Love in the Moonlight / Moonlight Drawn by Clouds

Einzelheiten

(aus DramaWiki)

Titel: 구르미 그린 달빛 / Gureumi Geurin Dalbit
Auch bekannt als: Love in the Moonlight, Moonlight Drawn by Clouds
Genre: Historisch, Komödie, Romantik
Rundfunknetz: KBS2
Sendezeitraum: 22.08.2016 bis 18.10.2016, Montag & Dienstag 22:00 Uhr

Folgen

18 Folgen, jeweils etwa 60 Minuten

Streaming

Viki, Netflix

Bewertungen

Die Serie Moonlight Drawn By Clouds, erreichte in Südkorea eine maximale Publikumsbewertung von 23,3% und wurde für ihre Produktion, Aufführungen und Musik gelobt. Die Presse bezeichnete ihren Einfluss als “Moonlight-Syndrom”, da es in und außerhalb ihres Bestehens die Charts zu Aktualität, Inhalt und Markenbekanntheit anführte. (Wikipedia, leicht verändert)

IMDbAsianWikiJustWatchMyDramaListVikiNominierungen
gesamt
Preise
(Awards)
7,891818,39,64219

Trailer

Dieser Trailer stammt von einer Philippinischen Seite (TFC The Filipino Channel). ich weiß nicht, welche Sprache diese Menschen sprechen, ist es Tagalog?, es klingt lustig und der Zusammenschnit ist toll. Vor einiger Zeit hatte ich einen Text geschrieben, über den Klang der Sprache. An diesem Beispiel sieht man, dass es durch Tagalog (?) noch lustiger wird, obwohl man kein Wort versteht, wenn man kein Tagalog (?) kann. Schaut euch den Trailer an! Es ist zum Totlachen, auch wenn man nichts versteht.

Love in the Moonlight on TFC

Beschreibung:

Hong Ra On (Kim Yoo Jung) ist eine junge Frau in der Joseon Dynastie. Sie hat bereits als Kind ihren Vater verloren und wird seit dem von Ihrer Mutter gezwungen, sich als Junge auszugeben. warum, erfährt sie nicht. Inzwischen (10 Jahre später) ist sie fast erwachsen (18 nach koreanischem Alter) und lebt immer noch als Mann. Sie bestreitet ihren Lebensunterhalt, indem sie jungen Männern, die ihren Rat suchen, Beziehungsratschläge gibt und Liebesbriefe für sie schreibt. Ein Liebesbrief, den Ra On für einen Kunden schreibt, lässt sie die Bekanntschaft von Lee Yeong (Park Bo Gum) machen, der eigentlich der Kronprinz ist. Aber keiner der beiden kennt die wahre Identität des anderen. Wie so häufig, hat auch hier die Hauptdarstellerin Schulden, die sie nicht bezahlen kann. Deshalb wird sie, von den Gangstern, denen sie Geld schuldet, an den Palast als Eunuch verkauft. Damit niemand merkt, dass sie ein Frau ist, muss sie einige Gefahren überwinden.

Im Palast angekommen, trifft sie wieder auf Lee Yeong, den Kronprinzen. Dieser verliebt sich in sie, doch ist er sehr verwirrt, weil er glaubt, sie wäre tatsächlich ein Eunuch.

Auch ein ehemaliger Freund des Kronprinzen, Kim Sat Gat (Kwak Dong Yeon) verliebt sich in sie, wobei dieser schon recht früh weiß, dass sie eine Frau ist.

Eine Gruppe, die sich weiße Wolke nennt, macht immer wieder Anschläge. Der König ist in Angst und möchte alle Mitglieder dieser Gruppe fassen und ermorden. Doch der engste Freund des Kronprinzen, sein Leibwächter, ist ein Mitglied. Und wie in vielen weiteren Dramen versucht auch hier der erste Minister (Premierminister) das Königreich an sich zu reißen, die Königen versucht den Kronprinzen aus dem Weg zu räumen, usw.

Unsere zwei Liebenden haben es nicht einfach, bis es endlich zu ersehnten Happy End kommt. Das ist zwar nicht sehr realistisch, aber schöööön. Also scheiß drauf. Die Serie ist spannend, die Hauptdarsteller sind großartig, Popkornkino pur!

(Viki & ich)

Die wichtigsten Darsteller

  • Park Bo-gum als Lee Yeong: Der Kronprinz
  • Kim Yoo-jung als Hong Ra-on / Hong sam-nom: Eine Frau, die als Mann verkleidet lebt. warum wissen wir zunächst nicht.
  • Jinyoung als Kim Yoon-sung: Aus der Familie Kim, der Enkel des ersten Ministers (Premierministers) , Kim Heon. Er wuchs mit Yeong auf und war sein bester Freund.
  • Chae Soo-bin als Jo Ha-yeon: Kronprinzessin Yeong, Tochter des Ritenministers
  • Kwak Dong-yeon als Kim Byung-yeon: Ein Schwertkämpfer, Leibwache des Kronprinzen
  • Kim Seung-soo als König
  • Jang Gwang als Eunuch Han
  • Cheon Ho-jin als Kim Heon: Der Premierminister und die eigentliche Macht hinter dem Thron.
  • Seo Jeong-yeon als Königin Yoon
  • Jang Gwang als Eunuch Han
  • Lee Jun-hyeok (72) als Eunuch Jang
  • Jo Hee-bong als Eunuch Sung
  • Choi Dae-chul als Eunuch Ma
  • Han Soo-yeon als Königin Kim
  • Jeon Mi-seon als Lady Park Suk-ui
  • Jung Hye-sung als Prinzessin Myeong-eun
  • Heo Jung-eun als Prinzessin Yeong-eun
  • Jung Yun-seok als junger Lee Yeong
  • Kim Ji-young als junge Hong Ra-on
  • Lee Hyo-je als junger Kim Yoon-sung
  • Noh Kang-min als junger Kim Byung-yeon

Werbung auf koreanisch (unbedingt anschauen!):

So machte man in Korea Werbung für diese Serie:

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments