IU: Love Poem

Ein wirklich schönes Pop-Album als “Extended Play” veröffentlichte IU 2019. IU heißt eigelich Lee Ji-eun (아이유), doch da dieser Name in Korea sehr häufig ist (Lee ist dort das, was bei uns “Schmidt” ist, dicht gefolgt von Kim), bekam sie einen Künstlernamen verpasst. IU soll – auf Englisch gesprochen “I You” die Verbindung zwischen dem Künstler und seinen Zuhörern ausdrücken. Irgendeine Geschichte muss man immer um einen Namen machen, doch bei IU gibt es tatsächlich eine sehr enge Bindung zwischen ihr und ihren Fans, genannt “Uaenas”. Das ist ein Mix aus Englisch, Koreanisch und …: “U” steht für “You” aus dem Englischen, “ae” ist chinesisch-koreanisch für “love” und “na”ist Koreanisch für “mich”. UAENA heißt also übersetzt “Ihr liebt mich”. In diesem Zusammenhang ein Love Poem, ein Liebesgedicht, zu veröffentlichen, passt, irgendwie.

Bei der Veröffentlichung des Albums war IU 26 Jahre alt und ist unangefochten die wichtigste und erfolgreichste Solo-Künstlerin Süd-Koreas.

Das Album ist, wie alle CDs aus Süd-Korea, ein echter Hingucker: Man bekommt ein sehr dickes, gebundenes kleines Hardcoverbuch mit den Songtexten und vielen Bildern von IU (etwas zu viele, finde ich, aber…) und in dem Buch: Eine CD und ein Lesezeichen. Allein schon die Aufmachung lohnt den Kauf – um es dann des “westlichen” CD-Herstellern und Künstlern um die Ohren zu hauen. Warum gibts sowas nicht auch hier, außerhalb Asiens? Warum wirken unsere CDs immer minderwertig und schrottig? Versucht es, kauft euch CDs aus Korea und ihr werdet – wie ich – Korea-Fan.

Die Erfolgssingle daraus ist übrigens “Blueming”, insgesamt hat die CD 6 Titel und läuft etwa 25 Minuten. Mir gefällt das Konzept des Extended-Plays, oder Mini-Albums, sehr. Wenn es nach mir ginge, würde ich mir nur noch solche Veröffentlichungen kaufen. Minialben, die auf die wirklich guten Titel reduziert sind und keinen “Füllstoff” benötigen, um einen Longplayer daraus zu machen, sind einfach großartig anzuhören und man kommt nicht in die Versuchung “weiter” zu klicken/drücken. Es gibt ja kaum Platten, die tatsächlich 10 oder mehr gute Stücke enthalten, warum also zwanghaft noch mehr langweilige Nummern draufpacken? In Korea machen sie alles richtig. Eine echte Musiknation, finde ich.

IU – Unlucky

The visitor (그 사람)
IU – The Visitor

[MV] IU(아이유) _ Blueming(블루밍)
IU – Blueming

Love poem (Love poem)
IU – Love Poem

[MV] IU(아이유) _ above the time(시간의 바깥)
IU – above the time

Subscribe
Notify of
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments