The Tale Of Nokdu

Nokdu ist eine südkoreanische Fernsehserie von 2019. Sie basiert auf einen 2014 – 2018 gesendeten Naver Webtoon von Hye Jin-yang.

Titelbild: www.meyli.fr

Folgen:

32 Folgen, jeweils etwa 29 Minuten

Bewertungen:

IMDb: 7,9
JustWatch: 92%
AsianWiki: 87

The Tale Of Nokdu war eine der zehn am meisten diskutierten koreanischen Serien unter den 104 Primetime-Dramen, die 2019 ausgestrahlt wurden. Darüber hinaus eroberte sie das Herz der Generation Z in Südkorea und wurde von den Online-Zuschauern gut aufgenommen. (Wikipedia)

Streaming:

Viki, Netflix

Die wichtigsten Darsteller

  • Jang Dong-yoon als Jeon Nok-du: Ein Man auf der Suche nach seiner Herkunft und dem Grund, warum man versuchte ihn und seine Familie zu töten.
  • Kim So-hyun als Dong Dong-joo: Eine Frau im Kisaeng, die Geheimnisse hat.
  • Kang Tae-oh als Cha Yool-moo: Der Cousin des Königs. Hält sich viel im Dorf der Witwen und Kisaeng auf, ist von den Frauen geduldet.
  • Jung Joon-ho als König Gwanghae: Der König Joseons.
  • Lee Seung-joon als Jung Yoon-jeo: Nok-dus und Hwang-taes Vater.
  • Song Geon-hee als Jeon Hwang-tae: Nok-du’s älterer Bruder.
  • Lee Moon-sik als Hwang Jang-gun: Ein Kampfkunstmeister und Mitglied der erweiterten Familie um Nokdu.
  • Ko Gun-han als Yeon Geun: Ein reicher Mann, Verwalter des Witwendorfes.
  • Park Da-Yeon als Aeng-du: 7 Jahre alte Tochter von Hwang Jang-gun, dem Kampfkunstmeister. Sie ist überzeugt einmal Nokdu zu heiraten.
  • Cho Soo-hyang als Kim Sook: Eine Schwertkämpferin und Chefin der Murwoldan, eine Gruppe von Schwertkämpferinnen, die das Witwendorf verteidigen.
  • Hwang In-yeop als Park Dan-ho: Cha Yool-moos Bodyguard und bester Schwertkämpfer Joseons

Drehbuch und Regie:

Regie: Kim Dong Hwi

Drehbuch: Baek So-yeon und Lim Ye-jin

Trailer:

Der Original-Trailer ist schlecht, weil er einen völlig falschen Eindruck gibt. Bitte Beschreibung lesen! Leider habe ich keinen besseren Trailer oder Ähnliches gefunden.

Beschreibung:

The Tale of Nokdu spielt in der Joseon-Dynastie. Eines Tages fallen mehrere Schwertkämpferinnen über die Familie von Nokdu her und wollen sie töten. Nokdu und seine Familie können sich wehren, doch eine Kämpferin entkommt. Nokdu verfolgt sie, weil er wissen möchte, warum jemand seine einfach lebende Familie umbringen möchte.

Er folgt der Kämpferin bis zu einem Dorf, in dem nur Frauen erlaubt sind. Also verkleidet sich Nokdu als Frau und gibt sich als Witwe Kim aus. Zur Zeit Joseon wurden Frauen häufig umgebracht, wenn ihr Mann gestorben war und mussten ihm ins Grab folgen. Dieses Dorf ist ein Zufluchtsort für Witwen, die von ihren Familien getötet werden sollen. Es wird von sehr starken Frauen und einer Gruppe Schwertkämpferinnen, den Murwoldan, geschützt.

Nokdu, alias Witwe Kim, muss sich im Dorf ein Zimmer mit Dong-joo teilen. Beide haben etwas zu verbergen und so entsteht eine etwas komplizierte Beziehung zwischen beiden.

Im Gegensatz zum Anfang der Serie und zum offiziellen Trailer, ist das Verkleiden und das Leben im Dorf der Witwen nur der Anfang des Dramas. Wir werden eingelullt und glauben eine nette Liebeskomödie mit Crossdressing zu sehen. Doch Nokdu entdeckt ein Geheimtreffen, eine Verschwörung, es folgt ein Blutbad und Flucht.

Nokdu wird von einer Liebeskomödie zu einem actiongeladenen Drama, mit unvorhersehbarem Verlauf, was die Spannung aufrecht hält. Sind wir am Anfang noch entspannt, dann können wir mit der Zeit kaum noch aufhören zu schauen. Freunde werden zu Feinden, Feinde zu Freunden, immer wieder gibt es Wendungen. Der Schluss ist ein Happy-End (bitte nicht dorthin zappen!), das ganz anders ist, als man es selbst noch in Folge 31 vermutet.

Das Drehbuch ist große Klasse. Selten – oder noch nie? – solch ein Drama mit so vielen Wendungen in der Geschichte und solch einem grandiosen Ende gesehen. In der letzten Folge werden alle offenen Enden und auch der Kreis (ihr werdet sehen, was ich meine) wieder geschlossen. Es gibt keine offenen Fragen und alles ist ungeheuer rund.

Ein unterbewertetes und zu wenig beachtetes Drama.

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Itaewon Class

Folgen:

16 Folgen, jeweils 60 bis 70 Minuten, Finale: 87 Minuten
Original mit Untertitel

Bewertungen:

Itaewon Class ist aktuell die siebt erfolgreichste Serie aller Zeiten im PayTV/Kabelfernsehen Südkoreas.

IMDb: 8,3
Rotten Tomatoes: – / 100%

JustWatch: 88%
AsianWiki: 82

Streaming:

Zu sehen auf: Netflix

Die Wichtigsten Personen:

  • Park Seo-joon als Park Sae-ro-yi: Eigentümer des DanBam, einem Bar-Restaurant in Itaewon.
  • Kim Da-mi als Jo Yi-seo: Managerin des DanBam. Yi-seo ist ein multi-talentiertes und intelligentes Mädchen mit einem IQ von 162 und Power-Bloggerin.
  • Yoo Jae-myung als Jang Dae-hee: Ein skrupelloser Selfmademan und CEO des Lebensmittelkonzerns Jangga Group.
  • Kwon Nara als Oh Soo-ah: Sae-ro-yis ehemalige Klassenkameradin und erste Liebe. Leiterin des strategischen Planungsteams in der Jangga-Gruppe.
  • Kim Dong-hee als Jang Geun-soo: Jang Dae-hee‘s zweiter und unehelicher Sohn; Yi-seos Klassenkamerad und Mitarbeiter im DanBam.
  • Ryu Kyung-soo als Choi Seung-kwon: Mitarbeiter bei DanBam und ehemaliger Gangster. Seung-kwon war Sae-ro-yis Zellengenosse im Gefängnis.
  • Lee Joo-young als Ma Hyeon-yi: DanBam’s Chefköchin. Hyun-yi traf Sae-ro-yi zum ersten Mal in einer Fischfabrik, Jahre vor der Gründung von DanBam.
  • Chris Lyon als Kim To-ni: DamBams guineisch-koreanischer Teilzeitbeschäftigter.
  • Ahn Bo-hyun als Jang Geun-won: Der erste Sohn von CEO Jang und Erbe der Jangga-Gruppe. Geun-won war Sae-ro-yis und Soo-ahs Klassenkamerad in der High School.
  • Kim Hye-eun als Kang Min-jung: Exekutivdirektor der Jangga-Gruppe.
  • Lee David als Lee Ho-jin: Sae-royis Investitionsmanager. Ho-jin war der Klassenkamerad von Sae-ro-yi, Soo-ah und Geun-won in der High School.

Beschreibung:

„Itaewon Class“ erzählt die Geschichte von Park Sae-roy, der ein Restaurant in Itaewon, einem Stadtteil von Seoul, eröffnet, nachdem er einige Jahre im Gefängnis verbrachte, weil er Jang Geun-won, den Sohn und Erben der Jangga Group, verprügelt hatte, nachdem dieser andere schikanierte und den Vater von Park Sae-roy umbrachte.

Doch Jang Geun-won wird, weil sein Vater Macht und Einfluss hat, freigesprochen und Park Sae-roy muss drei Jahre ins Gefängnis und kann seine Schule nicht beenden.

Nach seiner Entlassung arbeitet Park Sae-roy daran, sich zu rächen. Doch im Gegensatz zu anderen Racheserien, lässt er öfter von seiner Rache ab, wenn davon seine Freunde Nachteile hätten. Letztlich sorgen gerade diese Prinzipien dafür, dass er unerwartete Verbündete gegen die Familie Jang erhält, da sie nicht nur Sae-roy‘s Vater auf dem Gewissen hat.

Sae-roy eröffnet mit seinen Freunden ein Restaurant, das DanBam. Als sie eine GmbH daraus machen, nennen sie sich „Itaewon Class“. Zu diesen gehören

Jo Yi-seo:
Managerin des DanBam und verliebt in Sae-roy. Yi-seo hat einen IQ von 162 und wird als Soziopathin bezeichnet. Sie ist zudem in den sozialen Medien als Power-Bloggerin bekannt und betreibt einen vielbeachteten Blog.
Choi Seung-kwon:
Seung-kwon war Sae-roys Zellengenosse im Gefängnis. Er wurde zunächst ein Gangster. Sieben Jahre später trifft er Sae-ro-yi. Er respektiert Sae-ro-yi zutiefst und seine Art, ein besseres Leben zu führen, gibt es auf, ein Gangster zu sein, und unterstützt Sae-roy als Mitarbeiter des DanBam.
Ma Hyun-yi:
Hyun-yi traf Sae-roy zum ersten Mal in einer Fischfabrik, in der die beiden früher arbeiteten, Jahre vor dem Start von DanBam. Sie ist die Köchin des DanBam und eine transsexuelle Frau.
Kim To-ni:
To-ni kommt etwas später zu der Truppe. Seine Mutter stammt aus Guinea und sein Vater aus Korea. Deshalb muss er sich anhören, kein richtiger Koreaner zu sein. Im DanBam wird er zunächst angestellt wegen seiner dunkleren Hauttönung, da Yi-seo, die Managerin, dies taktisch klug findet um Weltoffenheit zu signalisieren. Auch sie ist zunächst rassistisch, doch als To-ni angegriffen wird, hält auch sie zu ihm.

Während Sae-roy der immer-Gute ist, der alle Menschen achtet und respektiert, wie sie sind, auch weiß, wie man Wertschätzung vermittelt, ist Yi-seo oft sein Gegenstück. Sie ist zunächst feindselig gegen Hyun-yi, dann gegen To-ni, doch immer schafft sie es, ihre Vorurteile zu überwinden.

Die Lovestory ist auch hier etwas kompliziert, wie in allen koreanischen Serien. Yi-seo ist in Sae-roy verliebt, der jedoch nur ans Geschäft denkt. Jang Dae-hee, der Bruder des Bösewichts, liebt Yi-seo schon seit Kindheitstagen und Oh Soo-ah liebt Sae-roy schon seit der Schule.

Irgendjemand muss also verzichten und irgendjemand wird glücklich werden. Es gibt tatsächlich ein Happy-End.

„Itaewon Class“ ist zum einen etwas für Menschen, die “Denver Clan” mögen oder andere Serien, in denen es darum geht, Macht und Reichtum zu erlangen und sich an anderen zu rächen, andererseits aber auch für alle, die glauben, dass nur Gutes auch Gutes bewirken kann.

So bleibt auch in „Itaewon Class“ der Gute, unser Held, immer seinen Prinzipien treu und stellt das Wohl seiner Freunde immer über seine Rache.

Es ist die erste koreanische Serie, die ich schaue, mit einer transsexuellen Frau in einer wichtigen Nebenrolle. Fast dachte ich, manche Themen werden völlig ausgeblendet, aber doch nicht. Es wäre schön, irgendwann auch einmal eine Frau mit Transsexualität in einer Hauptrolle zu erleben, ohne dieses Thema zu problematisieren und ohne Penis-Diskussion. Solltet ihr “Dark” gesehen haben, dann kennt ihr die Darstellung einer transsexuellen Frau in einer deutschen Serie, eine sehr verächtliche, widerwärtige Darstellung. Der Hauptgrund, warum ich diese Serie niemals empfehlen werde. Und dann schaut euch das an… Ja, es gibt noch Werte und Anstand, nur nicht bei uns.

Trailer

Itaewon Class | Official Trailer | Netflix

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

What‘s Wrong With Secretary Kim?

9 Jahre lang war Kim Mi So die treue Sekretärin. Doch eines Tages kündigt sie. Einfach so.

Folgen:

16 Folgen, jeweils etwa 65 min.

Bewertungen:

IMDb: 8,1
JustWatch: 88%
AsianWiki: 87

Streaming:

Viki

Wichtige Darsteller:

Park Seo-joon als Lee Young-joon: Vize-Vorsitzender der Yumyeong-Gruppe (Der Vorsitzende ist sein Vater). Ein extremer Narzisst.

Moon Woo-jin als 9-jähriger Lee Young-joon.

Park Min-young als Kim Mi-so, “Secretary Kim”: Die Sekretärin des Vize-Vorsitzenden, die nach neunjähriger Zusammenarbeit plötzlich kündigt.

Kim Ji-yoo als 5-jährige Kim Mi-so

Lee Tae-hwan als Lee Sung-yeon/Morpheus: Young-joons älterer Bruder und ein berühmter Autor.

Kang Ki-young als Park Yoo-sik: Direktor der Yumyeon-Gruppe. Der beste Freund von Young-joon.

Hwang Chan-sung als Go Gwi-nam: Ein Angestellter und begehrter Junggeselle, der durch sein Arbeitswut hervorsticht.

Pyo Ye-jin als Kim Ji-a: Nach der Kündigung von “Sekretärin Kim” soll sie ihre Nachfolgerin werden.

Yewon als Sul Ma-eum: Yoo-sik’s Sekretärin

Hwang Bo-ra als Bong Se-ra: Eine sehr aufgedrehte Angestellte.

Beschreibung:

“What‘s Wrong With Secretary Kim?” ist eine klassische Liebeskomödie. Der Ausgangspunkt: Sie, Kim Mi So (Sekretärin Kim) arbeitet für Le Young Joon, den Vize-Präsidenten und Erben eines großen Unternehmens. 9 Jahre lang war sie seine treue Sekretärin. Doch eines Tages kündigt sie. Einfach so. Sie hat noch keinen neuen Job, noch keine Pläne wie es weitergehen soll, aber sie kündigt. Und Lee Young Joon fragt sich “What‘s Wrong With Secretary Kim?”

9 Jahre lang war sie die beste und zuverlässigste Sekretärin, die es gibt. Plötzlich hört sie auf und Lee Young Joon weiß nur, dass er das nicht will. Doch kommt er nicht dahinter warum.

Das Problem bei ihm: Er ist ein Narzisst – und zwar der König der Narzissten. Er sieht nur sich und seine Herrlichkeit. Zwar ist er super intelligent, überragt alle anderen, spricht mehrere Sprachen fließend, doch Gefühle sind für ihn fremd.

Was ist nur mit ihm los?

Dass Kim Mi So und er schon lange ein Paar sind ohne sich dessen bewusst zu sein, wissen wir schon seit der ersten Folge. Die Spannung entsteht dadurch, dass wir wissen wollen, warum es in der nächsten Folge schon wieder nicht klappt, dass sie es sich gegenseitig zugestehen.

Für Lee Young Joon beginnt mit der Kündigung von Kim Mi So eine Reise zu sich selbst, zu seinen Gefühlen und dem Trauma seiner Kindheit. Auch Kim Mi So hat etwas erlebt, sie glaubt einst entführt worden zu sein, und möchte dem auf die Spur kommen.

Sie kommen sich näher und finden sich selbst und einander.

Nur: Warum dauert das so lang?

Das Drama schafft es glaubhaft diesen Findungsprozess in die Länge zu ziehen und bleibt dabei aber immer Komödie. Es macht Spaß. Am Ende fast jeder Folge sind sie eigentlich ein Paar und eigentlich müsste die Serie nach der nächsten Folge vorbei sein, aber schon wieder geschieht …

Wunderbare Geschichte mit wunderbaren Schauspielern und die vielleicht schönsten Kussszenen, von denen es hier viele gibt, in einer Serie.

Trailer:

WHAT'S WRONG WITH SECRETARY KIM - OFFICIAL TRAILER [Eng Sub] | Park Seo Joon, Park Min Young

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es

Cheese In The Trap

Folgen:

16 Folgen, jeweils etwa 60 min.

Bewertungen:

IMDb: 7,4
AsianWiki: 89
JustWatch: 80%

Streaming:

Netflix, Viki, YouTube (in hervorragender Qualität mit englischen Untertiteln)

Ersatz-Trailer:

Leider habe ich keinen guten Trailer gefunden.
Unten gibt es die erste Folge mit englischen Untertiteln, um sich ein Bild zu machen und hier, statt eines Trailers, ein Musik-Video aus dem original Soundtrack:

[치즈인더트랩 OST] 강현민 - Such (Feat. 조현아 of 어반자카파) MV

Beschreibung:

Cheese in the Trap (Käse in der Falle) ist eine südkoreanische Fernsehserie nach einem Webtoon (siehe unten) von Soon Ggi auf Naver Webtoon.

Im Mittelpunkt der Serie steht Hong Seol (gespielt von Kim Go Eun). Sie ist eine Studentin, deren Eltern nur wenig Geld haben und die ihr Studium mit Teilzeitjobs finanziert. Sie muss immer wieder eine Semester aussetzen, um arbeiten gehen zu können. Yoo Jeong (gespielt von Park Hae Jin) ist ein reicher, gutaussehender Student, der nach seinem Militärdienst an die Universität zurückkehrt um seinen Abschluss zu machen.

Zunächst behandelt er Seol kühl und abweisend, doch sorgt er dafür, dass sie ein Stipendium erhält. Er verhält sich von Beginn an sehr ungewöhnlich gegenüber Seol. Einerseits ist er abweisend und kühl, andererseits beschützt er sie. Seol ist er unheimlich und sie vermutet hinter seinem Verhalten ein dunkles Geheimnis.

Das Interesse Jeongs an Seol macht Baek In-ha (gespielt von Lee Sung Kyung), die immer mit Jeong zusammen gesehen wird, eifersüchtig und sie beginnt alles zu tun, damit Seol das Stipendium wieder verliert, das Jeong ihr zukommen lies.

Der Vierte in diesem Bunde ist Baek In-has Bruder, Baek In Ho. Seol und er begegnen sich, als er ihr Handy findet. Daraufhin versucht er zunächst ihre Gutmütigkeit auszunutzen, befreundet sich aber mit ihr.

Jeong und Seol kommen sich immer näher und werden ein Paar. Konflikte keimen weiter auf, als sie erfährt, dass Jeong, In-ha und In-ho zusammen aufgewachsen sind und In-ho Jeong dafür verantwortlich macht, dass einst seine Hand bei einer Schlägerei gebrochen wurde. Bis dahin war In-ho ein begnadeter Pianist. Er beschuldigt Jeong, absichtlich seine Karriere zerstört zu haben.

Jeong redet nicht gerne und hat Schwierigkeiten damit, seine Gefühle auszudrücken. Seol ist nicht viel anders und so kommt es zwischen beiden zu Spannungen und Missverständnissen. Seol weiß nicht, ob die Anschuldigungen von In-ho richtig sind und was genau einst vorfiel. Auch warum In-ha sich derart seltsam verhält und warum sie ihr so viele Probleme bereitet, wissen wir nicht. Die drei scheint ein Geheimnis zu umgeben, das es zu lüften gilt, damit Seol und Jeong, oder doch eher Seol und In-ho (?), ein Paar werden können.

Besetzung:

Anmerkung: In manchen Serien wird Yoo Jeong auch Yoo Jung geschrieben (YouTube und Viki). Jeong heißt er auf Netflix. Dies geschieht durch die Romanisierung des koreanischen Namens. Dabei versucht man ihn so zu schreiben, dass Amerikaner ihn fast richtig aussprechen würden. Diese Umschreibung ist nicht immer einheitlich. “Eou” ist nicht selten auch “ou” oder “u“, weil es im Englischen etwa wie ein “a” gesprochen wird. Ich entschied mich für “Jeong“, damit keine Verwechslungen mit den deutschen Wörtern “jung” oder “Jungs” auftreten kann.

  • Park Hae-jin als Yoo Jeong: Ein reicher Student im letzten Semester. Sehr still, geheimnisvoll und misstrauisch gegenüber anderen.
  • Kim Go-eun als Hong Seol: Eine Studentin aus ärmeren Verhältnissen, weil ihr Vater pleite ging, als er versuchte sich selbstständig zu machen. Sie redet nicht gerne über ihre Gefühle und Gedanken.
  • Seo Kang-joon als Baek In-ho: Ein gut aussehender, arbeitsloser junger Mann, der einst die Schule abgebrochen hatte auf Grund eines Unfalls mit seiner linken Hand, die bei einer Schlägerei stark verletzt wurde. Er wuchs zusammen mit Jeong auf.
  • Lee Sung-kyung als Baek In-ha: In-hos Schwester, die keine Lust hat zu arbeiten und andere aussaugt, um an Geld zu kommen.
  • Park Min-ji als Jang Bo-ra: Seols beste Freundin, ebenfalls Studentin und die beste Freundin von Kwon Eun-taek.
  • Nam Joo-hyuk als Kwon Eun-taek: Seols und Bo-ra’s bester Freund. Er ist in Jang Bo-ra verliebt und sie scheint dies nicht zu bemerken.

Folge 1:

Alle weiteren Folgen auf YouTube (in hervorragender Qualität mit englischen Untertiteln)

Cheese in the Trap | Episode 1 (Arabic, English and Turkish Subtitle)

Webtoon

Quelle: Wikipedia

Webtoons sind etwas, das ich bisher nicht kannte. Es ist eine koreanische Besonderheit und kommt ursprünglich von Daum (hier gehts zu deren koreanischen Webtoon-Seite), einem Internetunternehmen mit einer eigenen Suchmaschine. Doch der Platzhirsch in Südkorea ist Naver.

Naver ist in Korea das, was bei uns Google ist und die Plattform MeLon (von Naver) entspricht in etwa YouTube und Spotify zusammen. Die spezielle Plattform nur für Comics heißt WebToons. Hier kommt man zur englischsprachigen Version, wo ich auch Cheese In The Trap fand (die Original koreanische Plattform ist hier zu finden). Wenn ihr also Comics über alles liebt, schaut mal rein, man findet dort wahre Meisterwerke, wie auch den folgenden:

Mehr zu Serien, die auf Webtoons basieren, findet ihr hier.

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them play powerful Rock’n’roll mixed with garagey Punk and […] Link Wray inspired stuff“ That‘s right. Das schreiben sie auch selbst. Was die Platte hörenswert macht, ich gerade die Rauheit und der Anteil „garagey Punk“. Auch wenn es sich bei den

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn sich sonst niemand traut. Überhaupt sind Punks nicht mehr, was sie mal waren. Die meisten sind so etwas, wie Systempunks. Alle machen das selbe, jeder Punksong hört sich gleich an. Punk hat eine Uniform bekommen. D.O.A. erfinden den Punk nicht

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon, ihren Namen zu lesen. “Fetch The Bolt Cutters” ist ihr fünftes Album und nicht gerade eingängig – aber es ist eben Fiona Apple. Wer noch nichts von ihr hat: Die Platten lohnen sich alle. Fiona Apple ist immer irgendwie anders,

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind. Es sind immer die selben Songs drauf, Überraschungen gibts nicht. Hast du eine Platte, hast du alle. Die 50-Year-Trip gefällt mir von der Aufnahme her etwas besser als “Premonition”, deshalb meine klare Empfehlung für diese Platte für alle, die John

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja auch. Die Produktion ist ähnlich, doch dadurch, dass “Self Made Man” deutlich weniger bluesig ist, werden die Produktion und die Arrangements für meinen Geschmack etwas zu gefällig und sind zu simple gestrickt. Freut man sich bei einem Blues auf die

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an einem Schreibfehler. Bei Amazon heißt die Platte ” Wildflower & all the Rest”. Sie haben doch tatsächlich das “s” vergessen! Es gibt eine Standard-Version mit 2 CDs oder eine Deluxe mit 4 CDs. Die Standart benötigt kein Mensch, da das

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten. Sie neu einzuspielen bedarf Mut und Überzeugung. Doch auch als Yusuf Islam macht “Cat Stevens” eine gute Figur. Er kanns noch! “Tea for the Tillerman” war Cat Stevens’ viertes Album. Nach Methew & Son und NewMasters, veröfentliche er Mona Bone

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine am Flügel oder Keyboard, in der zweiten kommt Ray Cooper an den Percussions hinzu. Das klingt vielleicht erst einmal nicht so spannend, ist es aber. Live From Moscow ist für mich die beste Liveplatte (mit Ausnahme von “Made in Japan”

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of- Zusammenstellung. Alle Songs wurden remixed. Da viele der Songs von John Lennon ja nie auf einem Longplayer erschienen, außer auf Best-Of-Compilations oder auf Shaved Fish, könnte man diese Ergänzung vielleicht doch benötigen, ist sie nicht ganz so sinnlos, wie es