein Gegenstück. Sie ist zunächst feindselig gegen Hyun-yi, dann gegen To-ni, doch immer schafft sie es, ihre Vorurteile zu überwinden.

Die Lovestory ist auch hier etwas kompliziert, wie in allen koreanischen Serien. Yi-seo ist in Sae-roy verliebt, der jedoch nur ans Geschäft denkt. Jang Dae-hee, der Bruder des Bösewichts, liebt Yi-seo schon seit Kindheitstagen und Oh Soo-ah liebt Sae-roy schon seit der Schule.

Irgendjemand muss also verzichten und irgendjemand wird glücklich werden. Es gibt tatsächlich ein Happy-End.

„Itaewon Class“ ist zum einen etwas für Menschen, die “Denver Clan” mögen oder andere Serien, in denen es darum geht, Macht und Reichtum zu erlangen und sich an anderen zu rächen, andererseits aber auch für alle, die glauben, dass nur Gutes auch Gutes bewirken kann.

So bleibt auch in „Itaewon Class“ der Gute, unser Held, immer seinen Prinzipien treu und stellt das Wohl seiner Freunde immer über seine Rache.

Es ist die erste koreanische Serie, die ich schaue, mit einer transsexuellen Frau in einer wichtigen Nebenrolle. Fast dachte ich, manche Themen werden völlig ausgeblendet, aber doch nicht. Es wäre schön, irgendwann auch einmal eine Frau mit Transsexualität in einer Hauptrolle zu erleben, ohne dieses Thema zu problematisieren und ohne Penis-Diskussion. Solltet ihr “Dark” gesehen haben, dann kennt ihr die Darstellung einer transsexuellen Frau in einer deutschen Serie, eine sehr verächtliche, widerwärtige Darstellung. Der Hauptgrund, warum ich diese Serie niemals empfehlen werde. Und dann schaut euch das an… Ja, es gibt noch Werte und Anstand, nur nicht bei uns.

Diese Serie ist noch zu neu für Auszeichnungen.

The Legend Of The White Snake (China, 2019)

36 Folgen, jeweils etwa 45 Minuten
Original mit Untertitel

Metacritic: -,-
IMDb: 8,1
Rotten Tomatoes: -,-

Zu sehen auf: Viki, Netflix

Beschreibung:

Bai Su Zhen ist ein Schlangendämon. „Er“ übt tausend Jahre um einen Menschen darstellen zu können und begibt sich dann in der Form einer wunderschönen Frau unter die Menschen um dem Weg des Buddha zum ewigen Leben zu folgen. In ihrer eigentlichen Gestalt ist Bai Su Zhen eine weiße Schlange und ein mächtiger Dämon.

In der Welt der Menschen um etwa 1200 trifft sie auf den Arzt Xu Xuan und eine innige Liebe entsteht. Doch ist es nicht vorgesehen, dass Dämonen Menschen lieben und somit werden tatsächlich Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um beide wieder voneinander zu trennen.

Bai Su Zhen, die nichts weiter möchte, als Gutes zu tun und dem Weg des Buddha zu folgen, wird dabei immer wieder mit Vorurteilen über Dämonen konfrontiert und muss ihre wahre Natur verbergen. Dabei bekommt sie Unterstützung von einem grünen-Schlangen-Dämon, Xiaoqing. Auch dieser Dämon begegnet uns in der Gestalt einer Frau, nachdem „er“ versuchte, einen Mann darzustellen (was übrigens Bai Su Zhen ebenfalls zunächst versuchte). Diese beiden Frauen versuchen in der Welt der Menschen zu überleben, finden ihre Liebe und wollen sie erhalten.

Wie man in dem Trailer sieht, gibt es allerlei Action, Menschen die (fast) getötet werden und Dämonen, die mit aller Macht angreifen. Dabei sind Zu Zhen und Xu Xuan die einzigen Personen, die dauerhaft das Gute verkörpern. Die Menschen um sie herum sind nicht selten bedrohlich, meist, weil man sie leicht manipulieren kann. Das Ganze eskaliert, als sich auch der Himmel einmischt und mit aller Gewalt versucht, die Liebenden zu trennen.

„Die Legende der weißen Schlange” ist ein altes chinesisches Märchen, das hier nicht zum ersten Mal verfilmt wird. Die Tricks sind nicht immer hollywood-reif und Manches, was aus dem Buddhismus erwähnt wird, müssen wir nachschlagen, wenn es uns wichtig ist. Doch es lohnt sich.

Wenn ich die 10 besten Serien aller Zeiten nennen müsste, wäre „Die Legende der weißen Schlange“ auf jeden Fall darunter. Es ist eine der wenigen Serien, an die ich mich immer wieder gerne erinnere.

Sie ist in dieser Liste, weil unsere zwei Dämonen immer wieder gegen Vorurteile ankämpfen und deshalb ihr wahres Sein verstecken müssen. Etwas, das viele Menschen, die zu einer Minderheit gehören, kennen. Zudem ist es interessant, dass genaugenommen unsere „Heldinnen“ eigentlich geschlechtslos sind und nur deshalb weiblich, weil sie diese Form angenommen haben. Somit beinhaltet diese Serie auch eine interessante Haltung zum Thema Geschlecht, was allerdings nicht auffällt. Nehmt diese Bemerkung eher philosophisch.

Unsere Heldin, die Weiße Schlange Bai Su Zhen ist eine derart umwerfende Schönheit, dass man absolut alles vergisst und sich fragt, ob die wirklich echt ist. Dazu gibts jede Menge Action und Gefahren an jeder Ecke.

Diese Serie ist noch zu neu für Auszeichnungen.

Orphan Black (Kanada, 2013 – 2017)

50 Folgen, meist 42 Minuten je Folge
Synchronisiert

Metacritic: 73 / 8,9 (User)
IMDb: 8,3
Rotten Tomatoes: 93% / 92%

Zu sehen auf: Netflix

Orphan Black - Trailer [HD] Deutsch / German

Beschreibung von Filmstarts:

Sarah Manning (Tatiana Maslany) ist eine Außenseiterin, die sich mit kleinen Drogendeals durchschlägt. Als sie Zeugin eines Selbstmordes einer Frau wird, die ihr verblüffend ähnlich sieht, beschließt sie die Identität der Toten anzunehmen, um sich auf diese Weise ein besseres Leben zu verschaffen. Durch diesen Tausch findet sie auch schnell heraus, wo die Ähnlichkeit herrührt: Sarah ist ein Klon. Nach uDiese Serie ist noch zu neu für Auszeichnungen.nd nach stellt sie fest, dass außer ihr noch weitere Frauen existieren, die genetisch identisch mit ihr sind. Auch von anderen Menschen scheint es Klone zu geben, die auf der ganzen Welt bei unwissenden Eltern aufgezogen werden. Als wäre das nicht schlimm genug, gerät sie bald an einen mysteriösen Attentäter, der Jagd auf Klone macht…

„Orphan Black“ habe ich zum einen dazugenommen, weil es für mich DIE Serie war, nach der ich am liebsten schwul gewesen wäre. Wer die Serie gesehen hat, weiß, was ich meine: Noch nie war Schwulsein so coool. Außerdem hat unsere Heldin mehrere Schwestern, alle von Tatiana Maslany gespielt. Ein schönes Symbol von: Wir gehören alle zusammen, sind eins, aber dennoch verschieden. In Gleichheit verschieden. Und das ist der zweite Grund, warum diese Serie hierher gehört. Gemeinsam kämpfen die verschiedenen Klone gegen einen mächtigen Bio-Medizin-Konzern. Obwohl sie sich nicht immer gut verstehen, kämpfen sie gemeinsam und nur so können sie es schaffen, gegen eine mächtigen Konzern zu siegen. So ist „Orphan Black“ auch ein wenig David gegen Goliath und eine Botschaft: Solidarisch schafft ihr den mächtigsten Gegner.

Tatiana Maslany begeistert, weil sie tatsächlich 14(!) verschiedene Charaktere spielt. Zu Beginn der Serie merkte ich es gar nicht, erst als es mir jemand sagte, schaute ich genauer hin. Tolle Leistung, wir verbeugen uns vor dir! Auch dies machte „Orphan Black“ zu einem DER modernen Klassiker, man muss diese Serie einfach gesehen haben.

Zudem wurde Orphan Black genau 140 mal nominiert und in 68 Fällen hat die Serie Preise eingeheimst.

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Große Western auf YouTube

Auf Youtube gibt es viele Filme, doch 99% davon sind Schrott. Hier 9 richtig gute.

Genau diese Schrottigkeit ist auch der Grund, warum man die meisten kostenlos anschauen kann: Niemand würde für diese Filme ernsthaft Geld ausgeben. Doch es haben sich auch einige Perlen unter die Filme gemischt. Hier habe ich bereits einige gute Filme auf YouTube aufgelistet, nun kommt meine Western-Liste.

“Western” scheint die Kategorie mit den meisten Filmen auf YouTube zu sein. Warum, ist mir jedoch schleierhaft. Vielleicht gibts hier den meisten Schrott?

Für meine Liste habe ich mich für Filme entschieden, die auf IMDb eine Wertung von mindestens 7,0 und auf Rotten Tomatoes entweder auf der Kritiker oder der Publikumsseite über 80% kommen.

Ritt zum Ox-Bow

IMDb: 8,0
Rotten Tomatoes: 90%/91%

Zweitausendeins:
Drei Männer werden in Nevada (1885) von einem illegalen Aufgebot unter dem unbegründeten Verdacht des Pferdediebstahls und des Mordes gehenkt. Ein in Auseinandersetzung mit dem amerikanischen Faschismus entstandener klassischer Western mit der zeitlosen Botschaft, dass Respekt vor dem Recht und Ehrfurcht vor dem Menschenleben sich gegenseitig bedingen.

Die rote Tapferkeitsmedaille

IMDb: 7,2
Rotten Tomatoes: 83%/70%

Zweitausendeins:
Als ein frisch an die Front des amerikanischen Bürgerkriegs verlegtes Regiment erstmals dem Feind gegenübersteht, flieht einer der Soldaten, die vorher noch mit den Heldentaten prahlten, die sie vollbringen wollten. Der junge Mann wird durch Zufall nicht als Deserteur erkannt und avanciert beim zweiten Angriff zum Helden”, als er, eher verzweifelt als mutig, allen voran in die Schlacht stürmt. John Hustons Film handelt von der dünnen Trennungslinie zwischen Feigheit und Heldentum und ist als schonungslos realistisches Kriegsdrama angelegt. Konflikte mit der Produktionsfirma führten dazu, daß der Film umgeschnitten wurde und Hustons Absichten nur noch andeutungsweise sichtbar blieben. Die ursprüngliche Fassung existiert nicht mehr.”

Die rote Tapferkeitsmedaille 1951 Audie Murphy

Zwei glorreiche Halunken

IMDb: 8,8
Rotten Tomatoes: 97%/97%

Zweitausendeins:
Der mysteriöse Kopfgeldjäger Joe, der sadistische Kriminelle Sentenza und der stets fluchende mexikanische Revolverschütze Tuco sind auf der Jagd nach einer veruntreuten Regimentskasse der Konföderierten. Inhalt der Kiste: 200.000 Golddollar. Jeder der drei Desperados kennt nur einen Bruchteil der Informationen zum Versteck des Schatzes. So werden sie gezwungenermaßen zu Komplizen, doch jeder verfolgt letztlich sein eigenes Ziel. Hart, packend und unerbittlich – der furiose Höhepunkt von Sergio Leones großartiger Dollar-Trilogie mit der peitschenden Filmmusik Ennio Morricones. Nach den legendären Vorgängern Für eine Handvoll Dollar und Für ein paar Dollar mehr ist auch Zwei glorreiche Halunken ein absolutes Muss für jeden echten Westernfan. Die großen Stars des Genres Clint Eastwood, Lee Van Cleef und Eli Wallach brillieren als ‘the Good, the Bad and the Ugly’ vor grandioser Westernkulisse. Western mit Clint Eastwood, Lee Van Cleef u.a. Regie: Sergio Leone. Extra: Audiokommentar von Richard Schickel.

Fur eine Handvoll Dollar

IMDb: 8,0
Rotten Tomatoes: 98%/91%

Filmdienst:
In ein abgelegenes Nest in New Mexico, das von zwei rivalisierenden Gangsterfamilien terrorisiert wird, kommt ein Revolvermann. Der Fremde tut so, als wolle er an den unsauberen Geschäften beider Gruppen partizipieren, indem er eine gegen die andere ausspielt und sich von jeder reichlich bezahlen lässt. Der Schluss offenbart jedoch, dass er, der Ungerechtigkeit nicht ausstehen kann, von Anfang an entschlossen war, den blutdurstigen Gaunern den Garaus zu machen. Der von Kurosawas “Yojimbo” inspirierte, von der Kritik (auch seiner Gewalttätigkeiten wegen) zunächst reserviert aufgenommene Film Sergio Leones wurde ein enormer Kassenerfolg und schuf ein neues Genre, den Italowestern. Zugleich begründete er die Karriere von Clint Eastwood. (Weitere Filme in Leones “Dollar”-Trilogie: “Für ein paar Dollar mehr”, 1965, und “Zwei glorreiche Halunken”, 1966)

Stagecoach (Auch “Ringo” oder “Höllenfahrt nach Santa Fé”)

IMDb: 7,9
Rotten Tomatoes: 100%/86%

Filmdienst:
Bei einer Postkutschenfahrt durch gefährliches Indianergebiet zeigen die Reisenden ihre wahren Gesichter. Auf den Revolverhelden Ringo wartet noch der Show-Down in der Stadt. Erster Film John Fords in der Kulisse des “Monument Valley” mit bizarren Felsmassiven und weiten Ebenen als Schauplatz für Gewissenskonflikte und seelische Läuterungen. Action, Stimmung und Figurenzeichnung sind in vollendeter Ökonomie aufeinander abgestimmt. Ein klassischer, mythisch überhöhter Western, der das Genre maßgeblich beeinflußt hat – und, nach zahlreichen B-Film-Auftritten, die erste große Rolle für John Wayne, die seinen Ruhm begründete. (Früherer Titel: “Höllenfahrt nach Santa Fé”) – Sehenswert ab 16.

Bravados

IMDb: 7,9
Rotten Tomatoes: 100%/67%

OFDb.de
In Rio Arriba steht die Hinrichtung von vier Verbrechern an. Jim Douglass ist gekommen, um ihr beizuwohnen; er glaubt, daß diese vier seine Frau ermordet haben. Doch die Männer können fliehen, und Douglass nimmt, von purem Haß getrieben, ihre Verfolgung auf. Ohne Gnade jagt und tötet er die Verbrecher einen nach dem anderen – obwohl jeder von ihnen beteuert, an dem Mord unschuldig zu sein…

Filmdienst:
Ein Farmer verfolgt vier zum Tode verurteilte Verbrecher in der Annahme, sie seien die Mörder seiner Frau. Western vor imposanter Naturkulisse, überzeugend gespielt und durchgehend spannend. – Ab 16.

Der gebrochene Pfeil

IMDb: 7,2
Rotten Tomatoes: 89%/70%

Filmdienst:
Um 1870, als bereits vier Fünftel Nordamerikas den Indianern entrissen sind, hält sich in dem neu erworbenen Gebiet Arizona noch der Widerstand der Apachenstämme unter ihrem Häuptling Cochise. Nur eine starke militärische Expedition scheint aus der Sicht der Weißen geeignet, den dauernden Kriegszustand zu beenden – nämlich durch weitgehende Ausrottung der Indianer. Der Pfadfinder Tom Jeffords aber überredet Cochise und den Beauftragten der Regierung zu einer Lösung auf dem Verhandlungswege. Nach wiederholten blutigen Zwischenfällen, bei denen auch Jeffords indianische Frau getötet wird, ist der Friede sichergestellt. Ein großer, humaner Western von Delmer Daves, der um historische Wahrheit bemüht ist und der zusammen mit Anthony Manns im gleichen Jahr entstandenen “Fluch des Blutes” eine neue Epoche im amerikanischen Western einleitete. Beide Filme, die sich um eine ehrliche Darstellung des indianischen Standpunkts bemühten, führten zu einer differenzierteren Sicht der Indianer im Western der 50er und 60er Jahre. – Sehenswert ab 12.

Der gebrochene Pfeil (Spielfilm 1950)

Big Jake

IMDb: 7,2
Rotten Tomatoes: – /85%

Filmdienst:
Ein alternder Westmann befreit seinen Enkel aus der Hand von Kidappern und beweist durch seine erfolgreiche Aktion dem Sheriff seine Überlegenheit. Breiter, sorgfältig inszenierter Western mit einigen parodistischen Zügen und unterschwelliger Bejahung der Selbstjustiz.

OFDb.de
Als der Gangster John Fain die Familie McCandle überfällt und den kleinen Jake, den Enkel der Familie, entführt, sieht Familienoberhaupt Martha McCandels nur einen Ausweg: Ihr Mann, der alternde Westernheld Jacob McCandle (John Wayne), muss sich um die Angelegenheit kümmern. Doch bevor der rüstige Oldie mit den Entführern seines Enkels abrechnen kann, warten noch ein paar andere Aufgaben auf ihn…

Tag der Gesetzlosen

IMDb: 7,3
Rotten Tomatoes: – /71%

Filmdienst:
Ein Desperado, ehemals Offizier der Unionsarmee, hält mit sechs Gefolgsleuten eine kleine Siedlung in Schach, bis zwei rivalisierende Viehtreiber ihre Differenzen vergessen und den Kampf aufnehmen. In den verschneiten Bergen finden alle Outlaws den Tod. Schnörkellos und ohne großen Aufwand reizvoll inszenierter Western nach archaischen Mustern des Genres; formal ehrgeizig, konsequent bis zu seinem düsteren Ende. – Ab 16.

Cinema.de:
Dieser Winterwestern ist das Glanzstück von Hollywood-Routinier André de Toth.
Sechs Desperados um den schwer verletzten Captain Bruhn (Burl Ives) halten eine Siedlung in Schach. Als Viehhändler Starrett (Robert Ryan) die Männer in die verschneite Bergwelt lockt, kommt es zum Showdown… Kalt, düster, schnörkellos und mit ungewöhnlichem Finale. Sergio Corbucci fand hier die Inspiration für seinen legendären Italowestern „Leichen pflastern seinen Weg“ (1968).
Fazit: Einer der schönsten Western der 50er-Jahre

Tag der Gesetzlosen 1959 Robert Ryan, Burl Ives

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Platten von D.O.A, Fiona Apple, Lais, EAV …

Mitten im Corona-Experiment gibt es doch noch richtig gute Musik. Ich hatte schon Angst, niemand traut sich mehr in Abwesenheit einer Demokratie etwas zu veröffentlichen, ist es doch mit Mundschutz schwieriger mitzugrölen.

Doch welche Überraschung!

Noch vorab: Man muss auf dem Smartphone die Player teilweise 2x antippen, warum, weiß ich nicht.

D.O.A. – Treason (2020)

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut.

Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen.

D.O.A. erfinden den Punk nicht neu. Masn kann die Platte auch nicht gerade originell nennen, aber dennoch… Als ich sie zum ersten Mal hörte, dachte ich D.O.A. hätten eine Best-Of-Platte veröffentlicht. Die Songs klingen, wie wenn jemand “Das Beste aus 40 Jahren” veröäffentlicht.

Seit 2013 hat D.O.A. eine neue Besetzung. Die einzige Konstante war ja immer nur Sänger und Gitarrist Joe Keithley. Er gab nie auf und gründete D.O.A. immer wieder neu, ähnlich, wie Tony Iommi bei Black Sabbath.

“Treason” ist nur 18 Minuten lang, enthält 8 Songs, davon sind tatsächlich nur 5 neu. “Just Got Back From The USA” und “Gonna Set You Strait” gabs schon auf “Fight Back” und “Fucked Up Donald” ist eine Single von 2016, wobei es schon mehrere “Fucked Up …”-Versionen früher gab, u.a. “Fucked Up Ronnie”, “Fucked Up Stephen”, etc. Je nach politischer Lage kann man diesen Song immer wieder neu anpassen.

D.O.A. machen guten alten Hardcore-Punk. Ihr Stil hat sich seit der ersten Platte nicht wesentlich verändert,was etwas schade ist, weshalb ich auch nicht mehr mit einer wirklich guten Platte gerechnet habe. 18 Minuten sind zwar dürftig, aber ok., ist Punk, da schafft man 8 Songs in der zeit. Dennoch: Die Gitarrenarbeit ist klasse und ich hätte nichts gegen längere Gitarrensolos, z:b: das Neil Young-Cover “My, My, Hey, Hey” hätte man locker ziehen können.

Treason ist eine der besten Platten seit langen, vielleicht die beste Punkplatte seit Jahrzehnten.

Die komplette Platte findet ihr übrigens u.a. bei YouTube und Spotify.

D.O.A. – Wait Till Tomorrow

Just Got Back from the USA
D.O.A. – Just Got Back From The USA

Gonna Set You Straight
D.O.A. – Gonna Set You Straight

Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters (2020)

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen.

“Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders, aber nicht allzu anders, so dass ihre Platten interessant sind, aber auch eingängige Stücke beinhalten. Nicht anders ist “Fetch The Bolt Cutters”, doch hätte ich nichts dagegen gehabt, wenn sie sich häufiger an die üblichen Songstrukturen gehalten hätte. Das ist zwar “gewöhnlich”, aber abzuweichen ist nicht immer gleich besser. So sind viele Songs wie Geschichten. Sie haben einen Verlauf, verändern sich aber und am Schluss haben sie meist ein offenes Ende und schon beginnt der nächste.

Das ist faszinierend, aber wenn jemand fragen würde: “Wie genau ging nochmals der Song davor?”, dann ist ein bisschen schwierig, das zu beantworten. Deshalb ist es eine sehr gute Platte, etwas ungewöhnlich, man muss sie ein paar mal hören um einen Zugang zu finden, aber kein wirklich großer Wurf. Dennoch: wenn man sie normal auf Vinyl kaufen könnte, hätte ich sie schon.

Seltsam ist nämlich die Veröffentlichungspolitik von Fiona Apple: Man kann die Platte überall kostenlos anhören (YouTube, Spotify, etc.), doch nicht kaufen, außer bei ihr auf der Website. Da man dann allerdings 17 Euro Porto zahlen muss, denke ich nicht, dass es ein großer Verkaufserfolg wird. Manches muss man nicht verstehen.

Fiona Apple – Under The Table

Fiona Apple – Relay

Fiona Apple – For Her

Lais – 25 Jaar (2019)

Lais haben die selbe Veröffentlichungspolitik wie Fiona Aplle, nur dass es diesmal gar keine Möglichkeit gibt, eine LP oder CD zu ergattern. Schade, denn aus Belgien ists nicht so teuer, wie aus den USA. Auch Lais’ letzte Platte ist von 2009 (Lais Lenski). Es gab zwar inoffizielle Veröffentlichungen, aber nur auf den Konzerten in Belgien (Midwinter tales I & II). Auch das macht einen nicht gerade bekannter oder bringt viel Geld ein.

Nun Kommt eine Zusammenstellung mit ihren besten Stücken und einigen, die in den letzten 13 Jahren entstanden sind heraus. Auch diese gibts auf YouTube und Spotify.

Lais sind eine großartige Band, eine der besten überhaupt, weshalb ich diesen plötzlichen Rückzug 2009 nicht verstehen kann. 2006 gabs die großartige “Documenta”, dann 2007 “The Ladies’ Second Song”, eine etwas enttäuschende Platte zwar, aber immer noch besser als die meiste Konkurrenz (Platz 12 in den belgischen Charts, 20 Wochen in den Charts) und die Zusammenarbeit mit Simon Lenski war großartig, wenn auch nur Platz 15. Die komplette Dicographie findet man übrigens hier und ihren Werdegang auf holländisch (flämisch) hier. Ihre Website kann man kicken, die ist Schrott.

Vielleicht haben sie ja einen reichen Sponsor und müssen nichts verkaufen, wer weiß.

25 Jaar ist eine interessante Zusammenstellung, vor allem, da ich ich sie anders gemacht hätte, aber, na schön.

Lais sind drei Sängerinnen die mit abwechselnen Begleitmusikern verschieden Platten aufgenommen haben. Sie singen meist auf flämisch, manmchmal auch französisch. Ihre erste Platte “Lais” (oder auch “Alea”) von 1998 war bereits ein genialer Wurf. Damals noch rein Folk, mehrstimmiger Gesang. Mit der Zeit wurden sie manchmal etwas rockiger, oder auch synthetischer, aber die Schönheit blieb. Bis heute.

Lais – ‘t Smidje

Lais – ‘T Zoutvat

Lais – Marie Madeleine

Lais – Ik Geniet

Jennifer Rostock – Jennifer Rostock bleibt (live) (2018)

Diese Veröffentlichung habe ich garnicht mitbekommen. Mal wieder diese Schwierigkeit Infos über neu Platten zu bekommen. Auch auf die 25 Jaar von Lais bin ich nur zufällig gestoßen. Ärgerlich.

“Jennifer Rostock bleibt” ist eine gute, allerdings sehr schlecht mitgeschnittene Liveplatte. keine Ahnung, wer das Live mitgeschnitten hat, aber das breiige hätte sicherlich vermieden werden können. Ich frage mich öfter, ob manche Leute nicht taub sind oder zumindest einen mächtige Hörschaden haben, die an solchen Mischpults sitzen.

Wie dem auch sei: jennifer Rostock rockt und das gleich mit dem Opener, “Kopf oder Zahl”:

Wie gesagt, sind die Songs nicht so gut abgemischt, so dass manche Versionen etwas grässlich wurden, aber dennoch: Klasse Platte mit einigen Highlights. Leider gibt es sie nicht komplett auf YouTube, aber fast.

Irgendwas ist immer (Live 2018)
Jennifer Rostock – Irgendwas ist immer

Richtig gut live (Besser als die Studio-Version) finde ich “Ein Schmerz und eine Kehle”. Jennifer Rostock ist ein klasse Liveband, die mit ihrem Publikum kommuniziert. Deshalb ist es schön, dass sie Bühnenansagen mit drauf ließen, am Ende der Songs. Das gibt einem das Gefühl, das Konzert live zu erleben, nicht auch zuletzt wegen des schlechten Klangs 😉

Ein Schmerz und eine Kehle (Live 2018)
Jennifer Rostock – Ein Schmerz und eine Kehle

Was fehlt sind gute Gitarrensoli. Vielleicht mal probieren? Dem einen oder anderen Song täte eine Leadgitarre, die nach vorne drängt, ganz gut.

Leider gibts das Konzert nicht auf Platte, dafür aber in einer großartigen Edition mit 2 CD’s und 2 DVD’s zu einem wirklich kleinen Preis. Zuschlagen!

EAV – 1000 Jahre EAV Live (2019)

Was soll man sagen: EAV rockt:

Ba-Ba-Banküberfall (Live 2019)
EAV – Ba-Ba-Banküberfall

Neandertal (Live 2019)
EAV – Neandertal

Aber es geht natürlich auch anders:

Heimatlied / Rechts 2/3 (Live 2019)
EAV – Heimat

Auch auf diese Platte bin ich durch Zufall gestoßen (hier bei YouTube und auf Spotifiy). EAV waren ja schon immer lustig, aber dass sie Live richtig rocken können wusste ich nicht.

Die Live-Platte ist keine Best-Of. Es finden sich zwar viele bekannten Stücke drauf, auch auch viele nicht so verbreitete.

Zusätzlich gibts noch ein Live-/Studioalbum mit dem Titel “Lieblingslieder aus 1000 Jahre EAV” (YouTube, Spotify). Warum diese Zusammenstellung: Ich weiß es nicht, erschließt sich mir nicht. Ich brauche sie nicht. Natürlich bietet auch sie interessante Überraschungen, aber …

Küss die Hand schöne Frau
EAV – Küss Die Hand Schöne Frau

Jordan Reyne – Best Of Jordan Reyne (2017)

Da Jordan Reyne sich keiner großen Bekanntheit erfreut, möchte ich hier ein paar Lieder aus ihrer Best-Of-Platte vorstellen, die ihr übrigens hier auf Spotify, auf YouTube (unvollständig) und hier auf Bandcamp findet.

Jordan Reyne ist eine Solokünstlerin, die ihre Songs zu Hause aufnimmt und sich anhört, wie eine ganze Band. Auch Live ist sie ein echtes Erlebnis, weil man dann mitbekommt, wie diese Songs entstehen. Meist wird ein Instrument, oder die Stimme, eingespielt, also live aufgenommen, und dann im Loop abgespielt, damit sie dann wiederum Live dazu singen und spielen kann, faszinierend.

Auch wenn Jordan Ryne sehr keltisch klingt, so kommt sie doch aus Neuseeland, ist aber schon lange in Europa unterwegs und spricht deshalb manche Sprache, wie auch deutsch. Auf ihren Konzerten sitzt meist eine überschaubare Anzahl von Menschen, was einen wirklich erstaunt, denn das Repertoire ihrer Best-Of spielt sie natürlich auch live.

Da Jordan Ryne noch keine Hits hatte, wurde diese Best-Of nach den Wünschen ihrer Fans zusammengestellt. Man kann sie leider nur digital online kaufen. wenn sie euch gefällt, macht das bitte über Bandcamp, die Frau hat das Geld nötig, leider.

Jordan Reyne – A Woman Scorned

Jordan Reyne – The Brave

Jordan Reyne - The Ferryman
Jordan Reyne – The Ferryman

Jordan Reyne – Don’t Look Down

Netflix: Koreanische Serien (2)

Vorwort

Asien existiert wirklich!

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, mag ich Serien aus Korea sehr. Angefangen habe ich mit chinesischen Serien (von denen ich auch noch welche posten werde) und dann wurden mir von Netflix koreanische vorgeschlagen. Der Netflix-Algorithmus ist der letzte Schrott. Leider kann man nicht nach Stichworten suchen oder Genres, bzw. diese kombinieren. Man muss nehmen, was einem Netflix vorschlägt oder man hat eine Idee und gibt diese auf gut Glück in der Suche ein. Das ist sehr mühsam.

Nachdem ich also begann asiatische Serien zu schauen, kommen auch immer mehr in den Vorschlägen von Netflix, inzwischen fast nur noch. Eigentlich wollte ich ja dem Wessi-Tunnelblick entfliehen und muss nun aufpassen, keinen Asien-Tunnelblick zu bekommen.

Mir fiel auf, als ich die Schauspieler googelte (eigentlich wikipediate), dass es kein Zufall war, dass diese Serien solch eine hohe Qualität und solch gute Schauspielerinnen und Schauspieler haben. Viele der Darsteller sind wahre Größen in Asien, nur leider kam das nie bei uns an. Es gibt sie noch, diese Mauer in unseren Köpfen. Die Welt ist immer noch zwiegespalten: Ost und West. Dabei ist das Westkino im Osten angekommen, nicht jedoch das Ostkino im Westen.

Auffällig wird dies auch, wenn man die Kritiken bei Rotten Tomatoes (oder Metacritic oder anderen) anschaut: Viele wurden dort nie von “Kritikern” besprochen, bestenfalls vom “Publikum”.

Vielleicht liegt dies auch an der Schriftzeichen- und Sprachbarriere. Ich kann kein Koreanisch oder Chinesisch, aber auch kein Arabisch oder andere Sprachen in nicht-lateinischen Schriftzeichen. Ich kann mir nicht einmal herleiten, was auf diesen Seiten steht. Vielleicht gibt es diese Filmkritik-Seiten ja auf Koreanisch…

Ich habe mir vorgenommen, Koreanisch zu lernen. Wäre zumindest einmal ein Anfang. Dennoch: Eine Weltsprache, in welcher alle Webseiten und Texte erscheinen, wäre nicht schlecht. Wir könnten viel von einander lernen.

So bleibt mir nur, mich über die Untertitel bei Netflix zu freuen und an dem, was mir Seiten mit lateinischen Buchstaben verraten.

Die Qualität, die Schauspielerinnen und Schauspieler

Hier einmal beispielhaft drei Listen der Nominierungen (rosa) und erhaltenen Auszeichnungen (grün) von drei Schauspielerinnen und Schauspielern:

Nehmen wir einmal Lee Byung Hun: Warum kennt den hier niemand?

Schaut euch mal die IMDb-Wertung von “Mr. Sunshine” an – und die bei Rotten Tomatoes. Warum kommt sowas nicht bei uns?

Oder “Crash Landing On You”: IMDB: 8,9/10; Rotten Tomatoes: 98%.

Und das ist, was ich mit der Mauer meine.

Großes Kino, große Schauspieler – und wir kennen davon keine Sau! Ich denke, wir halten uns für den Nabel der Welt und vergessen, dass sie noch eine Rückseite hat.

Deshalb mal wieder ein paar Serien von der Rückseite der Erde:

Die Serien

My Secret, Terrius

16 Folgen, jeweils ca. 60 Minuten

Bewertungen:

IMDb: 7,2/10
RottenTomatoes: -/-

Die Wichtigsten Charaktere:

  • So Ji-sub als Kim Bon (Terrius): Ein Geheimagent des Nationalen Geheimdienstes (NIS), Nachbar von Go Ae-rin..
  • Jung In-sun als Go Ae-rin (Alice): Eine alleinerziehende Mutter, nachbarin von Kim Bon.
  • Son Ho-jun als Jin Young-tae: Ein ehemaliger Betrüger, der den Schlüssel zu einem mysteriösen Vorfall besitzt, in den Go Ae-rin und Kim Bon verwickelt sind.
  • Im Se-mi als Yoo Ji-yeon: Eine NIS-Agentin, die nach außen hin kalt, und in Kim Bon verliebt ist.
  • Kim Sung-joo als Ra Do-woo: Ein genialer Hacker, der rebellisch ist. Er mag Yoo Ji-yeon.
  • Kang Ki-young als Kim Sang-ryeol: Der einzige männliche KIS-Agent im Team.
  • Das KIS: Eine Vereinigung aus Menschen der Nachbarschaft, die sich gegenseitig helfen und unterstützen.
Terius Behind Me Trailer #1 | So Ji Sub, Jung In Sun | Full series FREE on Viu

Beschreibung

Übersetzt bedeutet der Titel etwa: Mein Geheimagent, Terrius. Terrius heißt eigentlich Kim Bon, ist Geheimagend und lebt in der Wohnung gegenüber von Go Ae-rin, einer jungen Mutter von zwei Kindern, verheiratet. Ae-rin hat wenig Geld, denn Kinder sind teuer, die Wohnung muss abbezahlt werden und ihr Mann bringt auch keine Reichtümer heim.
Die Welten der beiden Menschen könnten nicht weiter auseinander liegen, zumal Bon (alias Terrius) als Verräter gesucht wird, untergetaucht ist und ungern redet.
Bon wurde reingelegt und seit dem muss er sich versteckt halten. Dabei ist er einer Organisation auf der Spur, die regelmäßig Auftragsmörder bestellt. Warum weiß er nicht, bis der Verteidigungsminister ermordet wird.
Ae-rins Ehemann wird Zeuge dieses Mordes und das Spiel beginnt.

My Secret Terrius hat alles, was tolles Popkornkino ausmacht: Eine großartige Heldin, einen coolen Helden, Action, sehr viel Witz und schlägt einen sofort in den Bann. Wer sich in Folge 1 nicht sofort reinziehen lässt, für den ist die Serie einfach nichts.
Sie hat übrigens ein Happy End und am Schluss denkt man: Auf weiter, nächster Fall!
Aber wie (fast) alle koreanische (und asiatische) Serien hat auch diese leider nach einer Staffel ein Ende, auch wenn das Ende ein toller Neuanfang wäre.

Mr. Sunshine

24 Folgen, jeweils 70-80 Minuten, letzte Folge: 97 Minuten

Bewertungen

IMDb: 8,8/10
Rotten Tomatoes: -/100%

Die Wichtigsten Charaktere

  • Lee Byung-hun als Eugene Choi / Choi Yoo-jin: Eugene Choi wurde in die Sklaverei geboren und war Zeuge der Ermordung seiner Eltern durch ihren Vermieter. Es gelang ihm, mit Hilfe eines Missionars in die Vereinigten Staaten zu fliehen, und er kehrt als Amerikaner, als Captain des Marinekorps der Vereinigten Staaten und frisch gebackener amtierender US-Konsul nach Joseon zurück.
  • Kim Tae-ri als Go Ae-shin: Eine Adlige aus Joseon, die ihre Eltern als Kleinkind verlor. Sie bildet sich als Scharfschützin aus und wird Teil der Armee der Rechtschaffenen.
  • Yoo Yeon-seok als Goo Dong-mae / Ishida Sho: Sohn eines Metzgers, der nach dem Tod seiner Eltern nach Japan flieht und ein furchtloser Samurai und Mitglied der Musin-Gesellschaft wird, die Teil einer Yakuza-Gruppe ist.
  • Kim Min-jung als Lee Yang-hwa / Kudo Hina: Eine einflussreiche Witwe, die das “Glory Hotel” in Joseon betreibt. Eigentlich stammt sie aus Joseon/Korea, hat jetzt aber einen japanischen Pass, weil sie mit einem Japaner verheiratet war.
  • Byun Yo-han als Kim Hee-sung: Ein Adliger aus Joseon. Er lebte über ein Jahrzehnt in Japan und wurde gegen seinen Willen mit Go Ae-shin verlobt. Als Hee-sung jedoch nach Joseon zurückkehrt, verliebt sich in sie.
  • Choi Moo-sung als Jang Seung-goo: Ein Schütze, der Go Ae-shin zum Scharfschützen ausbildet.
  • Kim Eui-sung als Lee Wan-ik: Ein pro-japanischer einflussreicher Koreaner.
Mr. Sunshine | Official Trailer [HD] | Netflix

Beschreibung

Mr Sunshine passt gut als Fortsetzung zu “My Country” und “Haechi”. Die Geschichte beginnt 1871 mit dem Krieg der Amerikaner gegen die Spanier auf dem Boden Koreas und geht bis 1919, wenn die Japaner die Macht in Korea endgültig übernehmen und eine Art Schreckensherrschaft führen. Deshalb hat diese Serie übrigens auch kein Happy End. Sie endet zu einem Zeitpunkt, zu dem Korea am Boden liegt.
Dennoch ist Mr. Sunshine (schaut auf die Bewertungen!) ganz großes Kino mit mehreren großartigen Schauspielern, allen voran die wunderbare Kim Tae-ri, die immerhin für ihre Rolle in Mr. Sunshine 6 Nominierungen bekam, aber nur eine als “Beste Schauspielerin” gewann. Die Auszeichnungen von Lee Byung-hun sieht man ja oben.

Das Drama beginnt mit einen Jungen (Choi Yoo-jin/Eugene Choi ), der in die Sklaverei hineingeboren wird. Als seine Eltern erschlagen werden, flüchtet er mit Hilfe eines Missionars 1871 in die USA. Er wird Offizier des United States Marine Corps und kehrt nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg nach Joseon (Korea) zurück.
Eine weitere Geschichte handelt von einem Jungen, dessen Eltern gleichfalls erschlagen werden, weil sie Schlachter sind, ein Beruf, der nur gering über dem Job “Sklave” steht. Er flieht nach Japan und kommt gleichfalls nach dem Krieg wieder nach Joseon (Korea) zurück. Jetzt ist er ein großer Schwertkämpfer und eine Art “Unterweltboss”. Inzwischen sind viele Japaner in Korea und versuchen es zu unterwandern und so ihrem Reich einzuverleiben.
Während Eugene Choi, unser Marine, in Joseon ist, trifft er die Tochter eines Aristokraten mit Namen Go Ae-sin. Sie ist scheinbar eine Aristokratin, die sich durch die Menge tragen lässt, aber nachts wird sie zur Rebellin und kämpft gegen den zunehmenden Einfluss der Japaner. So treffen sie sich nachts auf einer Jagd über die Dächer (siehe Trailer), nachdem sie den Auftrag hatte, einen wichtige Mann zu töten, doch Eugene Choi kommt ihr zuvor.
Und so beginnt eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die in der Koreanischen Gesellschaft niemals heiraten können, weil er ein Sklavensohn und sie eine Aristokratin ist.

Es gibt mehrere weitere parallellaufende und mit dem Hauptstrang verknüpfte Erzählstränge, unter anderem die Geschichte unseres japanischen Schwertkämpfers, der einst der Sohn eines Schlachters war und einer Hotelbesitzerin, die Dank eine japanischen Passes als Frau in Korea (Joseon) selbstständig sein kann. Auch sie stammt eigentlich aus Korea und hat eine unangenehme Vergangenheit.

Die erste Folge benötigte ich um reinzukommen. In ihr werden vor allem die männlichen Hauptfiguren vorgestellt und die Vorgeschichte erzählt, dann, in der zweiten Folge, fängt die Geschichte richtig an und nimmt schnell Fahrt auf. Und je länger man schaut, desto schwerer fällt es aufzuhören. Die Serie hat Suchtpotential!

Something In The Rain

16 Folgen, jeweils ca. 70 Minuten, letzte Folge: 87 Minuten

Bewertungen

IMDb: 8,1/10
RottenTomatoes: -/-

JustWatch: 88%
AsianWiki: 87

Die Wichtigsten Charaktere

  • Son Ye-jin als Yoon Jin-ah: Eine alleinstehende Frau Mitte 30, die als Kontrolleurin, bzw. Beraterin in einem Franchiseunternehmen das Cafes betreibt. Sie lebt noch zu Hause bei ihren Eltern, weil sie sich keine eigene Wohnung leisten kann. Ihre beste Freundin, Kyung-seon, ist Franchisenehmerin und hat ein solches Cafe.
  • Jung Hae-in als Seo Joon-hee: Der jüngere Bruder von Kyung-seon, der Charakterdesigner bei einer Computer-Videospielfirma ist. Er ist nach drei Jahren von seiner Arbeit im Ausland nach Korea zurückgekehrt.
  • Jang So-yeon als Seo Kyung-seon: Joon-hees ältere Schwester und Jin-ahs beste Freundin, die ein Café betreibt.
  • Wi Ha-joon als Yoon Seung-ho: Jin-ah’s jüngerer Bruder und Joon-hee’s bester Freund.
  • Gil Hae-yeon als Kim Mi-yeon: Jin-ah’s Mutter.
  • Oh Man-seok als Yoon Sang-ki: Jin-ah’s Vater.

Leider keinen offizielle Trailer auf Youtube, schade. Deshalb nur…

Inhalt und angesprochene Themen

“Something In The Rain” ist großes Kino, dennoch für uns Wessis etwas erklärungsbedürftig, sonst fragt man sich von Anfang an: Wo ist das Problem? Wenn wir kein Problem erkennen, ist es auch nicht spannend. Man sollte sich etwas Zeit geben und die erste Folge komplett anschauen, auch wenn die Spannungskurve niedrig zu sein scheint.

In “Something In The Rain” geht es um zwei Menschen, die sich lieben. Doch genau diese Liebe ist das Problem: Sie, Jin-a ist 35 und er, Jun-hui, ist in den späten 20ern (sein genaues Alter wird nicht genannt). Mit dieser Liebe brechen sie ein Tabu – und nicht nur eins.

Die Eltern des jungen Mannes, Jun-hui, sind nicht mehr da (Mutter verstorben, Vater abgehauen), weshalb er als extrem schlechte Partie gilt. Menschen, die ohne Eltern aufwachsen, gelten als ungeeignet für eine Ehe. Menschen sollten sich nur mit Menschen verbinden, die einen bestimmten Bildungshintergrund, eine bestimmte berufliche Position oder einen bestimmten Klassenstatus haben. Dies gilt ganz besonders für Frauen. Dabei wird der Status vor allem durch den der Familie bestimmt, nicht so sehr durch den tatsächlich erarbeiteten.
Jun-hui war für Jin-a immer wie ein Bruder, da sich Jin-a’s Familie um Jun-hui und seine Schwester kümmerten, die ohne Eltern aufwuchsen. Sich in jemanden zu verlieben, der wie ein Bruder ist, ist wie Inzucht.
Doch bei diesen Problemen bleibt es nicht. Denn als Frau verdient Jin-a wenig und muss sich von männlichen Vorgesetzten schikanieren lassen.
So wird auch die schlechte Jobsituation von Frauen in der Serie mehrfach thematisiert. Man erfährt, dass viele Frauen, auch wenn sie Hochschulabschlüsse haben, bestenfalls Hilfsjobs bekommen, ihren Chefs Kaffee einschenken dürfen, etc.

Frauen verdienen in Korea nur sehr wenig Geld, etwa 60% des Gehalts eines Mannes und das in nahezu jeder Branche. Man geht davon aus, dass sich Frauen “eine gute Partie” suchen und dann der Mann sie ernährt. Deshalb wohnt auch Jin-a noch bei ihren Eltern. Sie kann sich weder eine eigene Wohnung leisten, nicht einmal ein Smartphone und das, obwohl sie einen Job hat (sie kontrolliert Filialen von Franchisenehmern einer Kaffee-Kette).

Im Job wird Jin-a sexuell belästigt und von ihren Vorgesetzten gedemütigt. Doch wird von ihr als Frau und Angestellte erwartet, dass sie das hinnimmt und sich nicht wehrt. Es gibt auch Zwangs-Teamessen um die “Einheit zu stärken”, wobei von Frauen erwartet wird, dass sie während des Teamessens kokett sind und ihre Vorgesetzten bedienen um zu zeigen, dass sie “Teameinheit” schätzen.

Als Jin-a sich in Jun-hui veliebt, erkennt sie, was sie bisher alles über sich ergehen lies. Er liebt und achtet sie und fordert sie auf, sich nicht alles gefallen zu lassen. Das gibt ihr Kraft und sie beginnt sich gegen die genannten Ungerechtigkeiten zu wehren. Doch langsam, denn das alles muss erst in ihr wachsen.

Die Serie zeigt die Entwicklung einer Frau, die sich bislang unglücklich fügte und wie schwer es ihr fällt, Mut zu gewinnen und zu kämpfen, vor allem da sie alles verlieren kann.

Als ihre Liebe öffentlich wird und alles über Jin-a zusammenzustürzen droht, hört sie nicht auf zu kämpfen und die Schwierigkeiten eskalieren, zu Hause und im Job. Aus der anfänglich sehr “gemütlichen” Serie wird eine Reise ins Ungewisse für Jin-a und wir bibbern mit ihr.

So ist “Something In The Rain” zwar vordergründig eine Liebesgeschichte, aber die Haupthandlung ist die Emanzipation Jin-a’s, die lernt, sich selbst wertzuschätzen und sich nicht mehr zum Spielball anderer machen zu lassen. Die Serie spricht offen viele Tabus an und hinterfragt sie. Dabei lässt sie das neue Korea (verkörpert durch Jun-hui und seine Freunde) auf das alte Korea (verkörpert vor allem durch Jin-a’s Eltern) stoßen.

In der Serie wird übrigens sehr viel alleine getrunken und Trinkhöflichkeiten werden ignoriert, Frauen zahlen für Männer, und viele weitere “Tabus” werden angegangen und hinterfragt, aber das sei hier nur so nebenbei erwähnt.

Am Schluss gibts ein Happy-End, was ich schon mal verraten möchte, denn sonst werdet ihr zwischendurch wahnsinnig. Es ist nämlich nicht zu erkennen, wie die Probleme wirklich gut gelöst werden können. Selbst in der letzten Folge gibt es nochmals eine überraschende, aber logische, Wende. Vor dem Drehbuchautor muss man sich verneigen: Ein sehr glaubhaftes und sehr positives Ende.

Und nun noch ein paar Bemerkungen zum Soundtrack und anderen “Effekten”:
Die Songs sind sehr bewusst eingesetzt. So lange sich nicht viel in Jin-a’s Leben ändert, ändern sich auch die Songs nicht. “Stand by your man” ist ein schöner Song, aber man wird fast damit gefoltert. Erst als Jin-a anfängt Veränderungen zu wagen, wirklich zu kämpfen, ändern sich auch die Songs.
Interessant ist auch die Rolle des Regens und der zwei Regenschirme. Wer möchte, achte einmal darauf. Die Serie heißt nicht umsonst “Something In The Rain”.
Aber ich hoffe natürlich niemandem die Serie zu vermiesen, wenn ich darauf hinweise. Wir sind hier ja nicht im Deutsch-Unterricht. Nur das mit den Songs muss man erwähnen, weil das ist am Anfang wirklich nervig.

Großes durchdachtes Kino, mit zwei großartigen Hauptdarstellern, wunderbarer Kamera und einem durchdachten Drehbuch.

Der Soundtrack (weil ich die Songs extra erwähnte):

Carla Bruni – Stand by your man

Rachael Yamagata – Something in the Rain

Bruce Willis - Save The Last Dance For Me
Bruce Willis – Save The Last Dance For Me

Rachael Yamagata – La La La [Something in the Rain (밥 잘 사주는 예쁜 누나)] OST Part 2 LYRICS
Rachael Yamagata – La La La

Rachael Yamagata – Be Somebody’s Love

ok2222 x j'san - on and on (ft. khai dreams & barnes blvd.)
ok2222 x j’san – on and on (ft. khai dreams & barnes blvd.)

Jake Wesley Rogers - I'll Stand By You (Official Music Video)
Jake Wesley Rogers – I’ll Stand By You

Can't Help Falling In Love - Elvis Presley (Cover by Alexander Stewart)
Alexander Stewart – Can’t Help Falling In Love

Mary Beth Maziarz – Daydream Believer

The Cats – Save The Last Dance

coyote theory - this side of paradise (lyrics)
coyote theory – this side of paradise

Tammy Wynette - Stand By Your Man (Audio) (Pseudo Video)
Tammy Wynette – Stand By Your Man

She (Tous les visages de l’amour)
Charles Aznavour – She (Tous les visages de l’amour)

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Gute Filme auf YouTube (1)

Duell im Atlantik1

IMDb: 7,5/10
Rotten Tomatoes: 83%/87% (Kritiker/User)

Amazon:2
Während des Zweiten Weltkriegs 1943 im Südatlantik. US-Zerstörer-Kapitän Murrell ortet ein deutsches U-Boot und beginnt einen Angriff, der sich zum erbitterten Privatduell entwickelt. Der deutsche Kapitän von Stolberg schenkt dem Gegner nichts und steigt gewieft mit Tauchmanövern und gefährlichen Torpedo-Attacken in das Katz-und-Maus-Spiel ein. Am Ende drohen beide Boote zu sinken, die Mannschaften helfen sich, die Deutschen werden vom Zerstörer aufgenommen. Murrell salutiert in Ehren vor dem Verlierer von Stolberg.

1957 Duell im Atlantik cineonws739

MÖRDERISCHER VORSPRUNG3

IMDb: 6,8/10
Rotten Tomatoes: 100%/64% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Eigentlich ein Klassiker, doch nicht immer so spannend, wie mans gerne hätte, dennoch sehenswert.

Amazon:4
Ein skrupelloser Diamentendieb hat sich mit Millionenbeute in Richtung Kanada abgesetzt. In der Bergwelt der Rocky Mountains schließt er sich einer Touristengruppe an, die dort das Naturerlebnis sucht. Fernab der Zivilisation tötet er seine Mitreisenden und zwingt die attraktive Bergführerin Sarah, ihn über die Grenze zu führen. Der FBI-Agent Warren Stantin ist ihnen mit Sarahs Freund Jonathan auf den Fersen. Das ungleiche Team, der Naturbursche und der Großstadtschnüffler, kann bei der Verfolgungsjagd seine Talente unter Beweis stellen, bis der Killer schließlich im Meer sein Ende findet.

«MÖRDERISCHER VORSPRUNG» - Action, Thriller, Abenteuer / Ganzer Film auf Deutsch / HD

Der Mordfall Marcus Nelson5

IMDb: 8,0/10
Rotten Tomatoes: -/-
Persönliche Wertung: Ich liebe Kojak. Ist wie Columbo: Man ist ein Fan oder eben nicht. Großes Kino fürs Fernsehen.

Amazon:6
Ein schwarzer Jugendlicher wird beschuldigt, zwei weiße Mädchen ermordet zu haben. Zwar liegt bereits ein umfassendes Geständnis des Angeklagten vor, doch er widerruft kurze Zeit später seine Angaben. Der engagierte Lieutenant Theo Kojak nimmt die Ermittlungen auf und vermutet, dass der Beschuldigte von Polizisten mit Hilfe von Gewalt zum Geständnis gezwungen wurde. Seine Untersuchungen lösen einigen Wirbel im Dezernat aus, doch Kojak lässt sich nicht einschüchtern.

Pilotfilm Kojak ,,Der Mordfall Marcus Nelson 1972

Waterloo7

IMDb: 7,3/10
Rotten Tomatoes: 27%/82% (Kritiker/User)
(häufigste Kritik: Der Film stimmt nicht so ganz mit der Geschichte überein)
Persönliche Wertung: Ich mag Monumetalfilme. Vielleicht nicht jedermanns Sache und ob das nun geschichtlich korrekt ist, geht mir am Wertesten vorbei. Sehenswert.

Amazon:8
18 Jahre lang herrschte Napoleon unangefochten über Europa. Seine triumphale Rückkehr aus dem Exil bekräftigte seinen Ruf, auf den Schlachtfeldern unbesiegbar zu sein – bis zur Schlacht bei Waterloo. Von den vereinten gegnerischen Armeen unter Wellington und Blücher wurden Napoleons Streitkräfte in einer zunächst ausweglos scheinenden Schlacht vernichtend geschlagen.
Der russische Regisseur und Schauspieler Sergeij Bondartschuk hat sich 1969 den historischen Stoff vorgenommen, um der monumentalen Schlacht bei Waterloo ein filmisches Denkmal zu setzen. Mit großem finanziellen und technischen Aufwand sowie einer immensen Schar an Komparsen gelang es Bondartschuk, ein realistisches Kriegsszenario auf die Leinwand zu bannen. Vor allem aber durch die schauspielerische Leistung des Starensembles mit Rod Steiger als Napoleon, Orson Welles als Louis XVIII. und Christopher Plummer als Sir Arthur Wellesley, Duke of Wellington ist Waterloo ein cineastisches Meisterwerk geworden.

Waterloo (Film 1970/Deutsch)

Das Böse unter der Sonne9

IMDb: 7,1/10
Rotten Tomatoes: 86%/72% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Etwas langsam der Film, aber eine der wenigen guten Agahta Christie Verfilmungen. Außerdem: Peter Ustinov.

Amazon:10
Der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot wird von einer Versicherung beauftragt zu untersuchen, weshalb der reiche Horace Blatt sich einen falschen Diamanten versichern ließ. Dessen Anwort lautet: “Weil meine Frau den echten besitzt.” Doch Arlena Marshall, Blatts Ex-Frau, wird am Strand einer adriatischen Insel ermordet. Für Poirot beginnt im luxuriösen Hotel der Insel eine schwere Mördersuche, denn alle Besucher haben ein Alibi. Poirot findet heraus, dass Arlena zwei Mal ermordet wurde, und überführt die Schuldigen.

Sein Mädchen für besondere Fälle11

IMDb: 7,9/10
Rotten Tomatoes: 98%/90% (Kritiker/User)
Pertsönliche Wertung: Das Bild ist nicht so toll, die Synkro ist scheiße, aber… Klasse! Und in besserer Qualität bei Amazon Prime Video.

Amazon:12
Sensationsreporterin Hildy Johnson will der Zeitungswelt den Rücken kehren und ihrem langweiligen Verlobten eine gute Ehefrau werden. Ihr ehrgeiziger Ex-Mann und Redakteur Walter Burns sieht das gar nicht ein und überredet sie zu einem letzten Interview – mit dem Hintergedanken, die Hochzeit zu manipulieren und Hildy zurück zu gewinnen. Und während Hildy so einem Todeskandidaten das Leben rettet, sowie die Karrieren eines korrupten Sheriffs und des Bürgermeisters zerstört, bewahrt sie Burns vor einer Ehe in der Provinz.

Das Scharlachrote Siegel (Die scharlachrote Blume)13

IMDb: 7,4/10
Rotten Tomatoes: 88%/74% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Großes Kino, hätte fast ein Klassiker werden können.

Amazon:14
Ein geheimnisvoller Abenteurer versetzt die französische Revolutionsregierung in hilflose Wut, da er laufend prominente Adelige vor dem Schafott rettet. Abenteuerkomödie, die sich mit ihrem ironischen Tonfall und der außergewöhnlichen Darstellungskunst Leslie Howards unverminderten Reiz bewahrt hat…

Der Dieb von Bagdad15

IMDb: 7,5/10
Rotten Tomatoes: 100%/81% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Ein echter Klassiker. Sollte man gesehen haben, vor allem, da Bagdad bei uns einmal anders gesehen wurde, als heute.

Amazon:16
Ahmad, der König von Bagdad, ist von seinem Großwesir Jaffar, einem verbrecherischen Zauberer, um den Thron gebracht und in Ketten gelegt worden. Im Gefängnis lernt er den gewitzten Straßenjungen Abu kennen, der sich stolz “Der Dieb von Bagdad” nennt, und ihm zur Flucht nach Basra verhilft. Dort verlieben sich Ahmed und die schöne Tochter des Sultans ineinander. Auch Jaffar hat ein Auge auf die junge Frau geworfen und bietet dem Sultan ein fliegendes Zauberpferd an. Als die Prinzessin erfährt, daß ihr Vater sie preisgeben will, um dieses Pferd behalten zu können, flieht sie.
Nach vielen abenteuerlichen Verwicklungen, bei denen ein mächtiger guter Geist aus der Flasche sowie ein fliegender Teppich hilfreich sind, gelingt es, den Tyrannen Jaffar zu töten. Damit ist das Volk befreit, denn jetzt hat der gute Herrscher den Thron zurückgewonnen, dem die Geliebte zur Seite steht, während Abu mit seinem fliegenden Teppich neuen Abenteuern entgegenreist.

John F Kennedy Tatort Dallas17

IMDb: 8,0/10
Rotten Tomatoes: 84%/88% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Spannend, tolle Schauspieler.

Amazon:18
Jim Garrison (Kevin Costner), der ehemalige Staatsanwalt von New Orleans, rollt den Fall Jahre nach dem Attentat und der Ermordung John F. Kennedys neu auf. Durch Zeugenvernehmungen und Aussagen von Verdächtigen führt die Spur in die Richtung der Regierung. Das Puzzle ergibt mit der Zeit eine richtige Verschwörung mitsamt dem Verdacht auf ein Mordkomplott. Garisson hat genug Material zusammengetragen und erhebt Anklage.
Oliver Stones Meisterwerk über die Schüsse, die 1963 auf der ganzen Welt gehört wurden, gilt noch immer als einer der provokantesten und aufwühlendsten Filme aller Zeiten. Kraftvoll erzählt er den Versuch des Staatsanwaltes Jim Garrison, den unbeantworteten Fragen zur Ermordung John F. Kennedys auf den Grund zu gehen.
„JFK“ war nicht nur bei den Kritikern und an den Kinokassen ein großer Erfolg, er spielte auch eine entscheidende Rolle für die Untersuchungen im Fall Kennedy.
Pressezitat:
– “28 Jahre nach dem Attentat an Präsident John F. Kennedy rührt Oliver Stone (‚Platoon‘) am kollektiven Gewissen einer Nation, die sich vom Schock der Ermordung nie mehr ganz erholt hat.
In monatelanger Recherchearbeit trug er Beweise zusammen, um in einer dreistündigen Tour de Force seine Version der Ereignisse vorzulegen.
Mit einem furiosen Feuerwerk an Schnitten und der Montage von authentischem und eigenem Filmmaterial (zwei Oscars waren der Lohn) sorgt Stone in diesem Politthriller par excellence für Hochspannung pur.
Superstar Kevin Costner steht an der Spitze einer Besetzung, die ihresgleichen sucht. 2,9 Millionen Kinozuschauer ließen sich von der Bilderflut mitreißen” – (VideoWoche)

Transsiberian19

IMDb: 6,7/10
Rotten Tomatoes: 93%/65% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Spannend, aber kein Klassiker.

IMDb:20
Eine transsibirische Zugreise von China nach Moskau wird zu einer aufregenden Jagd nach Täuschung und Mord, wenn ein amerikanisches Paar auf ein mysteriöses Paar Mitreisender trifft.

Duell21

IMDb: 7,6/10
Rotten Tomatoes: 88%/84% (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Steven Spielberg-Klassiker, den man gesehen haben muss.

Amazon.de:22

Mit diesem Fernsehfilm hat sich Steven Spielberg erstmals in Szene gesetzt – kurz bevor er Sugarland Express drehte. Basierend auf einem Drehbuch von Richard Matheson spielt Dennis Weaver einen gutmütigen Handlungsreisenden, der unabsichtlich den Fahrer eines Tanklastwagens verärgert. Plötzlich folgt ihm der LKW nicht nur, sondern versucht ihn von der Fahrbahn zu drängen. Egal was er tut (rechts ranfahren, an einer Raststätte anhalten, die Polizei rufen) – er wird ihn nicht los. Spielberg traf die weise Entscheidung den Lastwagenfahrer nie zu zeigen, selbst als er die Spannung des Films erhöht. Dadurch erfährt der LKW selbst die Aura einer mörderischen Bedrohung – oder nahezu eine eigene Art von Persönlichkeit – während er scheinbar sein menschliches Opfer jagt. Spielberg schaffte es hier, aus wenig viel zu machen, wobei deutlich wurde, was für ein talentierter Geschichtenerzähler aus ihm werden sollte. – Marshall Fine

Mulan23

IMDb: 6,8/10
Rotten Tomatoes: -/- (Kritiker/User)
Persönliche Wertung: Klasse!

Auch bei Amazon Prime:

Amazon:
Als der Kaiser alle Männer Nordchinas aufruft, sich dem Kampf gegen einfallende Barbaren zu stellen, hat das junge Mädchen Mulan Angst um die Gesundheit ihres Vaters. Um ihn zu schützen, verkleidet sie sich als Mann und tritt an seiner Stelle in die Armee ein. Im Kampf zeigt sich ihr großes Talent und außergewöhnlicher Mut. Sie wird zur Anführerin, die alles opfern muss, um ihre Nation zu verteidigen und ihre Familie zu ehren.
Episch, beeindruckend und actiongeladen kommt die brandneue Realverfilmung der chinesischen Legende von der Kriegerin Mulan daher. Vom Action Director von “Hero” und “House of Flying Daggers” und besetzt mit “Red Cliff”-Star Zhao Wei sowie Jaycee Chan, dem Sohn von Jackie Chan.

Fußnoten

1Duell im Atlantik (Twentieth Century Fox, 2003).

2https://www.amazon.de/Duell-im-Atlantik-Robert-Mitchum/dp/B00008OX3X/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Duell+im+Atlantik&qid=1586942297&s=dvd&sr=1-2

3Roger Spottiswoode, Mörderischer Vorsprung (Walt Disney, 2002).

4https://www.amazon.de/M%C3%B6rderischer-Vorsprung-Sidney-Poitier/dp/B00006D2BF/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=M%C3%96RDERISCHER+VORSPRUNG&qid=1586942219&s=dvd&sr=1-1

5Joseph Sargent, Kojak – Pilotfilm: Der Mordfall Marcus Nelson (Universal Pictures Germany GmbH, 2006).

6https://www.amazon.de/Kojak-Pilotfilm-Mordfall-Marcus-Limited/dp/B000CFX848/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Der+Mordfall+Marcus+Nelson&qid=1586942072&s=dvd&sr=1-1

7Sergej Bondartschuk und Sergei Bondarchuk, Waterloo (Koch Media GmbH – DVD, 2019).

8https://www.amazon.de/Waterloo-Blu-ray-Rod-Steiger/dp/B07NHPMMSP/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Waterloo&qid=1586941863&s=dvd&sr=1-1

9Guy Hamilton, Das Böse unter der Sonne (STUDIOCANAL, 2017).

10https://www.amazon.de/B%C3%B6se-unter-Sonne-Peter-Ustinov/dp/B075SZVXDZ/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Das+B%C3%B6se+unter+der+Sonne&qid=1586941784&s=dvd&sr=1-1

11Sein Mädchen für besondere Fälle (Edel Germany GmbH, 2014).

12https://www.amazon.de/Sein-M%C3%A4dchen-f%C3%BCr-besondere-F%C3%A4lle/dp/B00N5ARVJ0/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Sein+M%C3%A4dchen+f%C3%BCr+besondere+F%C3%A4lle&qid=1586941627&s=dvd&sr=1-1

13Harold Young, Die Scharlachrote Blume – Vergessene Filmklassiker Vol.7 (Voulez Vous Film/ Intergroove, 2011).

14https://www.amazon.de/Die-Scharlachrote-Blume-Vergessene-Filmklassiker/dp/B00565B1DO/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Die+scharlachrote+Blume&qid=1586941524&s=dvd&sr=1-1

15Michael Powell und Ludwig Berger, Der Dieb von Bagdad (i-catcher Media GmbH & Co.KG, 2019).

16https://www.amazon.de/Dieb-von-Bagdad-Blu-ray/dp/B0094AH40G/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Der+Dieb+von+Bagdad&qid=1586941145&s=dvd&sr=1-6

17Oliver Stone, JFK – Tatort Dallas (20th Century Fox, 2013).

18https://www.amazon.de/JFK-Tatort-Blu-ray-Kevin-Costner/dp/B00EPAB6GI/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=John+F+Kennedy+Tatort+Dallas&qid=1586941076&s=dvd&sr=1-1

19Brad Anderson, Transsiberian, Crime, Drama, Mystery, Thriller (Filmax International, Canal+ España, Filmax Group, 2008).

20https://www.imdb.com/title/tt0800241/?ref_=fn_al_tt_1

21Steven Spielberg, Duell (Universal Pictures Germany GmbH, 2004).

22https://www.amazon.de/Duell-Dennis-Weaver/dp/B0002U9J5K/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Duell&qid=1586940689&s=dvd&sr=1-4

23Jingle Ma, Mulan – Legende einer Kriegerin (Ascot Elite Home Entertainment, 2010).

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

John Prine + 7.04.2020

John Prine bescherte uns wunderschöne Songs, hier ein paar davon.

(Bitte erst auf den Player klicken, dann anfangen zu lesen. Danke)

John Prine – When I Get To Heaven

Als ich John Prine’s “Angel from Mongomery” zum ersten Mal hörte, dachte ich: “Was ist das?” Es gibt wenige Songs, die mich derart umgehauen haben. Er befindet sich bei mir in guter Gesellschjaft mit “Stairway to Heaven” und “I’d rather go blind“.

Leider war John Prine angezählt. Im Juli letzten Jahres, genau am 23.07.19 um 11:09 Uhr, musste John Prine bereits alle Konzerte absagen, weil er Probleme mit dem Herzen hatte.

“In consultation with his doctors, John has been advised that he has an elevated risk for a stroke. He will have surgery this week to insert a stent which will remedy the issue. He looks forward to a full and speedy recovery. Thank you for your support and understanding. – The Prine family and Oh Boy Records.”1

Doch John Prine war ein Kämpfer. 2013 verlor er einen Lungenflügel nachdem bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert worden war. Er tat er alles, um wieder singen zu können. So erzählte er in einem Interview mit Terry Gross2:

GROSS: So, you know, in addition to the neck surgery that you had for cancer, a few years later, you had lung cancer. And you had an operation on one of your lungs. So what was it like to learn how to be able to get enough breath to support your singing?

PRINE: Well, luckily, I had a friend who was a trainer, you know? I mean, he’s individually trained people for either weight loss and stuff like that. We were friends. We just like to get together and B.S., you know? And he – when I told him I had to get the surgery, he volunteered to come to our house and help me get back in shape to get on the road. He had me running up and down our staircase three times. Then he’d put a guitar around my neck, and I’d sing three songs without taking a breath. You know, and this was all after losing half a lung. And that – I didn’t know I could train like that. My wife didn’t, either, because I hadn’t previously put that much into training before.”

Erst der Nacken, dann die Lunge, dann das Herz und dann ein Virus – John Prine hat gegen so vieles angekämpft, aber alles zusammen, ein Herz, das nicht mehr fit war, eine Lunge, die nur noch halb funktionierte – da hatte es ein kleiner Virus sehr leicht. John Prine starb am 7.04.2020 im Krankenhaus wahrscheinlich an Lungenversagen.

Es ist traurig, wie mit seinem Tod nun Propaganda für COVID-19 betrieben wird. Shame on you!

Was uns ewig bleiben wird, ist nicht nur der Engel aus Montgomery, sondern viele weitere großartige Songs.

Hier meine persönliche Best-Of-John-Prine-Sammlung:

Angel from Montgomery (feat. Bonnie Raitt)
Down By The Side Of The Road~John Prine
He Was in Heaven Before He Died
John Prine - In Spite of Ourselves - In Spite of Ourselves
John Prine - The Ways of a Woman In Love (Johnny Cash Cover)

Quellenangaben/Fußnoten

Beitragsbild: Cover seines Albums: The Tree Of Forgiveness.

1Joseph Hudak und Joseph Hudak, „John Prine to Undergo Stent Surgery, Postpones Tour Dates“, Rolling Stone (blog), 23. Juli 2019, https://www.rollingstone.com/music/music-country/john-prine-postpones-tour-dates-surgery-862607/.

2Terry Gross, „John Prine On Music, Cancer And Why He Never Thought He’d Be A Recording Artist“, NPR.org, 18. Juni 2018, https://www.npr.org/2018/06/18/621022949/john-prine-on-music-cancer-and-why-he-never-thought-hed-be-a-recording-artist.

1 2 3