The Ghost Wolves – TEXA$ PLATINUM

The Ghost Wolves - TEXA$ PLATINUM (2017)

Die Ghost Wolves sah ich in Stuttgart im Keller Club. Sie waren die dritte Band. Als die zweite Band ihre Instrumente eingepackt hatte und es daran ging für die Ghost Wolves aufzubauen, kam eine junge Frau in einem ultra-kurzen Minirock und Cowboyhut auf die Bühne. Alles in Weiß mit viel Glitzer. Sie bückte sich, steckte die Kabel ein und bemühte sich konstant, dass ihr Minirock nicht hoch rutschte. Das hatte etwas völlig Absurdes. Glitzer-Cowboy-Kostüm, Minirock und dabei auf dem Boden die Arbeit der Rowdys erledigen, dabei ständig den Minirock runter ziehen. Es hätte ja was Längeres sein können, dachte ich so bei mir.

Doch dann nimmt diese junge Frau eine Gitarre in die Hand, ein Schlagzeuger kommt auf die Bühne und ein Orkan weht über uns herein. Wow! Man muss die zwei live gesehen haben um das zu glauben.

Die aktuelle Singe (Oktober 2019) gibts exklusiv bei Third Man Records, dem Label von Jack White – und klingt noch besser als Texa$ Platinum, ihre bisher letzte Platte. Das lässt hoffen!

Third Man Records schreiben über das Duo The Ghost Wolves:

“Das Duo vereint Rock’n’Roll, Punkrock, Garage und Blues mit elektronischen Elementen und gilt als eine der am härtesten arbeitenden Bands im modernen Rock’n’Roll-Underground, das seit fast acht Jahren auf internationalen Tourneen mit fast 1000 Shows unterwegs ist, in mehr als 23 Ländern unterwegs war, einschließlich des größten Teils Westeuropas, der USA, Großbritanniens und Japans.”

Für mich eine besten existierenden Bands!

Doch macht euch selbst ein Bild (bzw. einen Klang):

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments