Musikentdeckungen – Nachschlag 1 (A+B)

Vorrede

Das Jahr 2020 war eine große Enttäuschung. Die Politik der verschiedensten Länder hat Musiker, Schauspieler und viele, die dafür arbeiten, dass Konzerte und Aufführungen stattfinden können, in den Ruin getrieben. Zahlreiche Konzertveranstalter gibt es nicht mehr, Kinos mussten schließen und Vieles mehr. Dass sich nicht mehr Musiker in ihrem Zuhaue hinsetzten und einfach Alben aus Protest aufgenommen und veröffentlicht haben, verstehe ich nicht. Sind sie zu blöde dazu?

Maske-tragen verblödet auf jeden Fall. Zu wenig Sauerstoff, da baut gerne mal das Hirn ab. Idiotische, unbegründete Angst noch dazu – und fertig ist der geistig tote Musiker. Oder täusche ich mich?

Das Jahr 2020 war eine musikalische Katastrophe.

Doch nun zu den Platten, die ich fand und denen ihr etwas Beachtung schenken solltet, finde ich. Die Platten werden in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt.

080% – Eliza Gilkyson – 2020 (2020)

Von Eliza Gilkyson habe ich mehrere Platten und höre mir jede neue an. Ihr bisheriges Meisterwerk ist für mich bislang “Land Of Milk and Honey”. Diese Platte habe ich noch nicht besprochen, doch wem die hier vorgestellten Titel gefallen, sollte sie sich unbedingt einmal anhören.

Seit 1969 veröffentlicht sie regelmäßig Platten, doch ist sie immer noch eher unbekannt. Warum, weiß ich nicht, vielleicht weil es ihr noch nie gelungen ist, die Charts zu stürmen? Ihre Songs sind meist ruhig und nachdenklich, häufig erzählt sie dabei über ihr eigenes Leben oder macht sich über gesellschaftliche Verhältnisse Gedanken. Eliza Gilkysen ist eine klassische, gesellschaftskritische Sängerin, die immer wieder überrascht, doch nie den großen Wurf landete.

Eliza Gilkyson – My Heart Aches
Where Have All the Flowers Gone
Eliza Gilkyson – Where Have All the Flowers Gone
Eliza Gilkyson - "Peace in Our Hearts" (Official Music Video)
Eliza Gilkyson – “Peace in Our Hearts” (Official Music Video)

087% – IU – A Flower Bookmark (2014)

A Flower Bookmark enthält 7 Songs, ist also ein Mini-Album, 4 davon könnt ihr unten anhören.

A Flower Bookmark ist IUs erstes Cover-Album. In Südkorea nennt man es übrigens ein “Remake-Album”, was vom Namen her besser passt. Die Songs werden ja eher neu gemacht, als abgedeckt. IU ist bekannt dafür, Songs, die sie covered, zu ihren eigenen zu machen. Man vergisst schnell, dass es Covers sind, sie werden zu IU-Songs. Hört man ihre Coverversionen, ist es, als höre man diese Songs zum ersten Mal. Gut, viele von euch werden sie tatsächlich zu ersten Mal hören.

Bei der Veröffentlichung dieses Albums war IU 21 und bereits ein Superstar in Südkorea. Für mich ist dieses Album ein Teil eines Befreiungsschlags, der im Jahr zuvor mit “Modern Times” begann. IU ist nun keine POP-Sängerin mehr. Sie möchte die Lieder und die Musik singen und spielen, die ihr am Herzen liegen – nicht unbedingt das, was der Markt oder ihr Management für das Beste halten. Von da an waren ihre Platten eigentlich nur noch Meisterwerke. In Asien ist sie ein Superstar, aber bei uns immer noch völlig unbekannt. Vielleicht ändert sich das ja, wenn ich mehr über sie schreibe.

Pierrot laughs at us (삐에로는 우릴 보고 웃지)
IU – My old story (나의 옛날이야기)
[MV] IU(아이유) _ Naui Yetnal Iyagi(나의 옛날이야기) : My old story
IU – Pierrot laughs at us (삐에로는 우릴 보고 웃지)
When love passes by (사랑이 지나가면)
IU – When love passes by (사랑이 지나가면)
【HD繁中字】IU 你的意義 Meaning of You Feat 金昌完 Music Clip
IU – Meaning Of You (너의 의미) (Feat. Kim Chang-Wan(김창완))

100% – IU – A Flower Bookmark 2 (2017)

Nach dem Erfolg von “A Flower Bookmark” gab es drei Jahre später einen Nachschlag: “A Flower Bookmark 2” (und wir hoffen auf “A Flower Bookmark 3”). Auch dieses Album wurde als Mini-Album veröffentlicht mit insgesamt 6 Titeln.

Es ist sehr schade, dass “man” sich bei “uns”, in der “westlichen Welt”, nicht sehr häufig traut, Mini-Alben zu veröffentlichen. Viele Platten wären großartig, wenn man sie auf die Stücke reduzieren würde, die wirklich gut sind. Doch bei “uns” scheint der Wahn zu herrschen, dass eine Platte eine möglichst lange Spielzeit bräuchte und so wird jeder überflüssige Song mit auf die Platte gepackt. Warum? Was ist der Sinn?

Und nicht nur das: Eine CD aus Südkorea ist immer auch ein kleines Meisterwerk, allein schon, weil sich die Künstler viele Gedanken über die Gestaltung des Albums machen – anstatt es einfach in eine billige Plastik-Verpackung zu stecken und zu hoffen, dass jemand doof genug ist, dafür Geld auszugeben. “A Flower Bookmark 1 & 2” gehören zwar zu den am schwächsten ausgestatteten CDs von IU, übertreffen aber dennoch die üblichen CDs, die man sonst so kaufen kann. IUs neue CD “Lilac” (die ich noch bespreche), wiegt übrigens fast 1,5 kg.

Secret Garden (비밀의 화원)
Secret Garden (비밀의 화원)
Sleepless rainy night (잠 못 드는 밤 비는 내리고)
Sleepless rainy night (잠 못 드는 밤 비는 내리고)
Last night story (어젯밤 이야기)
Last night story (어젯밤 이야기)
Everyday with you (매일 그대와)
Everyday with you (매일 그대와)
By the stream (개여울)
By the stream (개여울)

100% – Neil Young – After The Goldrush (1970)

1970 war ein wirklich gutes Musikjahr. Neil Young veröffentlichte in den 70ern seine beiden Meisterwerke “After The Goldrush” und “Harvest” (1972). Etwas Ähnliches schaffte er erst wieder Ende der 80er mit “This Notes For You”.

Über Neil Young muss man wenig sagen: Ein Alt-Rocker, wie er im Buche steht. In den letzten Jahren langweilte er leider nur und veröffentliche langweilige Studioaufnahmen und überflüssige Mitschnitte älterer Konzerte. Vielleicht wäre es klüger, langsam aufzuhören, bevor es noch richtig peinlich wird.

Doch Neil Young war einmal richtig groß. Er hatte eine tolle Band, die im wesentlichen aus ehemaligen Mitgliedern von Crazy Horse bestanden und ihn auf seinen Soloplatten begleiteten. Ende der 60er und noch bis Ende der 70er brachte er nur hörenswerte Platten heraus, dann begann er mit Computern zu spielen und es wurde seltsam, statt originell.

“After The Goldrush” wurde 2020 als “50th Anniversary-Album” veröffentlicht, ohne dass man sich irgendwelche Mühe gab, das Album zu restaurieren oder mit Bonus-Tracks auszustatten (bis auf einen). Blamabel – aber es entspricht der Qualität aller seiner Platten der letzten Jahre. Wie man etwas so lieblos wiederveröffentlichen kann, ist mir schleierhaft. Dennoch: Die Originalplatte ist ein Klassiker, ein Must-Have.

Tell Me Why
After the Gold Rush
Southern Man
Till the Morning Comes
Till the Morning Comes
Cripple Creek Ferry
Don't Let It Bring You Down
Don’t Let It Bring You Down
I Believe in You
Only Love Can Break Your Heart
Only Love Can Break Your Heart

080% – Gillian Welch & David Rawlings – All The Good Times (2020)

Auf dieses Album bin ich aufmerksam geworden, weil es einen Grammy bekam, als bestes Folk-Album 2021. Gillian Welch und David Rawlings machen schon seit 1996 zusammen Musik. Zuerst unter dem Namen Gillian Welch, dann unter David Rawlings und wieder unter Gillian Welch. Dieses Mal zum ersten Mal, soweit ich weiß, unter dem Namen von beiden.

Das Album ist wirklich sehr schön, ein gutes Folk Album, aber mehr nicht. Auch hier gilt: Weniger wäre mehr gewesen. Viele Songs wären schöner, wenn sie kürzer wären. Ein Song kann nur langweilig werden, wenn er zu lang ist. Wer sich das Album zulegen möchte, wird nicht enttäuscht sein. Schöne Folk-Musik zum Entspannen und auf jeden Fall besser als die meisten Folk-Alben 2020 – oder seht ihr in meiner Liste noch andere? Ein verdienter Grammy.

Jackson
Fly Around My Pretty Little Miss
Fly Around My Pretty Little Miss
Abandoned Love

090% – George Harrison – All Things Must Pass (1970)

1970 war ein wirklich gutes Musik-Jahr. Als George Harrison “All Things Must Pass” veröffentlichte, brachte er damit gleichzeitig das erfolgreichste Album eines Ex-Beatle heraus.

Was das Album auszeichnet, sind nicht so sehr die einzelnen Songs, sondern viel mehr die Gesamtstimmung des Albums. Über 2 LPs können wir in ein Album eintauchen, das wie ein Konzeptalbum und die Erzählung einer langen Geschichte klingt und wirkt. Deshalb am besten Kopfhörer auf und zurücklehnen, dabei das Album am Stück genießen.

Leider hat George Harrison dies mit keinem weiteren Album mehr so gut hinbekommen. Auf der dritten Platte gibt es noch einige Jams und ein Geburtstagslied für John Lennon.

George Harrison - I'd Have You Anytime
I’d Have You Anytime
George Harrison - My Sweet Lord
My Sweet Lord
If Not For You (Remastered 2014)
If Not For You
Isn't It A Pity (Remastered 2014)
Isn’t It A Pity
I Dig Love (Remastered 2014)
I Dig Love

084% – Joe Strummer – Assembly (2021)

Joe Strummer war einst der Frontmann von The Clash. nach deren Auflösung machte er Solo weiter oder mit seiner neuen Band “Mescaleros”. Doch weitere Erfolge und große Songs blieben leider aus. So ist dieses Album etwas wie “The Best of the Rest”.

Manche Leichenfledderei ist gut – manche mittelmäßig. Leider haben sie sich nicht bemüht, das Album “wie aus einem Stück” klingen zu lassen. Es ist eine Zusammenstellung und hört sich auch an wie eine. Das hätte man besser machen können. Dennoch: Es ist eine Platte, die man sich kaufen kann, denn sie enthält doch den einen oder anderen Song, den man noch nicht hat – oder auch nicht haben muss. Je nachdem, ob man ein Fan ist, oder nicht.

Love Kills
Redemption Song
Long Shadow
Rudie Can't Fail (Live)
Rudie Can’t Fail

088% – Bad Company – Bad Company (Deluxe Edition) (1974/2015)

Das selbst betitelte Debut-Album ist nach wie vor das erfolgreichste und beste von Bad Company. Leider bringt die Deluxe-Edition keine neuen Erkenntnisse. Die zusätzlichen Tracks zeigen uns die bekannten Lieder in neuem Gewandt. Dennoch lohnt sich die Deluxe-Edition wegen der schönen Aufmachung und des Booklets – und weil sie nicht allzu teuer ist.

Paul Rogers ist nach dem Ende von Bad Company öfter als Solo-Künstler in Erscheinung getreten oder als Mitglied einer Band, wie zum Beispiel als Sänger von Queen, aber an die Zeiten von Bad Company reichte keine spätere Veröffentlichung mehr heran. Schade.

Bad Company - Can't Get Enough (Official Audio)
Can’t Get Enough
Bad Company (LMS Studio Reel 2-73 Session)
Bad Company (LMS Studio Reel 2-73 Session)
Rock Steady (2015 Remaster)
Rock Steady
Movin' On (2015 Remaster)
Movin’ On
Seagull (2015 Remaster)
Seagul
Bad Company - "Bad Company" (LMS Studio Reel 8-73 Session) (Official Audio)
Bad Company (LMS Studio Reel 8-73 Session)

080% – Jessie Reyez – Before Love Came To Kill Us (Deluxe) (2020)

Jessie Reyez hat es doch noch in meine Endwertung geschafft, da das Album in der Deluxe-Version drei prima Titel enthält. Auch ihr täte es gut, sich einmal darauf zu besinnen, was sie wirklich kann und nicht zu versuchen, Popcharts zu stürmen. Sicher kann man so mehr Geld verdienen, aber dadurch wirken ihre Alben nicht wie aus einem Guss. Irgendwie habe ich immer das Gefühl von “nicht ganz echt”. Ganz anders dagegen bei der Live-Version von Coffin.

Auch bei Jessie Reyez sind viele Songs zu lang, um gut zu sein. Lange Songs langweilen. Deshalb heißt es im Deutschen ja auch “Lange-Weile”. Aber es ist ihre bislang beste Platte, wie ich finde, also wird vielleicht die nächste der ganz große Wurf, wer weiß.

Jessie Reyez - COFFIN (Audio) ft. Eminem
Coffin'(feat. Eminem)
Jessie Reyez - Figures (Official Video)
Figures
Jessie Reyez – WORTH SAVING (Audio)
Worth Saving

Besonders schön, und für mich sogar der Song des Jahres 2020, ist Coffin’ in der offiziellen Akustik-Version (nur Online):

Jessie Reyez - COFFIN (Official Live Performance)
COFFIN (Official Live Performance)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments