Kacy & Clayton: Strange Country

Kacy Anderson und Clayton Linthicumsind ein kanadisches Folk-Duo, das mit “Strange Country” ihr bisher bestes Album veröffentlicht haben. Es klingt so, wie ein Folk-Album klingen muss. Auch sie machen den Fehler, dass alle anderen Alben (auch der Nachfolger) eher nach Pop-Kitsch klingen. Es ist mir rätselhaft, warum Bands immer wieder glauben, dass sie mit einer 08/15-Pop-Kitsch-Produktion und -Arrangements viele Fans gewinnen. Das ist einfach nur langweilig, Leute, wenn man sich so anhört, wie sich alle anhören! Doch zurück zu “Strange Country”. Die Platte hält keine Überraschungen parat, dafür wunderschönen Gesang der beiden. Bisweilen erinnert die Musik an Celtic-Folk, was ja für kanadische Produktionen nicht so ungewöhnlich ist. Am besten, ihr hört reion und entscheidet selbst. Kacy und Clayton machen zwar Hoffnung auf mehr, doch leider ist ihr 2017er Album “The Siren’s Song” ein totaler Reinfall und der erneute Versuch mit mehr Gefälligkeits-Pop-Folk Gelöd zu verdienen. Mir gefällts nicht. Ich hoffe dennoch, sie besinnen sich etwas und machen das, was sie wirklich gut können, ohne sich unnötig anzubiedern.

Over The River Charlie
Kacy & Clayton – Over The River Charlie

Kacy & Clayton – Brunswick Stew

The Plains Of Mexico
Kacy & Clayton – The Plains Of Mexico

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments