The Last Empress

Folgen:

26 Folgen, jeweils 60 min.

Bewertungen:

IMDB: 6,2/10
Rotten Tomatoes: -/ –
AsianWiki: 86%
JustWatch: 67%

Streaming:

Netflix, Viki

Die wichtigsten Darsteller:

  • Jang Na-ra als Oh Sunny: Eine Musicaldarstellerin, Frau des Kaisers.
  • Choi Jin-hyuk als Na Wang-sik / Chun Woo-bin: Seine Mutter wurde ermordet. Er wird zur Leibwache des Kaisers.
  • Shin Sung-rok als Kaiser Lee Hyuk: Kaiser des koreanischen Reiches.
  • Lee Elijah als Min Yoo-ra: Chefsekretärin des Kaisers und seine Geliebte.
  • Shin Eun-kyung als Kang: Kaiserinwitwe, die Mutter von Lee Hyuk.
  • Oh Seung-yoon als Lee Yoon / Vincent Lee: Kronprinz, Jüngerer Bruder von Lee Hyuk.
  • Yoon So-yi als Seo Kang-hee: Ah-ri’s Kindermädchen und leibliche Mutter.
  • Oh Ah-rin als Ah-ri: Illegitime Tochter von Lee Hyuk.
  • Yoon Da-hoon als Oh Geum-mo: Sonnys Vater und Besitzer eines Hühnerrestaurants.
  • Stephanie Lee als Oh Hel-ro: Sunnys Schwester

Beschreibung:

The Last Empress

The Last Empress heißt auf deutsch: Die letzte Kaiserin.

Es ist ein Rachedrama, eine fiktive Geschichte, die in der heutigen Zeit spielt und in der Korea ein Kaiserreich ist.

Wie so üblich sind der Kaiser und seine Familie verdorben und haben kein Problem zum Machterhalt über Leichen zu gehen. Doch das wird natürlich vertuscht. Nach außen hin gibt sich die Kaiserfamilie volksnah und lädt auch gerne einmal normale Bürger fürs Fernsehen zum Essen ein, wie auch u.a. eine junge Frau Namens Oh Sunny, die ein großer Fan des noch unverheirateten Kaisers ist.

Ich möchte nicht zu viel verraten, deshalb kurz: Der Kaiser überfährt eine Frau und begeht Fahrerflucht. Um für diese Zeit ein Alibi zu haben, wirft er sich öffentlichkeitswirksam an Oh Sunny nach einer Theateraufführung ran und tut so, als hätte er den ganzen Auftritt gesehen.

Durch zahlreiche Verwicklungen muss er Oh Sunny vorgaukeln sie zu lieben und heiratet sie.

Von da an werden Oh Sunny und ein weiterer Held (der Gute im Film, Na Wang-sik) mindestens einmal pro Folge fast ermordet, so dass man pausenlos um Oh Sunny zittern muss. Zudem erkennen Oh Sunny und Na Wang-sik was die Kaiserfamilie ihren Familien angetan hat und planen grausame Rache.

Liebe, Action, Rachedrama und eine Schauspielerriege, wie man sie selten zu sehen bekommt, denn die Bösen sind genauso überragend besetzt, wie die Guten. Die Serie kann locker mit Crash Landing On You mithalten, was schon einiges aussagt. Dabei ist sie ernster, hat aber auch ihre absurden Szenen zum kurzen Auflachen inmitten völliger Spannung und auch hier sind Taschentücher gefragt.

Die Serie hat etwas von Revenge (eine Serie, die ich sehr liebte), auch wenn man das am Anfang nicht merkt, weil Oh Sunny als liebe naive junge Frau anfängt, doch dann … Fingernägel abkleben bevor ihr sie abkaut!

Und noch eine Info aus Wikipedia:

“Ursprünglich für 48 Folgen vorgesehen, wurde The Last Empress aufgrund seiner Beliebtheit auf 52 Folgen erweitert. Für seine rasante und unvorhersehbare Handlung erhielt es hohe Einschaltquoten und positive Bewertungen. In seiner 24. Folge am 27. Dezember 2018 erreichte The Last Empress eine landesweite Bewertung von 17,9% und war damit die bestbewertete Mini-Serie an Wochentagen für das koreanische terrestrische Fernsehen im Jahr 2018. Sie übertraf den bisherigen Rekord des Dramas Return.”

Wie üblich: Es gibt nur eine Staffel, wie bei fast allen koreanischen Serien.

Trailer

„Blind“ Rage and Violence – The End of Rrock‘n‘Roll

Der Rockabilly Chronicle beschreibt die Musik wie folgt: „With such a band name, it’s not a surprise to find them…

(fast) Alle K-Dramen auf NETFLIX mit Bewertung

Die untere Tabelle beinhaltet fast alle Serien aus Korea, die es auf Netflix in Deutschland zu sehen gibt.

080% – D.O.A. – Treason

Ob Verrat der beste Titel dieses Albums ist… Zumindest wenn es heißen soll: Wir machen mal ne geile Platte, wenn…

080% – Fiona Apple – Fetch The Bolt Cutters

Wenn Fiona Apple nach 8 Jahren eine neue Platte herausbringt, dann bekommen viele Kritiker einen Orgasmus. Wahrscheinlich reicht es schon,…

080% – John Fogerty – 50 Year Trip. Live At Red Rocks (live)

John Fogerty live, da kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Traurig ist nur, dass alle seine Liveplatten austauschbar sind….

080% – Larkin Poe: Self Made Man

Mit dem Vorgänger, “Venom & Faith”, dachte ich, Larkin Poe hätten endlich ihre Heimat gefunden, vielleicht haben sie das ja…

088% – Tom Petty: Wildflowers & all the Rest

Wer bei Amazon nach der Platte sucht, wird etwas erstaunt sein, da sie schwer zu finden ist. Das liegt an…

088% – Yusuf/Cat Stevens: Tea for the Tillerman2

Ein interessantes Projekt ist die Neuaufnahme alter Platten. “Tea for the Tillerman” gehört sicherlich zu den besten Platten aller Zeiten….

090% – Elton John with Ray Cooper – Live from Moscow 1979

Am 28. Mai 1979 sendete die BBC das auf diesem Doppel-Album erschienene Konzert. Die erste Hälfte bestreitet Elton John alleine…

090% – John Lennon: Gimme Some Truth. (Ltd. 2CD+ 1Blu-ray Audio Box)

Braucht jemand noch Aufnahmen von John Lennon? Zu seinem 80. Geburtstag am 9. Oktober 2020 gibt es jetzt eine Best-Of-…