Seasick Steve: Sonic Soul Surfer

Seasick Steve heißt eigentlich Steven Gene Wold und ist 2015 etwa 75 Jahre alt. Er wuchs in einfachen Verhältnissen auf und lebete lange als Obdachloser. Seasick Steve hat definitiv den Blues der Straße. Er kennt das leben von seinen Schatten und Sonnenseiten und das hat auch seine Musik geprägt. Seasick Steve spielt auf “Sonic Soul Surfer” den Blues-Rock, den wir von ihm gewohnt sind und lieben. Wenig Überraschungen, was den Stil betrifft, und gewohnte Qualität – oder nicht ganz: “nur” 4 Stücke sind in meine Playlist gewandert, was bei ihm etwas mager ist. Doch wer guten amerikanischen White-Blues mag, wird auch diese Platte mögen. Seasick Steve erinnert auf dieser Platte musikalisch sehr an George Thorogood & The Destroyers,  aber auch die ruhigeren Nummern kommen nicht zu kurz. Was mich etwas irritiert ist, dass Blues für mich nicht zum Titel “Sonic Soul Surfer” passt. Mit Surf-Sound hat die Platte nun wirklich garnichts am Hut (wobei das Cover auch zu ZZ-Top passen würde).

Seasick Steve - Summertime Boy
Seasick Steve – Summertime Boy

Seasick Steve - Roy's Gang
Seasick Steve – Roy’s Gang

Seasick Steve - Dog Gonna Play
Seasick Steve – Dog Gonna Play

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments